» »

doppeltes rezept ausgestellt

s\hi3aleo hat die Diskussion gestartet


hallo community, ich habe eine frage zu einem doppeltem rezept, dass mir ausgestellt wurde. ":/

ich habe letztens ein rezept bei meinem artzt bestellt, dies kam jedoch nach einigen tagen immer noch nicht mit der post, obgleich es wohl schon abgeschickt worden sei. man sagte mir dann ich solle vorbeikommen und mir dann das gleiche abholen, weil das andere vllt verloren ging und man nicht wisse wieso es nicht kommt oder was damit passiert sei. es war dann das gleiche rezept es wurde nur noch mit einem stift duplikat darauf markiert. bei der apotheke sagte man mir, man könne das rezept nicht normal abrechnen bei der krankenkasse weil dort was drauf geschrieben wurde und man nicht wisse was mit dem anderen wäre, aber genau habe ich es auch nicht verstanden weshalb es nicht ginge, kenne mich mit den abrechnungsrezept sachen nicht aus. man hat mich gefragt ob ich dennoch das rezept benutzen möchte, allerdings dann wie ein privatrezept und ich müsste den vollen preis selber bezahlen, dies tat ich dann auch.

jetzt kam seltsamerweise das ursprünglch abgeschickte rezept doch noch mit langer verspätug per post. nun meine frage ist dieses rezept jetzt nutzlos, oder könnte ich es normal einlösen, weil das andere ja als privatrezept gehandhabt wurde wie ich es verstand? arbeitet eventuell jemand in der branche oder weiß wie das läuft? danke für antworten, oder ideen. :-)

Antworten
Edhema*lig er N0utzoer (#x393910)


Wenn Du das Privatrezept aufgehoben hast kannst Du normalerweise mit dem Privatrezept und dem Originalrezept zur Apotheke gehen und müsstest dann das Geld abzgl Rezeptgebühr erstattet bekommen.

Dass die das Duplikat nicht abrechnen können stimmt allerdings nicht. Da wollten die wohl eher ein bischen was verdienen.

Hab auch schon ein normales Rezept gehabt und hab ausversehen ein Medikament verordnen lassen wovon ich doch noch ausreichend zu Hause hatte. Haben in der Apotheke dann einfach das Med durchgestrichen und gut wars.

s<hialxeo


es gab keine privatrezepte, es waren beides normale rosa kassenrezepte. das eine, dass ich eingelöst habe also das zweite dublikat rezept wurde als privatrezept, wenn ich es verstsanden habe so behandelt und ich musste den vollen betrag bezahlen. dann kam aber doch noch das zuerst ausgestellte rezept an. könntest du es dan nochmal genau erklären?

A[ufDecrArb.eixt


War das in diesem Quartal? Dann geh nochmal zur Apotheke, leg das Originalrezept vor und frage, ob sie den Verkauf von damals rückgängig und dann über das Kassenrezept abwickeln können.

Oft ist das möglich. Einen Anspruch wirst du darauf aber nicht haben. Kommt eben drauf an, wie nett die Apotheke ist.

svhiaxleo


Ich habe ja jetzt schon das medikament bekommen, durch das zweite ausgestellte, welches als privatrezept abgerechnet wurde.

ist nur weil ich noch das andere, das ursprüngliche jetzt doch noch da habe, ob ich das jetzt noch normal einlösen könnte. ich hätte das medikament dann doppelt, aber dann müsste ich nicht irgendwann extra wieder zum arzt wegen einem neuen rezept sondern ich hätte dann das medikament quasi vorrätig. oder gäbe es da irgendwie ustimmigkeiten mit der kk etc.? das ist die reine überlegung. ;-)

s`hia@leo


achso ja war dieses quartal

FLix umndu Foxixe


Also, bei meinem Arzt in der Praxis ist es so, dass die auf das Rezept drauf schreiben müssen, wie viel ich davon nehmen muss u. der PC rechnet das dann aus, wenn das Medikament alle ist. Könnte sein, dass es da Probleme mit der Kasse gibtf (bzw.. dass dein Arzt dann Probleme mit der Kasse bekommt), wenn du so kurz hintereinander das gleiche Medi verordnen lässt.

Ich würde es so versuchen, wie die anderen das vorgeschlagen haben: Das Privatrezept und das Originalrezept mitnehmen, die Situation nochmal erklären u. dann das Geld zurückgeben lassen. Die Medis können ja nochmal eingelesen werden, damit das dann auf dem Originalrezept vermerkt ist. Wenn das im gleichen Quartal war, können die sicher das Privatrezept da auch wieder aus dem PC nehmen. Vorausgesetzt, du hast einen netten u. kompetenten Apotheker. Bei mir in der Apotheke wäre das sicher kein Problem.

ACufDerAr beixt


Da du das andere Medikament ja privat bezahlt hast, spricht erstmal nichts dagegen.

ABER: Auch Medikamente haben ein Haltbarkeitsdatum. Wenn du es gerade nicht brauchst, wäre es unsinn es zuhause zu lagern. Nebenbei gibts auch Medikamente, die nicht gerade ungefährlich sind - auch die würde ich nicht zuhause lagern.

Wenn du mit der Apotheke redest, geben sie dir vielleicht das Geld für das von dir gekaufte und privat bezahle Medikament zurück. Das fände ich persönlich wesentlich sinnvoller als mir etwas in den Schrank zu legen was ich nicht brauche.

MfoEosg~löc^kchen


Geh mit dem als Privat abgerechneten Rezept und dem anderen Rezept zurück zur Apotheke. Die werden dir das Geld dann bis auf die Rezeptgebühr erstatten. Oder du löst das Kassenrezept ein legst eine Vorrat an. Probleme mit der Kasse wird es nicht geben. Ich würde aber eher zur Rückerstattung des Geldes tendieren. Hatte vor kurzen einen ähnlichen Fall und da wurde das Geld auch erstattet. Habe auch früher in der Apotheke gearbeitet. Da hatten wir immer mal wieder solche Fälle. Quartal ist bei Kassenrezepten egal , diese sind ab Ausstellungsdatum 28 Tage gültig auch Quartals übergreifend

s|hia(lexo


mich wundert es dass geglaubt wird ich hätte noch das als privatrezept behandelte zweite rezept da, also es hat die apotheke einbehalten. ist dies nicht eigentlich normal? vielleicht irre ich mich und ich habe die sonst meist immer weggeworfen nachdem ich das präparat bekommen habe. jedoch wieso soll man das rezept wenn man es in der apotheke quasi einlöst wieder mitnehmen. egal. das als privat behandelte rezept habe ich nicht mehr nur, das ursprünglich per post abgeschickte und doch noch angekommene ist da. soweit ich weiß halten viele medikamente heutezutage schon relativ lange bevor sie ablaufen monate oder gar jahre. also du meinst Moosglöckchen ich könne das andere rezept auch normal benutzten ohne unstimmigkeiten mit der kk oder ähnlichem? danke schonmal für alle antworten ;-)

FQix unhd FVoxie


Wenn es als Privatrezept abgerechnet wurde, hättest du das meiner Meinung nach wiederbekommen müssen. Denn die grünen oder blauen Rezepte, die Privatrezepte sind, bekommt man ja auch immer wieder, weil man es selbst bezahlt hat. Da ist wirklich gründlich was schief gelaufen! Geh am besten zeitnah mit dem neuen Rezept nochmal in die Apotheke, dein anderes Rezept muss ja noch vorliegen. Erkläre die Situation u. verlange dein Geld zurück (natürlich freundlich und sachlich), abzüglich der Rezeptgebühr. Für mich hat das nämlich gerade auch den Anschein, dass sie das Rezept doch an die Kasse schicken und abkassieren wollen, denn als Privatrezept wäre das ja gar nicht nötig. ":/

sGhiSalexo


ja ich hatte auch schon ein blaues rezept irgendwann mal erhalten kann ich mich erinnern, das hat man mir auch soweit ich weiß bei der apotheke wiedergegeben bzw. eine kopie. ich bin aber nicht privatversichert, daher denke ich brauche ich die dinger auch nicht zu sammeln.

es wurde auch explizit bei der apotheke gesagt sie könnten dieses zweitduplikat rezept eben nicht von der kk erstatten, den grund habe ich nicht genau nachvollziehen können, es hatte wohl irgendwas mit dem anderen damals noch "verschollenen" zu tun gehabt. deswegen meinten sie könnten sie mir das medikament zwar geben, jedoch halt eben nur wenn ich es selbst bezahle wie beim privatrezept. es war jetzt aber auch nicht so horend teuer das es schmerzen würde. ;-)

meine frage war ja im grunde nur ob ich dies wieder aufgetauchte zuerst ausgestellte und später eintrudelnde rezept jetzt doch noch benutzen und für das gleiche noch einmal einlöse könnte um das medikament dann quasi vorrätig zu haben, um nicht mehr wieder beim arzt so zeitnah neu bestellen muss . So wie ich es verstanden habe anhand einiger kommentare sollte es ohne unstimigkeiten gehen. außer es weiß jemand anders? :-|

Pvlüschxbiesxt


So wie AufderArbeit es schildert habe ich es schon mal gemacht.

Die Apotheke hat ja dadurch keinen finanziellen Nachteil.

sfhi0aleo


;-D danke auch für die antwort Plüschbiest, aber das war ja garnicht meine intention das geld wieder zu bekommen, war ja auch nicht so endteuer, sondern ob ich das andere erste aber spätere eingetroffene rezept auch noch, dann aber als normales kassenrezept abgerechnet benutzen könnte ;-)

TkapEs


sondern ob ich das andere erste aber spätere eingetroffene rezept auch noch, dann aber als normales kassenrezept abgerechnet benutzen könnte

Mach's nicht so kompliziert. Löse einfach das Rezept ein. Dann reichen deine Medikamente eben länger, bevor Du ein neues brauchst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH