» »

Kann Arzttermin nicht absagen, muss man dann zahlen?

ByenYutzernafme0x01 hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich habe mir einen Arzttermin gemacht und wurde gleich am Telefon drauf hingewiesen, dass ich 150 Euro Ausfallhonorar zahlen muss, wenn ich den Termin nicht rechtzeitig absage.

Nun will ich den Termin absagen, es geht aber niemand ans Telefon. Mittlerweile habe ich mir die Bewertungen des Arztes durchgelesen und festgestellt, dass das anscheinend eine echte Masche des Arztes ist, dass man einen Termin nicht mehr absagen kann, da beim zweiten Anruf niemand mehr ans Telefon geht und man dann eine dicke Rechnung bekommt.

Was mache ich nun? Eine Email schreiben? Weiter versuchen durchzukommen und dann eine mögliche Rechnung anfechten mit der Begründung, dass ich niemanden erreicht habe?

Geht auch kein Anrufbeantworter ran.

LG

Antworten
C-onxto


Email, FAX benutzen!

Wenn das eine Masche vom Arzt ist, an die Krankenkasse wenden.

Abrechnung des Ausfallhonorars bei Ausbleiben des Patienten

Die Ausfallpauschale kann jedoch berechnet werden, wenn der Patient im Rahmen eines bestehenden Behandlungsvertrages nicht erscheint. Gesetzliche Grundlage hierfür ist § 615 BGB. Der Patient hat dem Arzt die vereinbarte Vergütung zu ersetzen, ohne dass dieser die Behandlung nach erbringen muss. Die Höhe der Ausfallgebühr bestimmt sich entweder danach, was der Arzt in dieser Zeit verdient hätte oder nach der Höhe eines vereinbarten Ausfallhonorars.

S|aiy1ra


Huhu,

ich würde erstmal eine Mail schreiben und von einer anderen Nummer aus nochmal anrufen.

LG und viel Glück!

EUdg.e of= 1x7


Mittlerweile habe ich mir die Bewertungen des Arztes durchgelesen und festgestellt, dass das anscheinend eine echte Masche des Arztes ist, dass man einen Termin nicht mehr absagen kann, da beim zweiten Anruf niemand mehr ans Telefon geht und man dann eine dicke Rechnung bekommt.

Das halte ich ehrlich gesagt eher für an den Haaren herbei gezogen. Schließlich kann man dort doch gar nicht wissen, warum jemand anruft. Wird halt Zufall sein bzw. eher damit zusammenhängen, das die Praxis schlecht erreichbar ist. Ich würde mich an deiner Stelle mit der Krankenkasse in Verbindung setzen und dort die Sache schildern.

Wann wäre denn der Termin? Mittwochs nach 12 erreicht man halt auch kaum jemanden mehr...

CXo8nto


Wenn du rechtzeitig absagst, ensteht selbstverständlich kein Ausfallhonorar. der Arzt muss nämlich erst einmal nachweisen, dass ein finanzieller Schaden entstanden ist durch "Nicht-Absage" oder zu kurzfristige Absage.

TBhi`s Twiyli9ght GFarxden


Einfach hinfahren und persönlich Absagen?

Mhinnaxly


Das kommt darauf an. Die Lieblingsantwort aller Juristen.

Ich würde vorsorglich schriftlich absagen, notfalls auch per E-Mail. Schaden kann das nicht, ob es hilft hängt von vielen Faktoren ab.

Es gibt einmal die Ansicht, dass bei einem nicht wahrgenommenen Arzttermin, der Arzt keine Leistungen erbracht hat. Daher muss man nicht zahlen (so z.B. Amtsgerichts Bremen (Aktenzeichen 9 C 0566/11)).

Eine andere Ansicht differenziert und sagt, dass es zumindest einen Behandlungsvertrag gibt. Kann der Arzt den Termin nicht neu vergeben, weil die Absage kurzfristig ist, ist eine Entschädigung rechtmäßig. Diese fallen in der Regel nicht so hoch aus.

Dann gibt es noch Termine für aufwendige Behandlungen. In solchen Fällen können auch höhere (über 1000,00 €) Ausfallhonorare rechtmäßig sein (siehe z.B. Amtsgericht Nettetal 17 C 71/03)).

Ohne alle Fakten genau zu kennen ist Deine Frage nicht gut zu beantworten. Höchstrichterliche Rechtsprechung zu dieser Problematik habe ich grade nicht im Kopf (was nicht heißt, dass es sie nicht gibt).

Mein Tipp, mach alles schriftlich was Du machst. Aber immer höfflich und Versuch Dich gütlich mit dem Arzt zu einigen.

BwenutzTerna(mex001


@ Conto:

Wie soll ich denn die Emailadresse vom Arzt herausfinden? Und ein Fax habe ich nicht. Und einen Behandlungsvertrag gibt es auch nicht.

@ Edgeof17:

Der Termin ist Dienstag.

@ This Twillight Garden:

Auf die Idee bin ich zwar auch schon gekommen, aber da war niemand da und ich wollte nicht in einer fremden Praxis rumschnüffeln.

m8elixnka


Auf die Idee bin ich zwar auch schon gekommen, aber da war niemand da und ich wollte nicht in einer fremden Praxis rumschnüffeln.

Hä? Wieso denn "rumschnüffeln"? War die Praxis geschlossen?

kQe[ins:texixn


Du kannst auch einen Brief schicken. Wenn du an der Praxis warst, Zettel in Briefkasten.

E-Mail tuts auch.

SCilbzermoUndaugxe


Hm...Zettel in Briefkasten, der könnte als Werbung missverstanden werden. Dann besser einen Brief - kann man ja persönlich einwerfen und muss man nicht mit der Post schicken.

Aber heute ist Mittwoch - es gibt viele Praxen die mittwochs bzw mittwochsnachmittags geschlossen haben. Probiere es doch einfach morgen noch einmal.

B@ig`Ba5ngJule


versuche es doch einfach morgen nochmal. wahrscheinlich hattest du heute einfach pech, besonders mittwochnachmittags erreicht man doch eh kaum jemanden in praxen. morgenfrüh hast du sicher glück. oder du gehst morgen in die praxis und sagst persönlich ab.

BCenOutzernnamxe001


@ melinka:

Die Praxis war offen, aber es war eben keiner da. Da bin ich wieder gegangen.

g-mnak


wie heisst denn der Arzt? (wenn man Namen nennen darf)

SRhoj{o


Die Praxis war offen, aber es war eben keiner da.

Praxis offen, keiner da, jeder hat Zugang zu den Patientendaten? Kaum vorstellbar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH