» »

Wie ist das mit Urlaub in der Krankzeit?

MIros V oipce


[[http://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/gesundheit/65734/krankengeld_trotz_auslandsreise/ VDK ist da recht hilfreich]]

Ich nehme mal schwer an, dass es von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden ist.

Und von AA Seite her steht Dir auch Urlaub zu.

Ein weit verbreiteter Irrglaube, der sich wacker hält. Warum auch immer?! :-/ Ist aber auch gar nicht relevant, weil

... ich muss dazu erwähnen, dass ich seit über einem Jahr Krank geschrieben bin und Krank ins Arbeitslosen Verhältnis rein gerutscht bin. Deswegen hat auch das Arbeitsamt aktuell noch nichts mit mir zu tun - erst am Ende des Krankengeldes!

RedJohn

MOondmzenxsch


Vor Jahren war ich mal wegen einem Rückenleiden krank geschrieben.

Ein Urlaub in dieser Zeit wurde mir von der Krankenkasse gewährt. Ich musste allerdings angeben wohin dieser Urlaub geht. Es war ein Nordseeurlaub mit Fahrradtouren und Spaziergängen, die meiner Genesung ganz klar dienten. Das war als Begründung bei der Kasse wichtig.

Ein Party-Malle-Urlaub wäre vermutlich nicht genehmigt worden..

Zxwack54x4


Ehrlich gesagt, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass man bei schwerer Depression vom Urlaub überhaupt etwas hat. Andererseits kommt mir ein Jahr Krankschreibung auch sehr lange vor. Ich war mit schwerer Depression nach 3 Monaten stationärer medikamentöser Behandlung wieder arbeitsfähig.

HQannaxhWe


Ehrlich gesagt, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass man bei schwerer Depression vom Urlaub überhaupt etwas hat. Andererseits kommt mir ein Jahr Krankschreibung auch sehr lange vor. Ich war mit schwerer Depression nach 3 Monaten stationärer medikamentöser Behandlung wieder arbeitsfähig.

Der TE hat sicher noch andere Diagnosen. Bei einer schweren Depression hat man keine Lust auf Urlaub, genießen kann man den schon gar nicht. Da interessiert einen nichts mehr so richtig. Leider heilt ein Urlaub auch keine Depression, im besten Fall geht's dir genauso dreckig wie vorher, im schlimmsten Fall wird es noch schlimmer, weil du merkst "Nichtmal Urlaub kann ich mehr genießen".

Wenn eine Depression 1 Jahr lang besteht dann spricht sie anscheinend auch auf keine Behandlung an - sonst wäre sie schon ausgeheilt/besser.

Man sollte allerdings gerade bei Diagnosen wie Depression die Geduld von Krankenkassen, Arbeitsamt & Co nicht überstrapazieren. Leider ist es bereits jetzt so dass vielen Depressiven unterstellt wird, sie bilden sich die Krankheit ein und würden sich nur "ausruhen" wollen. Was natürlich nicht stimmt. Aber wenn man mit einer solchen Diagnose in den Urlaub fliegt, macht man sich diesen Vorwürfen halt verdächtig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH