» »

Umfrage: 45-55 jährige Teilnehmende für Vorsorge-Studie gesucht

v)orCsiorhge<studixe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

das Leibniz-Institut für Wissensmedien (Tübingen) sucht

für eine Online-Fragebogenstudie mit zwei Messzeitpunkten

weibliche und männliche Teilnehmer im Alter von 45-55 Jahren.

Das Ziel der Studie ist es, Erkenntnisse für eine bessere Kommunikation

zwischen Arzt und Patient zu gewinnen. Konkret enthält die Studie Fragen

dazu, was Sie von Ihrem Hausarzt erwarten, wie das Internet genutzt wird

und wie sich dies auf Einstellungen und Absichten hinsichtlich der

Krebsvorsorge auswirkt.

Sie sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

- Alter 45-55 Jahre

- Nicht unter einer chronischen Erkrankung leiden.

Ablauf:

Die Studie findet online statt und kann unter

[[http://www.iwm-tuebingen.de/www/studien/vorsorge-studie/info.html]] oder

[[http://tinyurl.com/plenwk2]] aufgerufen werden. Die Teilnahme an der

Fragebogenstudie ist selbstverständlich anonym und freiwillig. Zu zwei

Zeitpunkten, die ein halbes Jahr auseinander liegen, würden wir Sie jeweils

bitten einen kurzen Fragebogen auszufüllen (Dauer ca. 30 Minuten).

Als Dankeschön erhalten Sie, wenn Sie beide Fragebögen ausgefüllt haben,

einen Amazon-Gutschein im Wert von 10,- Euro.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, können Sie uns gerne kontaktieren.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Interesse!

Johannes Grapendorf, Mag. rer. nat. & Prof. Dr. Kai Sassenberg

Institut für Wissensmedien, Tübingen

Kontaktadresse:

Mag. Johannes Grapendorf

Leibniz-Institut für Wissensmedien

Schleichstr. 6

72076 Tübingen

fon +49 7071 979 245

mail j.grapendorf@iwm-tuebingen.de

[[http://www.iwm-tuebingen.de]]

Antworten
cwali$-tonxi


Hi

In gutem Willen habe ich mich bei der Umfrage angemeldet ..und

musste mittendrin abbrechen

Weil sie Fachbegriffe verwenden die ein normal gebildeter Patient der nichts mit Studium oder Medizinischen Berufen zu tun hat mit Fachbegriffen konfrontiert wird die eine Studium im Gesundheitswesen , oder zumindest eine Ausbildung in einem Beruf im Gesundheitswesen voraussetzen .

Des weiteren setzen Sie als Studierter im Gesundheitswesen voraus , das jeder so jeder wegen jedem kleinen Hüsterchen zum Arzt läuft und sich deshalb von Kopf bis Fuss untersuchen lässt .

entsprechend wenig Informationen über mögliche Untersuchungen , Vorsorgemassnahmen und Fachärzte / Heilpraktiker kommen so beim Patienten an.

In Klartext , die von Ihenen so beschriebene allgemein Bekannte Vorsorgeunsuchung , ist eben nicht allgemein Bekannt , in verbindung mit dieser Umfrage werde ich mich einmal darüber informieren , sonst wüsste ich nämlich bislang immer noch nichts davon

Das ist vielleicht in der Stadt , wie ich in dem Impressum sehe in Tübingen möglich , aber im Alltag , wenn die Person auch noch im Handwerk möglicherweise sogar noch im Kundendienst und nicht im Büro tätig ist , nicht möglich

wenn sie die Umfrage beenden , können sie davon ausgehen das diese Frage nicht authentisch ist .

Mich ärgert es immer wieder das man zwar von der Idee her die Allgemeinheit ansprechen will , aber die Fragen so formuliert , das nur ein gewisser Personenkreis in der Lage ist die Fragen überhaupt zu beantworten

gruss

aUgnexs


Vorsorge-Studie

Es geht sicher um Früh-Erkennung, oder?

Zgwil|li=ngfraxu69


Sorry, ich bin nach 10 Minuten ausgestiegen. Immer dieselben Fragestellungen bloß mit anderen Formulierungen. Total anstrengend und entnervend.

Ich bin echt nicht auf den Kopf gefallen und hab zuhause ein Uni-Diplom im Schrank liegen. Aber von der Umfrage wird man nur Wirr im Kopf.

ZKwilMlinDgfraAu69


Und die Verwendung von Vorsorge statt Früh-Erkennung nervt mich auch. Ich kann nicht durch Untersuchungen gegen Krebs vorsorgen.

H%ans:ileincxhen


Das Ziel der Studie ist es, Erkenntnisse für eine bessere Kommunikation

zwischen Arzt und Patient zu gewinnen. Konkret enthält die Studie Fragen

dazu, was Sie von Ihrem Hausarzt erwarten, wie das Internet genutzt wird

und wie sich dies auf Einstellungen und Absichten hinsichtlich der

Krebsvorsorge auswirkt.

Schon diesen Text (Hier im Beitrag) finde ich ebenso allgemein wie wirr. ;-D

vLors:orgrestuSdie


Vielen Dank für Ihre Anregungen, diese werden wir in der zweiten Erhebungswelle berücksichtigen. In dem aktuellen Fragebogen können wir leider nicht mehr eingreifen.

Aktuell suchen wir noch nach TeilnehmerInnen!

Wir freuen uns über jede Teilnahme, die uns in unserem Forschungsvorhaben unterstützt.

Ziel unseres Forschungsvorhabens ist, mehr darüber zu erfahren, was Menschen veranlasst, an Vorsorgeuntersuchungen (Krebsfrüherkennung) teilzunehmen und wie sich diese darüber im Internet informieren.

Mbr. EFores&kixn


Menschen die an einer Krebsfrüherkennung Interesse haben, möchten dass Krebs früh erkannt wird.

Wozu muss man so simple Zusammenhänge erforschen?

Mgr. yForexskin


Aus der Einverständniserklärung:

Außerdem können Sie einen Amazon-Gutschein im Wert von 10,- Euro erhalten. Hierzu steht es Ihnen frei, am Ende des Fragebogens zum zweiten Zeitpunkt Ihre Emailadresse anzugeben und zu entscheiden, ob Sie die Detailinformationen zur Studie und/oder den Amazon-Gutschein erhalten möchten.

Ist das eine Verlosung? Oder warum steht dort "können".

Smunf#lowfer_x73


Naja, man KANN halt den Gutschein bekommen, wenn man auch die 2. Umfrage macht UND seine Mailadresse angibt. Wollen Menschen ja ggf. nicht wg. Anonymität etc.

Zumindest war das bei uns auch immer die Formulierung und Taktik (erst bei der 2. Umfrage, um auch wirklich die Daten beider Messzeitpunkte zu bekommen). Wir haben bei der Abfrage der Email aber auch immer auf eine neue Umfrage umgeschaltet, um die Daten zu trennen.

v!orsorge[studixe


Hallo,

wir suchen immer noch nach TeilnehmerInnen:

Wir freuen uns, wenn Sie unter

[[http://www.iwm-tuebingen.de/www/studien/vorsorge-studie/info.html]] teilnehmen.

Ziel unseres Forschungsvorhabens ist, mehr darüber zu erfahren, was Menschen veranlasst, an Vorsorgeuntersuchungen (Krebsfrüherkennung) teilzunehmen und wie sich diese darüber im Internet informieren.

Die Teilnahme an der Fragebogenstudie ist selbstverständlich anonym und freiwillig. Zu zwei

Zeitpunkten, die ein halbes Jahr auseinander liegen, würden wir Sie jeweils

bitten einen kurzen Fragebogen auszufüllen (Dauer ca. 30 Minuten).

Als Dankeschön erhalten Sie, wenn Sie beide Fragebögen ausgefüllt haben,

einen Amazon-Gutschein im Wert von 10,- Euro.

:)^

Evhemali.ger Nut1zerX (#5721661)


Wenn das Ding annonym ist, wozu braucht ihr dann eine mailadresse? Viele haben eine Mailaddy mit ihrem Namen drin...

vvorsoPrg*estu,die


Wir benötigen die Mailadresse, um nochmal für die zweite Erhebungswelle einzuladen.

Wenn Sie Ihre Emailadresse angeben, dann wird diese getrennt von allen anderen Daten erhoben und aufbewahrt und kann mit ihren sämtlichen sonstigen Daten, die wir von Ihnen aufzeichnen, nicht in Verbindung gebracht werden. Wir als Forscher haben darauf nicht mal Zugriff.

Ihre Emailadresse wird nur für den Zweck der Detailinformierung und/oder der Entlohnung genutzt und danach unwiderruflich gelöscht.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an der Studie entscheiden, können Sie nach der zweiten Erhebungswelle einen Amazon-Gutschein im Wert von 10,- Euro erhalten. Hierzu steht es Ihnen frei, am Ende des Fragebogens zum zweiten Zeitpunkt Ihre Emailadresse anzugeben und zu entscheiden, ob Sie die Detailinformationen zur Studie und/oder den Amazon-Gutschein erhalten möchten. Diese Angaben sind alle freiwillig und nicht verpflichtend.

E4he(maligedr N(utzIer (#U57266x1)


Was bringen euch denn zwei erhebungen, wenn ihr die erhebungen nicht in direkten zusammenhang stellen könnt? Und falls ihr die in zusammenhang bringt, dann muss es einen zusammenhang zwischen Datensatz und Mailaddy geben...

v'orrsor2gJestudie


es gibt keinen zusammenhang zwischen datensatz und mailadresse.

sie werden zu beginn der umfrage gebeten, einen code zu wählen. alleine mit diesem code werden wir die zwei datensätze matchen. Ihre Daten sind also sicher ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH