» »

Krankengeld - Übergangsgeld - Krankengeld

R7ed6Johxn hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich habe mal eine Frage, die hier vielleicht der eine oder andere beantworten kann. Ich erhalte zurzeit seit Monaten Krankengeld und warte auf eine Reha Bewilligung.

Wenn die Reha genehmigt wird, erhalte ich ja kein Krankengeld sondern Übergangsgeld, dass ist doch richtig, oder? Ab wann und wie wird das Übergangsgeld denn beantragt? Eine dritte Frage wäre; wenn ich anschließend weiter arbeitsunfähig bin, geht das denn fließend weiter wie vor der Reha mit der Krankengeldzahlung, oder muss ich da was berücksichtigen?

LG RedJohn

Antworten
D^afxena


Guten Morgen RedJohn,

habe ab letzten November auch Krankengeld erhalten bis im April meine Reha bewilligt wurde. Mit der Reha bewilligung habe ich meinen Antrag auf Übergangsgeld und Infomaterial zugeschickt bekommen aus gefüllt und zum träger geschickt. Der Bewilligungsbescheid kam bei mir erst 3 Wochen nach dem ich wieder aus der Reha zu Hause war an und kurz darauf war auch das Geld erst auf dem Konto (scheint aber unterschiedlich zu sein, einige bekamen das Geld noch während der Reha bewilligt und ausbezahlt)

Ich wurde Arbeitsunfährig aus der Reha entlassen, was wohl sehr selten vorkommen soll (gab einige die trugen immer noch den Kopf unter dem Arm und wurden sofort Arbeitsfähig geschrieben). Direkt am Tag nach der Reha zum behandelnden Arzt (vielleicht schaffst du es noch am selben Tag) aber nicht erschrecken, bekommst dann wieder einen normalen "gelben Schein" mit dem ab zu Krankenkasse und es wird nahtlos weiter Krankengeld bezahlt.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen, alles Gute für Dich und auf einen guten Reha Erfolg

Dafena

P.S. Während der Reha gings mir gut, kaum saß ich auf dem Rückweg im Zug ging nichts mehr, mein Hausarzt sagte ich bin schlechter wiedergekommen als hingefahren, soll aber wohl bei vielen so sein. Und plane dir Zeit für die Eingewöhnung für zu Hause ein. Habe fast 3 Wochen gebraucht um "wieder anzukommen" War mit allem überfordert.

RUedbJohxn


Ich wurde Arbeitsunfährig aus der Reha entlassen, was wohl sehr selten vorkommen soll (gab einige die trugen immer noch den Kopf unter dem Arm und wurden sofort Arbeitsfähig geschrieben). Direkt am Tag nach der Reha zum behandelnden Arzt (vielleicht schaffst du es noch am selben Tag) aber nicht erschrecken, bekommst dann wieder einen normalen "gelben Schein" mit dem ab zu Krankenkasse und es wird nahtlos weiter Krankengeld bezahlt.

Erst einmal Danke für die Antwort!

Was ist eigentlich, wenn man mich arbeitsfähig entlassen würde und ich würde trotzdem zum Arzt gehen und mich krank schreiben lassen, weil es nicht gut geht. Bekomme ich dann auch weiter mein Krankengeld, oder weigert sich die Krankenkasse dann, wegen arbeitsfähiger Entlassung?

LG RedJohn

DiafLena


Da bin ich mir jetzt ehrlich gesagt nicht sicher, wie sich das in diesem Fall verhält. Möchte ja auch nichts falsches sagen. Ich denke aber das du das in dem Fall bei deinem Behandelnden Rehaarzt erfragen könntest bei der Abschlussuntersuchung. Oder dein Arzt am Wohnort bevor du zur Reha fährst, falls dir das hier im Forum sonst niemand beantworten kann!

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass es dann schwierigkeiten geben könnte, da du diesen Entlassungsschein den du bekommst beim Arbeitgeber vorlegen musst. Und die Krankenkasse und der Rehaträger ebefalls eine Mitteilung darüber bekommst wie du aus der Reha entlassen worden bist.

Lg Dafena

SXilbOermo@ndaugxe


bekommst dann wieder einen normalen "gelben Schein" mit dem ab zu Krankenkasse und es wird nahtlos weiter Krankengeld bezahlt.

*hust* - wenn man einen "gelben Schein" bekommt, erhält man kein Krankengeld sondern Lohn/Gehalt. Wenn man Krankengeld erhält, gibt es einen DIN-A-4-Wisch den nur die KK erhält.

byeliNssxima47


Hallo Red John,

Ziel der REHA ist ja normalerweise die Patienten wieder fit für den Arbeitsmarkt zu bekommen und ich gebe dir Recht, es sind manche dabei mit dem Kopf unterm Arm, die anschließend als arbeitsfähig entlassen werden.

Ich habe in der REHA auch einige kennen gelernt, die mir erzählten "ich lass mich kaputtschreiben" und auch die wurden als arbeitsfähig eingeschätzt.

Ich war der Meinung, ich würde evtl eine Umschulung bekommen, wurde aber als 100% erwerbsunfähig und nicht mehr für den allgemeinen Arbeitsmarkt geeignet entlassen. "Arbeitsfähigkeit gilt als aufgehoben" :°(

Der REHA Antrag wurde dann als Rentenantrag behandelt.

Mit der Bezahlung von Krankengeld, Übergangsgeld, Krankengeld hat es nahtlos geklappt. Allerdings zog sich das mit der Berentung dann doch noch hin und ich musste nach den 18 Monaten Krankengeld erst mal Arbeitslosengeld beantragen. Aber auch das wird, wenn du die Rente rückwirkend bekommen solltest wieder verrechnet.

Wünsche eine schöne REHA @:)

DmieKWrKuemi


Das hört sich ein wenig so an, als dass du schon im Vorfeld nicht an den Erfolg der Reha glauben würdest bzw. fest davon ausgehst, danach sowieso nicht arbeitsfähig zu sein. Kann es nicht auch sein, dass dir die Reha wirklich weiterhilft und du danach wieder arbeiten kannst?

Dmafe&na


@ Silbermondauge

*hust* - wenn man einen "gelben Schein" bekommt, erhält man kein Krankengeld sondern Lohn/Gehalt. Wenn man Krankengeld erhält, gibt es einen DIN-A-4-Wisch den nur die KK erhält.

Ich bekam direkt nach der Reha erstmal wieder einen gelben Schein (wurde mir im vorfeld auch von der AOK so gesagt,und nein:Ich bekam kein Lohn/Gehalt sondern Krankengeld) mit dem bin ich zur Krankenkasse und bekam erst dann wieder diesen DIN-A-4 Wisch den ich bereits vor der Reha hatte. So war der Stand von April/Mai diesen Jahres. Kann natürlich sein, das jede Krankenkasse das unterschiedlich handhabt und vielleicht auch Regional unterschiedlich gearbeit wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH