» »

Alkoholkonsum Rettungswagen selbst bezahlen ? Wie weiter vorgehe

qQuac|ksalbterei


Dass sie es sich überlegen, derweil jemand schwere Schädigungen durch die Wartezeit erleidet, Schmerzen hat oder sogar stirbt.

Es kommt beispielsweise gar nicht so selten vor, dass jemand mit einem Schlaganfall von Laien für betrunken gehalten wird und nach dem Motto "soll erst mal seinen Rausch ausschlafen" kein Rettungsdienst gerufen wird.

Ähm, mit dem Beispiel wollte ich nun aber keinen direkten Bezug zum Fall des TE herstellen. Nicht dass ich jetzt Kloppe bekomm.

A]lexJandrxaT


Jo... auch bei Diabetikern der Fall.....

1K6adrxian


Also, habe vorhin mit dem Service Center telefoniert. Der wusste gar nichts von dem Fall wusste auch nicht wieso ich abgeholt wurde. Jedenfalls hat er gesagt, dass er nicht sagen kann, ob die Kosten übernommen werden konnten. Ich solle mal vorbei kommen und dann würde man sich den Fall genau anschauen. Er sagte auch, dass ich mich evtl. mit meinem Kumpel die Kosten teilen müsse. Jedenfalls hat die Krankenkasse dazu nichts bekommen, verstehe nicht, wieso man die Rechnung nicht erst dorthin schickt. Werde mal da morgen vorbeischauen, mal sehen.

Jeder hat seine eigene Meinung, aber sehe nicht ein, wieso ich für einen Krankenwagen zahlen soll den ich mir 1. nicht gewünscht habe und der 2. den ich nicht gebraucht habe.

Noch ne Frage, die Information dass der Krankenwagen wegen zu hohem Alkoholkonsum gekommen ist, kann sich die KK dann schon irgendwo holen, oder ? Denn der Mitarbeiter hatte gar keine Informationen darüber.

KKadhixdya


Jedenfalls hat die Krankenkasse dazu nichts bekommen, verstehe nicht, wieso man die Rechnung nicht erst dorthin schickt.

Da gibts nichts nicht zu verstehen: Du hast doch die Rechnung bekommen. Es werden keine 2 Rechnungen parallel an verschiedene Adressen geschickt.

Nachdem Du die Rechnung erhalten hast, ist es also nicht unverständlich, sondern ganz logisch, dass die KK nichts bekommen hat.

Slhojxo


Da gibts nichts nicht zu verstehen: Du hast doch die Rechnung bekommen. Es werden keine 2 Rechnungen parallel an verschiedene Adressen geschickt.

Nachdem Du die Rechnung erhalten hast, ist es also nicht unverständlich, sondern ganz logisch, dass die KK nichts bekommen hat.

Er schrieb nicht, dass er nicht versteht, weshalb die Krankenkasse nicht auch eine Rechnung bekommen habe, sondern dass er nicht versteht, weshalb sie nicht direkt an die Kasse gegangen sei.

Wlol*fgaxng


aber sehe nicht ein, wieso ich für einen Krankenwagen zahlen soll den ich mir 1. nicht gewünscht habe und der 2. den ich nicht gebraucht habe.

die Fähigkeit zu Einsicht und Selbstkritik ist leider oft umgekehrt proportional zum Alkoholkonsum. ":/

WGarma/chixne


Wie hier jeder auf den Kerl einkloppt, weil er was getrunken hat. :|N

Süßigkeiten und fettiges Essen sind auch frei zugänglich und die Folgen des übermäßigen Konsums durchaus bekannt (wie beim Alkohol). Möchte bitte das nun sämtliche Einsätze auf Grund von Problemen die damit einhergehen selbst getragen werden müssen von den Personen.

Im Prinzip sind alle Einsätze die nicht wegen Fremdverschulden gefordert sind auch ein eigenes Fehlverhalten. Finde diese Argumentation nicht unlogisch.

@ TE

Ich musste meiner Krankenkasse damals schildern weshalb der Einsatz nötig war. Was genau passiert ist eben. Ich denke also nicht, dass sie darüber bescheid wissen.

Knad?hidyxa


Er schrieb nicht, dass er nicht versteht, weshalb die Krankenkasse nicht auch eine Rechnung bekommen habe, sondern dass er nicht versteht, weshalb sie nicht direkt an die Kasse gegangen sei.

Dann ist das einfach traurig, weil hier schon mehrere Gründe genannt wurden:

1. in manchen Bundesländern existiert eine neue Regelung, dass der Patient die Rechnung einreichen muss (bzw. bei Ablehnung durch die Kasse selbst zahlen) --> da hat er sich informiert und weiß nicht, ob sein Bundesland dazu gehört, kann also seit kurzem der normale Lauf sein

2. manchmal gibt es einen kleinen Eigenanteil, deswegen geht die Rechnung an den Patienten (er hat nicht geantwortet, ob er nachgesehen hat, ob da irgendwo über/unter der Gesamtsumme steht, er solle nur x € bezahlen)

3. manche Rettungsdienste schicken es aus "erzieherischen" Gründen an den Patienten zum Einreichen, damit der sieht, was es gekostet hat

KLadhUidyxa


Wie hier jeder auf den Kerl einkloppt, weil er was getrunken hat. :|N

Jeder.

Alle.

Immer.

Wozu die Leute nachzählen, die es nicht getan haben, Polemik macht doch viel mehr Spaß und weniger Arbeit.

W:aXrmac6hinxe


Man kann sich ja wirklich an einem Wort aufhängen. :-/

Gut, ich ersetze "jeder" durch "die meisten".

Besser? ;-)

Wwoilfg\ang


wieso ich für einen Krankenwagen zahlen soll den ich ... nicht gebraucht habe.

Naja, aber warum die Krankenkasse zahlen soll für einen Einsatz, denn er angeblich gar nicht gebraucht hat, verstehe ich nicht. Es sind Kosten entstanden und irgendwer muss da bezahlen, nämlich der Verursacher. Wer ist der Verursacher?

*;gr#übel*


Aus der Erfahrung im Rettungsdienst:

Patient hat keine Krankenkassenkarte dabei: Also Adresse aufschreiben, Rechnung geht an den Patienten und der gibt die dann an die Kasse und die zahlt... Wie beim Privatpatienten, der bekommt auch die Rechnung direkt.

--> Das kann der Grund sein, warum die Rechnung direkt zu ihm gekommen ist....

Auch richtig ist: Manchmal hat es erzieherische Gründe, warum man die Rechnung direkt an den Patienten schickt... ;-)

Aaaaaber: Echte Fehleinsätze, ohne das irgendwas getan wird, die werden niemandem berechnet, weder der KK noch den vermeintlichen Patienten. Das geht über das Budget des Rettungszweckverbandes und die Allgemeinheit trägt es....

*,grübeLlx*


Aaaahhhh, noch was:

Ich kenne wirklich keine freiwillige Feuerwehr, die einen Rettungswagen betreibt und dann auch noch Rechnungen schreibt.... Ja, es gibt Feuerwehrsanitäter und so... Aber keinen RTW im Regeldienst....

Berufsfeuerwehren, die ja... Ansosnten die verschiedenen HiOrgs....

w}eihnachtrsster}nchexn3


@ adrian

Naja nu, mag ja sein, dass du den RTW letztlich nicht gebraucht hast, ich nehm doch aber mal stark an, dass dein Kumpel weiß vom regelmäßigen Feiern, wie du sonst unter Alk drauf bist und was dir noch zuzumuten ist und was nicht. Oder? Insofern musst du ja ein besorgniserregend anderes Verhalten drauf gehabt haben anhand dessen er deinem Urteilsvermögen nicht über den Weg getraut hat, sonst hätte er ja diesmal den RTW nicht geholt. Wie schon mehrfach hier geschrieben - kommt oft vor, dass ein Patient trotz Notfall keine Hilfe will bzw. die Situation selbst nicht richtig einschätzen kann.

So, was bringt dir also dieses Herumreiten auf "Ich wollte ja keinen!"? Das musst du doch mit deinem Kumpel ausmachen.

1163adxrian


Wie auch immer, ich werde erstmal morgen zur AOK hingehen und mal sehen was die dazu sagen. Falls das nichts bringt, werde ich da nochmal anrufen, wo die Rechnung hergekommen ist.

Noch ne Frage, wenn ich nicht gefragt werde, wie es zu der Situation gekommen ist. Sollte ich dann es einfach sein lassen oder soll ich von mir aus einfach erzählen ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH