» »

Waschen im Krankenhaus

L_ichitAm9Hocrizonxt


Natürlich werden auch erwachsene Leute bestraft

Wie denn?

Kriegen sie dann den Hintern versohlt? Müssen sie zur Strafe in der Ecke stehen? Oder vielleicht ohne Abendessen ins Bett?

(Stuhlbein)

;-D Gute Frage.

DZie Kreltixn


Kriegen sie dann den Hintern versohlt? Müssen sie zur Strafe in der Ecke stehen? Oder vielleicht ohne Abendessen ins Bett?

Du wirst es nicht glauben, aber du hast genau in's Schwarze getroffen. :-) Ich war zwar damals noch 15, als ich zur Beobachtung in's KH musste, aber dort ist mir und einigen anderen jungen Patienten genau das passiert ist: Ein Arzt hatte ein leeres (also nicht möbliertes Zimmer) auf der Station als Strafzimmer vorgesehen, wo uns erst der Hintern versohlt wurde (entweder mit der Hand oder mit einem langen Lineal) und wo wir schließlich eine Zeitlang eingeschlossen wurden, wenn wir was angestellt hatten. Ich weiß noch, dass ich einmal 15 Schläge mit dem Lineal auf die dünne Leggings kassiert hatte. %:| :-X Und einmal hatte er ein dünnes Heft zusammengerollt und mir damit auf den Hintern gehauen. Nie so, dass man Striemen hatte, trotzdem hatte es natürlich weh getan.

Ich muss dazu sagen, dass wir damals viel Blödsinn gemacht - und uns an keine Regeln gehalten haben, so dass wir die Ärzte in den Wahnsinn getrieben haben. Sie hatten schon viel Verständnis und Geduld für uns, dennoch gab es strenge Regeln, von denen sie erwarteten, dass wir sie einhielten, auch wenn es schwer fiel: Kein Gerenne und Geschrei in den Gängen, keine Prügelei auf der Treppe, keine Turnerei auf dem Treppengeländer, kein Übergeben auf der Besuchertoilette, schon gar nicht in's Waschbecken, kein Übergeben auf den Toiletten der anderen Kliniken, die Toiletten mussten sauber gehalten werden, erbrechen nur in die Nierenschale, niemals in Plastiktüten, weil sie Löcher haben konnten, es durfte nicht über die Krankenschwester-Treppe gelaufen werden, schon gar nicht in Straßenschuhen, in den Aufenthaltsräumen durfte die Heizung aus Kostengründen nicht aufgedreht werden, kein Einschleusen von irgendwelchen Medikamenten oder Essen (vor allem Süßigkeiten) in's Krankenhaus, Essen aus dem KH durfte nicht weggeworfen werden. Außerdem war die Intensivstation für uns tabu (da bin ich auch mal durchgelaufen)! Ebenso wie das Krankenhausdach, auf dem einige Patienten gerne mal Luft geschnappt haben. Außerdem mussten alle Patienten in ihren Zimmern oder auf der Station wegen der Infektions - und Ansteckungsgefahr bleiben, vor allem die Krebspatienten. Das Krankenhaus durfte nicht ohne Erlaubnis verlassen werden, schon gar nicht zum Feierngehen.

]:D ]:D ]:D

Das alles sind ja normale Regeln, die auch in anderen Krankenhäusern gelten und bei Missachtung bestraft werden. Trotzdem war es schwer, diese einzuhalten, wenn man sich wochen-oder monatelang dort aufhalten musste. Vor allem für die Krebspatienten war es eine sehr harte Zeit. So kam es immer wieder zu Regelverstößen und Machtkämpfen mit den Ärzten. Erst gab es nur Verwarnungen, dann kleinere Strafen wie Zimmerarrest. Schließlich wurden die Patienten, die zu zweit in einem Zimmer lagen, getrennt, dafür kam dann eine andere Patientin, mit der sie sich nicht so gut verstanden, dazu. Wenn in's Waschbecken erbrochen wurde, musste es geputzt werden, wenn wir mit Straßenschuhen über die Schwestern-Treppe liefen, mussten wir sie putzen (habe ich auch einmal). Wenn man nur tagsüber in der Klinik war (ich hatte damals kein Zimmer und bin abends nach Hause gegangen) und was angestellt hatte, gab es für den nächsten Tag oder ein paar Tage lang Hausverbot usw. Und wenn sich einer gar nicht an die Regeln halten konnte oder wollte, wurde er/sie endgültig rausgeschmissen. Das galt auch für die älteren Patienten.

Da wir aber trotz dieser Strafen immer weitergemacht haben, ist den Ärzten schließlich die Hutschnur geplatzt, so dass härtere Geschütze aufgefahren wurden, auch wenn sie nicht ganz legal waren. Die Ärzte und Schwestern waren mit unserem frechen und aufsässigen Verhalten verzweifelt und völlig überfordert. Natürlich hat es deswegen einen riesen Skandal gegeben, die Eltern sind auf die Barrikaden gestiegen, einige Patienten haben das Krankenhaus gewechselt, es gab Beschwerden, die Ärzte und das Krankenhaus sind damals in Verruf geraten.

Seit der endgültigen Gesetzeseinführung, dass Kinder und Jugendliche nicht mehr geschlagen werden dürfen, ist sowas - so weit ich weiß - nicht mehr vorgekommen und es hat sich seitdem dort einiges zum Positiven verändert.

Und woher nimmst du deine Kenntnisse?

Wie gesagt - eigene Erfahrung. Das ist alles wahrheitsgemäß geschildert, so wie es wirklich passiert ist. Auch wenn ihr mir das nicht glauben wollt.

Dpie .KelHtixn


viel Verständnis und Geduld für uns

viel Verständnis und Geduld mit uns

DIie VKelktin


also die Keltin schaut glaub ich zuviele Arztserien.

Genau das wird's sein. ;-D Ich hatte meine eigene Arztserie - die hat mir gereicht! %:| {:(

Im Zweifel wird bei einer Erektion erstmal gestoppt und man kommt einfach 10 Minuten wieder um weiter zu machen. Alles ganz harmlos, ohne Strafen, Sanktionen oder sonstiges

Es gibt aber Gynäkologen, die die Leute dann rausschmeißen, vor allem, wenn sie der Meinung sind, dass die Patienten das absichtlich gemacht haben.

daumms2chma@rrxer74


Im Zweifel wird bei einer Erektion erstmal gestoppt und man kommt einfach 10 Minuten wieder um weiter zu machen. Alles ganz harmlos, ohne Strafen, Sanktionen oder sonstiges

Es gibt aber Gynäkologen, die die Leute dann rausschmeißen, vor allem, wenn sie der Meinung sind, dass die Patienten das absichtlich gemacht haben.

was haben bei dir denn laufend die gynäkologen mit erektionen zu schaffen? ":/ ;-D

fxrog'gyxxx


Wenn die die selber haben?

A"damAsfrxau


Hallo Die Keltin

wenn ich Deinen Beitrag lese und korrekt verstehe, dann warst Du in einem Krankenhaus für Teenager / Jugendliche.

Ich bin 52 Jahre, habe zwei Kinder geboren, zwei Knieoperationen, zwei Krampfaderoperationen und eine Gebärmutterentfernung hinter mir. Ich war also einem Krankenhaus für Erwachsene.

Und da wurde kein Patient für Dinge bestraft, wie Du sie in Deinem Beitrag vom 27.02.16 / 01:15 beschreibst.

Ich habe keine Ahnung wie jung Du noch bist, aber denke doch mal drüber nach, was Jugendliche von Erwachsenen unterscheidet, bevor Du Dinge in einem Beitrag beschreibst und diese Beschreibungen als für alle Krankenhäuser gültig erklärst.

Liebe Grüsse

fsrodggyxx


Das Krankenhauspersonal erwartet schon, dass die Patienten sich zusammenreißen und sich unten rum nicht gehen lassen.

Natürlich werden auch erwachsene Leute bestraft, wenn sie im KH was anstellen

Regeln gelten dort für alle!

Aber wenn Patienten sich zu sehr gehen lassen, gibt es schon Maßnahmen. Ärzte und Schwestern erwarten, dass die Patienten sich zusammenreißen!

Was geht denn hier ab? %:| {:(

Sbtuh&lbein


was haben bei dir denn laufend die gynäkologen mit erektionen zu schaffen? ":/ ;-D

Und wie bekommt man absichtlich eine Erektion?

Und wie unterscheidet der Arzt (welcher auch immer) eine absichtliche von einer unwillkürlichen Erektion?

j$ustP_lookxing?


Ich frag mich viel eher wer sich im Krankenhaus so aufführt wie Die Keltin das beschrieben hat. Also absichtlich. Das ist doch bitte bei erwachsenen Personen kein übliches Verhalten. Daher in dem Faden meiner Meinung nach auch nicht direkt angemessen.

Dwie )Kelxtin


wenn ich Deinen Beitrag lese und korrekt verstehe, dann warst Du in einem Krankenhaus für Teenager / Jugendliche.

Nein, es war gerade keine Kinderklinik - es war eigentlich eine Klinik für über 18jährige. Aber die Ärzte haben trotzdem einige unter 18jährige aufgenommen. Die jüngsten waren 15. Allerdings wären wir wahrscheinlich in der Kinderklinik besser aufgehoben gewesen.

Und da wurde kein Patient für Dinge bestraft, wie Du sie in Deinem Beitrag vom 27.02.16 / 01:15 beschreibst.

Ja gut, weil sich ältere Patienten meistens eher an solche Regeln halten. Aber wahrscheinlich wird dort auch das ein oder andere vorgefallen sein, ohne dass du es bemerkt hast. Ich war vor ein paar Jahren noch in einem anderen Krankenhaus und dort gibt es die gleichen Regeln.

Ihr könnt mir nicht erzählen, dass es nur bei uns so strenge Regeln und Sanktionen gibt! Das muss doch in anderen Krankenhäusern in Deutschland auch so sein. Gut, Patienten dürfen nicht eingesperrt und geschlagen werden, aber Hausverbot und Putzen, wenn man etwas sehr schmutzig gemacht hat, gibt es auch in anderen Krankenhäusern.

jlust_look<inxg?


Naja, das mit dem "Putzen nach Unsauberkeit". Der soll mir mal erklären, dass ich "absichtlich" ins Waschbecken gekotzt habe. Da sehe ich das echte Problem, weil ob mans glaubt oder nicht, das mache ich nicht 2 mal am Tag nur um Spaß zu haben.

L0ickhtAmH8orizuont


Ich war mit 15 im Krankenhaus in der Kinderabteilung, aber so etwas habe ich da nicht erlebt… Weder dass die Jugendlichen da so ausgeklinkt sind noch dass irgend jemand Treppen und Waschbecken putzen musste... ":/

D\.orisx L.


Hä, Keltin , wer sich derartig im Krankenhaus benimmt , der kann nicht krank sein . Ab nach Hause .

Wer mir sagen würde, ich müßte weil ich mich übergeben habe putzen , dem würde ich den Vogel zeigen . Mir ist jedesmal nach den Operationen schlecht geworden und habe mich übergeben , die Petrischalen kamen zum Glück noch rechtzeitig . Aber zum putzen hätte ich gar nicht aufstehen können/dürfen .

S>tNuh}lbe`in


Ihr könnt mir nicht erzählen, dass es nur bei uns so strenge Regeln und Sanktionen gibt! Das muss doch in anderen Krankenhäusern in Deutschland auch so sein. Gut, Patienten dürfen nicht eingesperrt und geschlagen werden, aber Hausverbot und Putzen, wenn man etwas sehr schmutzig gemacht hat, gibt es auch in anderen Krankenhäusern.

Ich war schon in verschiedenen Krankenhäusern und habe von solchen Regeln oder "Strafen" gegen Patienten nichts mitbekommen. Allenfalls kann ich mir vorstellen, dass jemand nach Hause geschickt wird, wenn er sich wiederholt daneben benimmt. Aber der Rest klingt wie aus einer Besserungsanstalt für schwererziehbare Jugendliche in den 60er Jahren. ;-D

Wo ist denn "bei uns"? (Vielleicht kannst du ja das Land oder Bundesland verraten.)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH