» »

Bisher keine Überweisung – kann mich das etwas kosten?

C#inn0amonx4 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

da ich mich mit dem Thema überhaupt nicht auskenne, möchte ich an dieser Stelle kurz fragen, wie das ist:

Ich hatte vor ein paar Tagen einen Termin im Krankenhaus in der prästationären Sprechstunde.

Zu einer Aufnahme wird es meinerseits vorerst nicht kommen, allerdings wurde mir vom KH gesagt, dass ich trotzdem einen "Krankenhausbehandlungsschein" von meinem Arzt benötigen würde.

Ich nehme an, es handelt sich um eine Überweisung, da ich ja nicht da geblieben bin.

Den Schein bekomme ich voraussichtlich erst übernächste Woche, wobei das Krankenhaus ihn gerne schon diese Woche gehabt hätte.

Jetzt frage ich mich, da die da sehr vehement waren, ob mir ein finanzieller Schaden entstehen kann, wenn ich die Überweisung nicht schnell vorlege.

Ich kann mir das zwar eigentlich nicht vorstellen und denke mehr, dass es sich um einen Verwaltungsakt handelt, aber man weiß ja nie...

Ich war nämlich auch schon mal ohne Überweisung im Krankenhaus zu einem Vorgespräch und da war das kein Problem; ich musste dann nur so einen gesonderten Zettel mit meinen Versichertendaten etc. ausfüllen.

Meine aktuelle Krankenkarte hatte ich dabei und auch die Daten von meinem Arzt für Rückfragen angegeben.

Daher frage ich:

Ist so ein Schein innerhalb von einer 7-Tage-Frist wirklich nötig oder handelt es sich mehr um eine reine Papiersache?

Wenn man als Notfall ins KH muss, kann man ja vorher auch nicht eingewiesen werden...

Ich werde den Schein natürlich nachreichen, aber vor in zwei Wochen schaffe ich das wirklich nicht, da mein Arzt nicht da ist, oder ich muss mir nun doch auf die Schnelle einen Vertretungsarzt suchen und dem Alles neu erklären {:( .

Nun ja... wäre auf jeden Fall sehr nett, wenn mir jemand helfen könnte.

LG und danke,

Antworten
mdandyxsu


Hallo,

wenn du im Krankenhaus warst, brauchst du eine Einweisung, keine Überweisung, auch wenn es ambulant war.

Gruß

E}hemaligeFr NFutzer 3(#$393x910)


wenn du im Krankenhaus warst, brauchst du eine Einweisung, keine Überweisung, auch wenn es ambulant war.

Das stimmt so nicht. Ich war schon ganz oft in der Sprechstunde einer klinischen Ambulanz und IMMER mit Überweisung.

Eine Einweisung für eine ambulante Behandlung braucht man nur, wenn die Ambulanz keine Kassenzulassung hat, so dass dort eigentlich nur BG und Privatpatienten behandelt werden dürfen.

qQuacvksal|berexi


Da es eine vor- oder prästationäre Sprechstunde / Behandlung war, ist eben doch ein Einweisungsschein erforderlich. Es handelte sich hier NICHT um eine ambulante Behandlung... Alles etwas wirr und komplex, ist aber so...

qXuacksaWlberxei


Übrigens benötigte ich auch mal einen Einweisungsschein, mein HA war aber gerade im Urlaub. Bin dann mit den Unterlagen zum Vertretungsarzt und habe die Lage der dortigen Arzthelferin erläutert. Sie hat mir problemlos den Schein ausgestellt, der Ärztin zur Unterschrift vorgelegt - und weg war ich wieder, ohne auch nur ein Wort mit der Ärztin gewechselt zu haben. Kann also auch von dem Urlaubsvertretungsarzt evtl. ganz rasch, unbürokratisch und problemlos erledigt werden.

Mich wundert fast ein bisschen, dass Du in der prästationären Sprechstunde überhaupt ohne Schein drangenommen wurdest, einige Kliniken schicken einen da auch wieder weg...

D5ieKkr{uemi


Mich wundert fast ein bisschen, dass Du in der prästationären Sprechstunde überhaupt ohne Schein drangenommen wurdest, einige Kliniken schicken einen da auch wieder weg...

ja, das wird auch immer häufiger vorkommen, wenn die Patienten es so handhaben wie die TE.

Ich werde den Schein natürlich nachreichen, aber vor in zwei Wochen schaffe ich das wirklich nicht, da mein Arzt nicht da ist, oder ich muss mir nun doch auf die Schnelle einen Vertretungsarzt suchen und dem Alles neu erklären {:( .

In der Klinik, in der ich arbeite, sind wir meißtens noch zu nett. Wenn die Patienten ihr Leid klagen und die Dringlichkeit schildern, werden sie nicht weggeschickt, aber gebeten, zügig den Schein vorzulegen. Sinkt die Moral bei den Patienten diesbezüglich, werden wir das sicher überdenken müssen. Und bei Patienten, mit denen wir bereits entsprechende Erfahrungen gemacht haben, sind wir da auch rigoroser.

ob mir ein finanzieller Schaden entstehen kann,

Nein, da kann ich dich beruhigen, Dir entsteht kein finanzieller Schaden, nur dem KHS, dass die erbrachte Leistung ohne Schein nicht mit deiner Krankenkasse abrechnen kann.

myamndxysu


@ devil

Es war eine Ambulanz, die alle Patienten behandelt, aber nur mit Einweisungsschein.

E)lfe;nbzauxber


Nein, das kostet dich nichts und das KH kann/wird die erbrachte Leistung im nachhinein abrechnen.

Mach dir keine Gedanken. Aber ich würde den Einweisungsschein vll mit der Post schicken - dann sparst du dir unerwünschte Kommentare ;-)

CRi"nnaEmon-4


Danke für die vielen Kommentare @:) !

Tut mir auch leid, dass ich jetzt erst reagiere, aber bei mir war viel los.

Ich habe es so gemacht, wie Elfenzauber es vorgeschlagen hat :)z .

ja, das wird auch immer häufiger vorkommen, wenn die Patienten es so handhaben wie die TE.

":/ Ich habe den Schein doch nachgereicht? Kann ich ja nix dafür, wenn meine Ärztin gerade nicht erreichbar war... War halt blöd gelaufen. Aber ist ja nicht so, dass die pöhsen Patienten das mit Absicht machen %-| .

M)onikFa65


Ärzte haben normalerweise eine Vertretung, war das bei deiner nicht so?

CYinniamoxn4


Ärzte haben normalerweise eine Vertretung, war das bei deiner nicht so?

Es ist eine speziellere Sache gewesen und deswegen wollte ich nicht zu einer Vertretung gehen... Es hat sich aber ja jetzt Alles geklärt und die Einweisung liegt vor und niemand muss irgendwas zahlen :)z .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH