» »

Freiwillige Krankenversicherung und Beitragsberechnung

Shwe:e?ty_x84 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

vielleicht kann mir jemand helfen. Und zwar würde ich gerne wissen, wie die Beitragsberechnung für eine freiwillige KV (Techniker Krankenkasse) läuft. Es ist keine Familienversicherung über meinen Mann möglich, über ihn ginge nur Beihilfe + restliche Abdeckung über eine Privatversicherung.

Es wäre dann so, dass ich kein Einkommen hätte, wird dann automatisch das volle Gehalt meines Mannes zur Berechnung hinzugezogen oder nur ein Teil seines Gehaltes ???

Antworten
cGri,echarxlie


Hi,

nein, das Volle.

So wäre ich damals auf knapp 600.- in der TK gekommen (Beamtenfamilie).... nur für mich....

so mußte ich privat bei ihm mit rein (da nur 20% + Beihilfe).

c3rieIchadrlxie


Beihilfe ist doch einiges...

also das kam auf jeden Fall günstiger als freiwillig versichert...

und privat hat auch Vorteile, die Nachteile spürst Du ja als Beamtenfamilie nicht.

Smweetyx_84


Danke für die schnelle Info, dann muss ich wohl auch bei ihm mit rein. Allerdings meine ich, dass es bei ihm mehr als 20% sein müssten, die man selbst zu tragen hat, er hat freie Heilfürsorge.

Naja und gegen privat hab' ich nichts einzuwenden, die werden aber sicherlich nach den Vorerkrankungen schauen und mich dann höher einstufen oder erst gar nicht nehmen wollen.

zguz"a


nein, das ist falsch - es wird nicht das volle Gehalt des Ehepartners herangezogen, sondern das Hälftige. Hinzu kommen allerdings auch sonstige Einnahmen wie z.B. Kapitalerträge.

n'ella2x6


Ich bin freiwillig versichert.

Bei mir wird mein Gehalt, der Unterhalt fürs kind u das Kindergeld verrechnet. Sie wollten auch mal wissen, was mein Ex Mann verdient.

Ich verdünne zwar nicht mehr, aber alle jahr wird's teurer.

nmelVlax26


Verdiene ;-D

zMuqzxa


Nein, Kindergeld wird nicht angerechnet. siehe hierzu den sog. Katalog von Einnahmen und deren Bewertung:

[[http://www.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/krankenversicherung_grundprinzipien/finanzierung/beitragsbemessung/beitragsbemessung.jsp]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH