» »

Stellungnahme zur Kostenübernahme für die Krankenkasse

1[6adrAian hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

ich habe seit einigen Monaten eine Rechnung bekommen, die ich für einen RTW-Einsatz bezahlen sollte. Es geht um überhöhten Alkoholkonsum, meine Freunde haben den RTW gerufen und obwohl er nicht wirklich erforderlich war. Mehr zu diesem Fall gibt es in diesem Thread

[[http://www.med1.de/Forum/Gesundheitswesen/697720/]]

Jetzt ist ein wenig Zeit vergangen, ich dachte mir zuerst, ja die Rechnung muss ich selbst tragen. 1 1/2 nach dem Fall ist mir das selbe passiert, jedoch haben diesmal meine Eltern den RTW geholt und ich wurde auch ins Krankenhaus gefahren. Da gab man mir was gegen die Übelkeit, dann wurde ich nachhause geschickt. Also habe ich auch auf die 2. Rechnung gewartet, die kam jetzt letzte Woche erst. Überraschend aber, diese kam direkt von der AOK, also nicht wie im letzten Fall von der Feuerwehr. Und auf der Rechnung stand, dass ich nur meinen Eigenbeitrag von 10€ zahlen muss.

Nachdem ich das gesehen habe, dachte ich mir nur, wieso sollte man im ersten Fall nicht auch die Rechnung bezahlt bekommen ? Jedenfalls wurde mir vor einigen Monaten gesagt, ich soll eine Rechnung abgeben ( bei der AOK, also dass ich bezahlt habe), dann einen Notarztbericht und eine schriftliche Stellungnahme zu dem Fall.

So jetzt ist das Problem, dass ich überhaupt nicht weiß, wie ich das ganze formulieren sollte. Und was genau in diese Stellungnahme für die Krankenkasse gehört. Ich würde mich darüber freuen, wenn mir einer helfen könnte.

Und noch etwas zu den zwei Fällen. Ich bitte hier keine Moralpredigt zu halten. Das sind zwei Situationen die schon fast ein Jahr alt sind und die ich bereue. Zu der Zeit ging es mir wirklich nicht gut und dass war auch der Grund, wieso es soweit gekommen ist und wieso sich meine Freunde im ersten Fall sowie meine Eltern im zweiten Fall Sorgen gemacht haben und den Wagen gerufen haben.

MfG

Antworten
ATleonxor


Überraschend aber, diese kam direkt von der AOK, also nicht wie im letzten Fall von der Feuerwehr. Und auf der Rechnung stand, dass ich nur meinen Eigenbeitrag von 10€ zahlen muss.

Naja, beim zweiten Mal bist du ja anscheinend aufgenommen und behandelt worden. Während der Erste ein Fehlalarm war.

mgondC+sxterne


Nachdem ich das gesehen habe, dachte ich mir nur, wieso sollte man im ersten Fall nicht auch die Rechnung bezahlt bekommen ?

Ich vermute, die Feuerwehr hat sich an die entsprechenden gesetzlichen Regelungen gehalten und deshalb musstest Du die Rechnung für den Einsatz bezahlen.

Ich frage mich, warum Du im zweiten Fall die Rechnung nicht bezahlen musstest.

Vielleicht war die Krankenkasse kulant.

n6ancxhen


Beim zweiten Mal stand vielleicht eine andere Diagnose drauf?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH