» »

Wie finde ich einen guten Hausarzt?

Zjimterekllxa hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

Ich suche einen Hausarzt. Mein jetziger war eine Empfehlung einer Freundin. Absoluter Reinfall. Fühle mich dort nicht gut aufgehoben, nicht ernst genommen und nachdem ich zuletzt 40 Minuten auf ein doofes Rezept warten musste (Wartezeiten sind immer recht lang, gerade bei Terminen), möchte ich endgültig wechseln.

Aber wie finde ich einen Neuen?

Die Onlineportale sind so wenig aussagekräftig :-( Freunde sind meist bei recht alten Ärzten, die eh bald die Praxis schließen.

Kann man einfach 'durchtesten'?

Und was sage ich am Telefon, wenn ich keine akuten Probleme habe?!

Wie läuft so ein Wechsel?

Danke schön im Voraus,

Zimti

Antworten
jrust_loo%kingx?


Mal eine Gegenfrage zum "Was sage ich am Telefon, wenn ich keine akuten Probleme habe?"

Warum willst du hin? Du wirst dich ja nicht ins Wartezimmer setzen nur um mal mit jemandem zu reden. Brauchst du ein neues Rezept oder sonst was? Dann sag das.

Wie ein Wechsel läuft? Du rufst beim anderen an, gehst zu ihm hin, was auch immer und bist dann dort. Wirst wahrscheinlich gefragt werden ob du schon mal da warst, viel mehr wurde ich noch nie gefragt. Notfalls kannst auch etwas sagen von "bin noch nicht so lange in dieser Gegend" oder "mein letzter HA hatte kaum Zeit bei den Terminen".

S7chnee0hexxe


Meiner Meinung nach ist eine Empfehlung immer noch die beste Lösung. Aber ob die Chemie stimmt das musst du schon selbst ausprobieren.

Und was sage ich am Telefon, wenn ich keine akuten Probleme habe?!

Wenn du schon 35 bist, dann könntest du dich zum Check-up anmelden, den kann man alle 2 Jahre auf Kosten der Krankenkasse machen lassen. Falls das nicht geht, könntest du deine Impfungen durchsehen ob das was fällig ist.

Kann man einfach 'durchtesten'?

Sicher kannst du im nächsten Quartal zu einem anderen Hausarzt gehen, solange du kein HA-Modell unterschrieben hast.

Wie läuft so ein Wechsel?

Wenn du keine wichtigen Vorerkrankungen hast, brauchst du auch keine Befunde vom alten HA mitbringen.

Sonst ist es so wie just_looking? geschrieben hat.

r:umtr\yber


Du musst dir erstmal klarmachen, was du von einem guten Hausarzt erwartest.

Leider ist es oft so, dass die richtig guten Hausärzte das Wartezimmer rappelvoll haben und auch mit Terminvergabe Wartezeiten von 30 Minuten und mehr an der Tagesordnung sind. Ich selber habe so einen Hausarzt und kann damit leben, dass ich - wenn ich ohne Termin komme - auch mal 2-3 Stunden warten muss. Dafür habe ich einen Arzt, dem ich medizinisch und menschlich zu 100% vertraue.

Wenn lange Wartezeiten für dich inakzeptabel sind, musst du dich in der Praxis erkundigen, wie man dort mit sog. "Notfällen" umgeht. Ärzte mit modernem Praxismanagement bieten dafür oftmals schon gute Lösungen an. Gleiches gilt für Rezeptausstellungen, wo Hausärzte oftmals schon ein "Rezepttelefon" mit gesonderter Rufnummer haben.

Am besten ist es, direkt mit dem Arzt beim Erstbesuch diese Fragen anzusprechen. Ich hab letztens den Zahnarzt gewechselt und mein neuer Zahnarzt hat mir all diese Fragen ohne Zeitdruck ausgiebig beantwortet. So erwarte ich das auch.

Wie oft man wechseln kann, kann ich dir nicht sagen. Als Privatpatient habe ich dieses Problem zum Glück nicht.

nCulli&prqiAeseJmuxt


Ich habe neulich meine Krankenkasse angerufen, um zu fragen, ob man einfach wechseln kann - weil ich das so in Erinnerung hatte, dass das nicht mitten im Quartal geht. Ist aber egal, wenn du willst kannst du jederzeit wechseln. Ich gehe da nach Erreichbarkeit, schaue mir die Webseite an, sofern vorhanden, und gucke nach Bewertungen bei Jameda. Und dann kann man immer noch daneben liegen, daher habe ich dann auch gewechselt ;-) Am liebsten sind mir daher Bewertungen von Freunden.

S}onnvensuseannxe


Diese Suche hatte ich auch schon ein paar mal. Ich bin nach folgenden Kriterien vorgegangen:

1. Der erste Eindruck zählt: Wenn ich in die Praxis komme, muss ich mich einigermaßen wohl fühlen, es muss sauber sein und auch die Praxiseinrichtung muss mir gefallen ( ich weiß, das hat erstmal nichts mit der Qualität des Arztes oder der Ärztin zu tun, aber trotzdem finde ich es wichtig! ) [...] (Werbung)

2. Geht der Arzt/die Ärztin auf mich ein, oder ist das einfach eine 08/15 Behandlung, wie z.B. ah schnupfen, ja dann nehmen Sie halt maö Paracetamol und tschüss. Sprich, nimmt sich der Gegenüber Zeit für mich.

3. wie voll ist das Wartezimmer. Klar ist warten doof, aber wenn ein Wartezimmer voll ist, ist das auch oft (zumindestens bei mir!) ein Zeichen für Qualität.

In der Regel bin ich mit diesen Punkten immer gut gefahren.

Hnanasibleinxchen


Die Onlineportale sind so wenig aussagekräftig

Ja alle die ich kenne kann man völlig vergessen. Haben eh fast Alle Ärzte immer Note 1 oder 2.

t>he-caFver


auch die Praxiseinrichtung muss mir gefallen ( ich weiß, das hat erstmal nichts mit der Qualität des Arztes oder der Ärztin zu tun, aber trotzdem finde ich es wichtig! ) Ich habe auch schon oft nachgefragt, wo die Praxis die Einrichtung her hat und schon ein paar mal bekam ich [[http://praxisgestalter.de/ diesen Praxiseinrichter]] genannt. Immer wenn ich mich wohl gefühlt habe, dann waren die irgendwie im Spiel... :)^

Interessantes Kriterium - aber von welcher Marke die Hose der Arzthelferin ist, spielt keine Rolle, oder? ;-D

schnupfen, ja dann nehmen Sie halt maö Paracetamol und tschüss. Sprich, nimmt sich der Gegenüber Zeit für mich.

Wenn man wegen Schnupfen zum Arzt rennt und dann erwartet, dass er sich dafür auch noch Zeit nimmt, dann solte man mal das eigene Koordinatensstem überprüfen...

wie voll ist das Wartezimmer.

Würde ich eher icht so sehen. In den meisten Fällen ist ein volles Wartezimmer kein Zeichen für Qualität, sondern für schlechte Planung (vielleicht sogar für bewusst schlechte Planung, weil ein volles Wartezimmer ja mit Beliebtheit gleichgesetzt wird). Natürlich gibt es gerade bei Hausärzten den Fall, dass er mal schnell zu einem dringenden Hausbesuch muss und die Praxis durcheinanderkommt. Aber ansonsten sind auch Notfälle bis zu einem gewissen Grad planbar - in der Hausarztpraxis weiß man doch, dass jeden Morgen zwischen x und y Leuten ohne Termin aufschlagen und kann entsprechende Zeitfenster planen.

Letztlich wird es also doch bei den Empfehlungen bleiben - zusätzlich würde ich vielleicht noch schauen, was der Arzt an Zusatzausbildungen gemacht hat. Ein paar hübsche Zertifikate hängen in der Regel im Wartezimmer - um dsa zu beurteien, muss man also auch erst mal dort sein (sagt aber möglicherweise mehr aus als die Möbelmarke...).

fLuzSzxzi


....und gucke nach Bewertungen bei Jameda. Und dann kann man immer noch daneben liegen, daher habe ich dann auch gewechselt ;-) Am liebsten sind mir daher Bewertungen von Freunden.

nulli&priesemut

Jameda ist da leider am unzuverlässigsten, denn die sind genötigt, schlechte Bewertungen rauszunehmen, wenn der Arzt bei denen anruft. Der Patient bekommt dann eine Benachrichtigung und muß seine Bewertung nochmals bestätigen und mit Beweisen untermauern...dem Hickhack setzt sich kaum einer aus und die schlechten Bewertungen bleiben zumeist gelöscht.

Ich beobachte ein Profil, welches auf Note 5 stand...etliche 6en hatte...die sind nun alle weg. Das Profil steht jetzt auf 1,5.

Nun nehmen wir mal an, du würdest heute das erste Mal auf dieses Profil schauen, dann würdest du diesen Arzt glatt für gut halten. ;-)

ASleo4nor


Der Patient bekommt dann eine Benachrichtigung und muß seine Bewertung nochmals bestätigen und mit Beweisen untermauern...dem Hickhack setzt sich kaum einer aus und die schlechten Bewertungen bleiben zumeist gelöscht.

Ich empfand das nicht als großes Hickhack. Ich habe meine Aussage kurz bestätigt und die negative Bewertung war ruckzuck wieder drin.

niu lli&periesVemut


Das stimmt, deshalb schrieb ich ja, man kann da auch daneben liegen. Allerdings werden bei Jameda meiner Erfahrung nach vor allem unsachlich wertende Formulierungen bemängelt. Also wenn jemand den Arzt oder das Praxismanagement mit einer Reihe von wertenden Adjektiven belegt, geht so was gleich raus. Und die meisten urteilen eben so über ein schlechtes Erlebnis. Es gibt Sachen, die man dann bei Jameda nicht schreiben kann, und damit fallen dann einige Ärzte einfach durchs Raster. Zum Beispiel mein letzter Zahnarzt: Soweit alles okay, aber eines Tages hatte der plötzlich die "Junge Freiheit" im Wartezimmer liegen. Das ist für mich ein rein subjektives Kriterium, ich geh da nicht mehr hin, aber würde ich das bei Jameda reinschreiben, würden die das zu Recht bemängeln, es hat ja nichts mit seinen Fähigkeiten zu tun.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH