» »

Wasserstoffperoxid in jede Hausapotheke

FElame`ch_exn79


Wobei ich das von zu Hause auch nicht kenne und einfach nix zur Flächendesinfektion zu Hause hätte.

seitdem ich Kinder habe und uns regelmäßig Magen/Darm erwischt, hab ich sowas zu Hause :)z

SFunDflowear_73


Könnte mir evtl. auch passieren. Wobei ich es so nicht kenne und mein Freundeskreis mit Kindern auch eher die HustenSchnupfenNies-Bazillen hegt und pflegt. Wogegen Desinfektion ja eh wenig bringt. ;-)

Teestrxale


Es geht doch gar nicht darum ständig mit dem Zeug rumzurennen und alles damit abzuwischen, man sollte es zuhause haben um im "Notfall" eine gründliche desinfektion durchführen zu können. Wenn man zb im Garten arbeitet und dich da an der Hand verletzt, weil da Tetanuserreger praktisch schnell in die Wunde kommen könnten. oder wenn man eine Wunde im Mund hat, da es in der Mundhöhle vor bazillen nur so wimmelt. oder man sollte auch mal ab und zu seine Zahnbürste desinfizieren. Es geht um gezielte, sinnvolle Desinfektionen, zugegeben, ich habe da eine "professionelles" auge, und kann erkenne, wo es angebracht ist und wo nicht.

N4ela


Ich desinfiziere nichts. Und schon gar keine Lebensmittel :-o Ich esse die Tomaten vom Strauch runter und die Erdbeeren auch direkt von der Pflanze. Bisher lebe ich noch :)z Das einzige, was ich wirklich desinfiziere, ist der Toilettensitz auf der Arbeit, aber der hats auch nötig %:|

Gibt es tatsächlich Leute, die ihre Lebensmittel desinfizieren? :-o ":/ Wenn ja, warum? ":/ Das ist doch dann kein gesundes Verhalten mehr ":/

m@nef


Zahnbürste desinfizieren?

Tkestr~axle


@ Nela

Weist du, ob die Nachbarskatze, oder der Igel auf die leckeren Erdbeeren Pipi gemacht hat? oder villeicht auch mehr, als pipi? Vögel lassen auch überall den Kot fallen...

Wenn zb die Sojasprossen damals desinfiziert gewesen wären, wäre keiner an EHEC gestorben...

NJexla


Also, das Abwaschen von Obst und Gemüse lasse ich mir ja noch gefallen. Aber desinfizieren? Meine Großeltern, meine Urgroßeltern hatten das auch nicht und die sind alt geworden. Ich hab auch keine Lust, mir irgendwelche Resistenzen oder was zu ziehen. Man kann auch alles kaputtdesinfizieren.

jqustw_loo>kinxg?


Wenn die Katze auf die Erdbeeren gemacht hat, dann ist sie echt gut im hoch pinkeln, die wachsen bei mir nicht auf Bodenhöhe. Und selbst wenn, dafür gibts Wasser.

Zahnbürste desinfiziere ich nicht, die wechsle ich.

Für Wunde an der Hand hab ich Octi, Wunden im Mund versorgt die schnelle Schleimhautheilung.

gdaulo6isxe


Ich desinfiziere irgendwie gar nichts im Haushalt...anscheinend wieder mal ein Trend, der an mir vorbeigegangen ist. :°(

Weist du, ob die Nachbarskatze, oder der Igel auf die leckeren Erdbeeren Pipi gemacht hat? oder villeicht auch mehr, als pipi? Vögel lassen auch überall den Kot fallen...

Tierscheiße sieht man ja wohl und den Rest essen wir mit, das sorgt für die gewisse rustikale Würze. ]:D

In der Hausapotheke habe ich son Desinfektionszeugs, das benutzen die Töchter für ihre Piercings. Und für eine übel eiternde Wunde habe ich mir mal Betaisodona zugelegt, das hat gut funktioniert. Ich denke, mehr braucht es in einem normalen Haushalt nicht.

Wenn Zahn- oder Klobürste bäh aussehen, werden sie ersetzt. Nicht gebadet.

d2ummsch'm'arrexr74


Weist du, ob die Nachbarskatze, oder der Igel auf die leckeren Erdbeeren Pipi gemacht hat? oder villeicht auch mehr, als pipi? Vögel lassen auch überall den Kot fallen...

Ich wollte das gerade noch als angemessen für waldbeeren erklären, aber diese fuchsbandwurmgeschichte war auch nur eine urban legend, wie ich gesehen habe...

mUnef


Wenn die Katze auf die Erdbeeren gemacht hat, dann ist sie echt gut im hoch pinkeln

;-D

Ilsabcell


gauloise

Ich desinfiziere irgendwie gar nichts im Haushalt...anscheinend wieder mal ein Trend, der an mir vorbeigegangen ist

Willkommen im Club ;-).

Und nur zur Sicherheit:

Ich sage ja nicht, dass Jeder der so etwas im Haushalt hat als panischer Keimkiller durch die Gegend rennt @:) – solche Desinfektionssachen habe ich auch mal hin- und wieder hier so z.B. das Desinfektionszeug was man beim Ohrlochstechen mitbekommt.

Bei den Meisten hier ist es ja auch so, dass sie durch konkrete Vorfälle irgendwann mal an so Etwas rangekommen sind und es seit dem zu Hause haben. Finde ich ja auch völlig ok. Bei mir gab es aber bisher noch nichts in der Art, also habe ich auch nichts da (oh jee...jetzt habe ich es beschrieen :-o ;-D ).

Testrale

man sollte es zuhause haben um im "Notfall" eine gründliche desinfektion durchführen zu können.

Und da frage ich mich, was für ein Notfall das sein soll, für den ich dann nicht sowieso einen Arzt/ein KH aufsuchen muß?

Du schreibst von "Gartenarbeit" und Tetanus – dagegen ist doch Jeder von uns geimpft, bzw. sollte es sein, oder nicht? Und wenn sich eine Wunde die vorher harmlos aussah doch entzündet, dann merkt man das recht schnell und geht zum Arzt.

Und wie ich schon gesagt habe: So oft wie ich mich beim Gemüseschnippeln schneide (neulich sogar beim Brötchenaufschneiden ;-D) – es hat sich noch nie was entzündet. Und ich halte das einfach schnell unter Wasser für kurze Zeit und drücke dann ein Taschentuch drauf bis es einigermaßen zu ist......

Du hast auch noch gar nichts zu meiner Aussage gesagt, dass es ja nun einen großen Unterschied zwischen dem zu Hause und einem KH, bzw. einer Arztpraxis gibt (Ausnahme: Ein erkrankter Mensch der im eigenen Haushalt lebt, klar).

S$u9nf@lo9wer_7x3


Zahnbürste desinfizieren? :|N

Gemüse & Obst: :|N Habe von klein auf als Landkind sämtlichen Kram roh und ungewaschen aus dem Garten oder beim Bauern vom Feld oder aus dem Wald gegessen. Ohne Magen-Darm und andere Seuchen. Aber garantiert mit einer Menge Sand und Keime. Überlebt. Mir Beweis genug.

ABhornb latt


Wenn Zahn- oder Klobürste bäh aussehen, werden sie ersetzt. Nicht gebadet.

Elektrische Zahnbürsten sind aber teuer. Und wenn die 1 x die Woche ins H²O² gehen, ist das für Zähne, die seit einiger Zeit dauernd behandelt werden müssen, sicherlich besser. Ich kriege jedenfalls nicht so viel Rente, wöchentlich diese Bürsten auszuwechseln.

In der Küche sind die meisten Keime. In Abwaschlappen und Spülbürsten. Da sind mehr Keime als auf Klobrillen in öffentlichen Toiletten.

Da die Knirscherschiene täglich in H²O² geht, kommt nach der Entnahme in das gleiche Gefäß eben die Spülbürste.

Ich desinfiziere sonst auch nichts. Es dreht sich um einfache Hygiene, die mir meine Frau (MTA) beigepult hat.

Wer einmal einen Abklatsch von Keimen von Wischlappen, Bürsten aus dem Abwaschwasser im Labor gesehen hat (gab darüber auch schon örks Beiträge darüber im TV) ist mit H²O² als harmlosem Keimvernichter wirklich auf der sicheren Seite.

Und es ist eigentlich auch logisch. Die Spülbürste kommt mit eiweißhaltigen Essensresten in Berührung, zum Schluß vielleicht auch schon mit fettigem Spülwasser und das Ganze klebt dann in und an der Bürste. Wirklich appetitlich ist das nicht.

Ich kaufe so eine Literflasche vielleicht 2 x im Jahr. Das sind 7 € für eine saubere Knirscherschiene, Spülbürsten, die hygienischer sind. Ich wechsle in der Regel ein Spülbürste aus, wenn die Borsten platt sind. Und das ist in der Regel 1 x im Jahr.

Klobürsten werden bei uns 1 x wöchentlich in heißer Waschpulverlauge gebadet. Sprich die zuvor schon im Klo abgespülte Bürste bleibt für eine Stunde im Klo, wo eben ein Eimer heiße Lauge draufgekippt wird. (Klo wird ansonsten aber auch täglich gereinigt). Verhindert auch jegliche Ablagerungen...

jrust_loSo>kingx?


Gerade bei Obst/Gemüse aus dem Garten find ich selbst abwaschen zum Teil übertrieben, wie schon Nela gesagt hat, wenn mich eine Tomate am Strauch anlacht, dann wird sie verspeist. Gleich vor Ort. Bei Sachen aus dem Supermarkt bin ich da was abspülen (nicht desinfizieren, das verweigere ich dabei ja komplett) angeht viel happiger, einfach weil ich da wirklich nicht weiß, was alles an der Haut aufgebracht wurde. Beginnt beim Wachs bei Äpfeln und endet bei weiß was ich, das ich sicher nicht im Verdauungstrakt haben möchte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH