» »

Wie ist das mit Urlaub in der Krankzeit?

RpedJxohn hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich habe mal eine ganz wichtige Frage:

Wenn ich z.B. krank geschrieben wäre und dann auch mal in den Urlaub fahren möchte,

weil man ja auch in solch einer Zeit mehr als Urlaubsreif ist.

Geht das dann ganz normal, dass man so 14 Tage während der Krankzeit in den Urlaub fährt,

oder verliert man dann sein Krankengeld?

Was macht man in solch einem Fall?

Viele Grüße

RedJohn

Antworten
o8gus


es kommt auf die Krankheit an und i.d.R. ist während der Krankschreibung kein Urlaub möglich, aber am einfachsten redest Du mit deinem Arzt, der kann wohl sagen ob es möglich ist......

N0ordix84


Ich habe da immer den Grundsatz im Kopf das man nichts tun darf was die Heilung verzögert. Ein Besuch in ner Kneipe wäre also bei nem grippalen Infekt nix, ebenso ein Wanderurlaub in den Bergen oder nen Flug ans Mittelmeer. Gegen ne Fahrt an die Nordsee oder nen Kurztrip in nen Luftkurort wäre dagegen sicher nichts einzuwenden.

Wie sowas allerdings in der Firma an kommt ist ne andere Sache. Rechtlich bist du wahrscheinlich auf der sicheren Seite wenn der Arzt dir den Urlaub erlaubt, die Kollegen könnten das trotzdem in den falschen Hals bekommen.

R5e*dJohxn


Hi!

Mein Arzt hat mir gesagt, dass es Probleme gäbe, wenn einfach in Urlaub fahren würde. Er könnte aber Urlaub bei der Krankenkasse beantragen, dass es notwendig wäre in meiner Situation, dann müsse es gehen.

Mich hat nur mal die eine oder Andere Meinung dazu von ein paar Mitgliedern hier interessiert. Ich bin ja sicher nicht der einzige, der damit Erfahrungen sammelt!

LG RedJohn

RSed/Joxhn


... ich muss dazu erwähnen, dass ich seit über einem Jahr Krank geschrieben bin und Krank ins Arbeitslosen Verhältnis rein gerutscht bin. Deswegen hat auch das Arbeitsamt aktuell noch nichts mit mir zu tun - erst am Ende des Krankengeldes!

Aqleonxor


Ich würde das mit dem Arzt absprechen.

Der kann dann auch seinen Senf dazu beisteuern ob das gewählte Reiseziel empfehlenswert ist oder nicht.

apgnes


Was ist die Krankheit?

RLedJxohn


Mein Problem ist, wenn ich jetzt buchen würde und mein Arzt frägt bei der Krankenkasse nach, die dann evtl. vielleicht nein sagt. Das würde mich dann auch wieder viel Geld für die Stornierung kosten. Deswegen dachte ich, man müsse sowas vorher mit der Krankenkasse abklären, oder sehe ich das falsch?

Skchymidti7x0


Ich würde das auch abklären. Kommt ja auch auf die Krankheit an. Ich weiß, dass es bei einer Freundin, die wegen Depressionen über ein Jahr krank war, kein Problem auch von der Kasse aus war.

Aber ICH würde das Risiko nicht eingehen, sondern wäre da lieber auf der sicheren Seite...Lieber erst mal den Arzt und die KK ansprechen...auch auf die Gefahr, dass es abgelehnt wird.

Gute Besserung weiter! @:)

R.edoJohn


Ich würde das auch abklären. Kommt ja auch auf die Krankheit an. Ich weiß, dass es bei einer Freundin, die wegen Depressionen über ein Jahr krank war, kein Problem auch von der Kasse aus war.

Aber ICH würde das Risiko nicht eingehen, sondern wäre da lieber auf der sicheren Seite...Lieber erst mal den Arzt und die KK ansprechen...auch auf die Gefahr, dass es abgelehnt wird.

Gute Besserung weiter! @:)

Genauso ist es auch bei mir. Ich bin seit über einem Jahr wegen starker Depressionen etc. krank geschrieben, so dass die Ärztin meinte, sie würde es sicher durchbekommen.

In anderen Foren ließt man aber auch, dass es Krankenkassen geben, die dann für diesen Zeitraum eben nur kein Krankengeld zahlen würden, womit dann auch keine Arbeitslosenversicherungsbeiträge gezahlt würden - was dann aber am Ende des Krankengeldes schwerwiegende Konsequenzen wegen der Länge des anschließenden Arbeitslosengeldes macht.

Deswegen kann ich nicht erst Buchen und mich dann auf mein Glück verlassen. Am besten wirklich über meine Ärztin bei der Krankenkasse nachfragen und dann sieht man ja, was die sagen. wenn die wirklich nur "Ja" sagen würden mit Streichung des Krankengeldes innerhalb der angepeilten Urlaubszeit, dann macht man halt eben keinen Urlaub!

LG RedJohn

S|chmidFtxi70


O.k., so im Detail weiß ich das nicht, ob da das Krankengeld gestrichen wurde...

MLu+rt&el


Bei mir war es mal so:

Urlaub mit Krankenkassenzustimmung aber keine Krankengeldzahlung für diese Zeit.

R-edJqohxn


Bei mir war es mal so:

Urlaub mit Krankenkassenzustimmung aber keine Krankengeldzahlung für diese Zeit.

Murtel

Auf das Krankengeld könnte ich noch verzichten, aber nicht auf die dann verlorenen Arbeitslosenversicherungsbeiträge!

ioxcxh7xdxoxxcxh


@ RedJohn

Weisst Du was, lass Dir doch vom Arzt einfach den Rat geben, -den richtigen- Urlaub zu machen, ähnlich wie Kur, nur, dass Du selber zahlst, dann ist es auch kein Problem mit AA und Krankenkasse bei Rücksprache.

Also nicht Ballermann buchen, sondern eher Gran Canaria -ja, ich weiss, Rentnerparadies- aber da bekommst Du sicher ein ja.

Und von AA Seite her steht Dir auch Urlaub zu.

ggf. verlorengehende Beiträge kann man nachzahlen, wichtig ist nur immer, das rechtzeitig dann anzumelden und auch zu tun!

B(ambriene


An deiner Stelle würde ich selber die Krankenkasse anrufen und fragen ob es Ok ist, wenn du zwei Wochen z.B. irgendwo ans Wasser verreist. Du hättest das Gefühl, das würde dir momentan gut tun. Ich würde nicht das Wort "Urlaub" benutzen und ich würde auch sagen dass ich den Zielort noch nicht genau weiß. Evtl. sagen die dir dann was "gesundheitsförderlich" und erlaubt wäre und was dir eher nicht gut tut, bzw was sie nicht befürworten würden.

Schreib dir auf mit wem du gesprochen hast. Am besten du läßt dir die Zsage (wenn es denn eine gibt) schriftlich bestätigen.

@:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH