» »

Erste-Hilfe-App & www.1Hilfe.info

JnemanRd0x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo Community,

habe gerade bei Facebook die Seite [[www.facebook.com/1HILFE.info]] gefunden und find's echt interessant. :)=

Die Seite / Initiative wünscht sich, dass auf jedem Smartphone eine Erste Hilfe App ab Werk draufgespielt wird.

Mir gefällt auch, dass man da nicht von "Unfehlbarkeit" ausgeht. Also die App auch zum Vorbereiten auf den Notfall bzw. zur Wiederholung des Wissens aus der Fahrschule (da habe ich zumindest meinen Kurs gemacht) dient.

Was haltet ihr davon?

Hat jemand schon eine Erste-Hilfe-App installiert? Wie sind eure Erfahrungen?

Ich habe eine kostenlose mir herunter geladen. Muss ehrlich zugeben, dass mir die WÜnsche der Homepage sympathischer sind als meine aktuelle App. In meiner App ist zwar viel nützliche Info drin, aber leider auch Buchungsmöglichkeiten für Kurse (was ich mal als indirekte Werbung sehe).

Schönen Gruß *:)

Antworten
Enhem]aligero Nu#tzer (#4x69485)


Und bis man in der App dann die notwendigen Erste Hilfe Maßnahmen gefunden hat dauert es noch bis man weiß, was man WIE machen muss und bis dahin ist dann der Patient tot.

Besser statt ner App wäre, regelmäßig einen Kurs zu machen.

J?ema)nd01


Ja, klar!

Echt üben ist einfach der Königsweg.

Aber gerade für den "Durchschnittsbürger", ist so eine App gut. Wenn ich überlege, wo ich überall ein Handy sehe, wäre auch überall ein Erste-Hilfe-Flyer. :)^ DAS finde ich geil. Ebenso weil so schön einfach. Jeder Handy-Mensch hätte auch eine Übersicht für Anzeichen eines Herzinfarktes bei sich.

Und es geht ja nicht nur um den Einsatz im Notfall. (Wobei ich mir schon vorstellen kann, dass im NOtfall nach dem Anruf bei 112, mir die App helfen kann). Im Erste Hilfe Kasten habe ich gerade gesehen, dass da auch ein Flyer ist.

Habe mir jetzt mal 3 Apps installiert, war mir bislang gar nicht so bewußt, dass es sowas gibt. ":/

E=hemalig)er Ngutze=r (#4671x93)


Hat jemand schon eine Erste-Hilfe-App installiert?

Das gibts so ziemlich von jeder Hilfsorganisation.

Ebenso weil so schön einfach. Jeder Handy-Mensch hätte auch eine Übersicht für Anzeichen eines Herzinfarktes bei sich.

Und, weiter? Erste-Hilfe ist viel mehr als theoretisches Wissen, nämlich Praxis, Praxis, Praxis. Dabei kann dir keine App behilflich sein. Was auch gern vergessen wird, je nach Land wo der Notruf abgesetzt wird ist es usus, dass Erste-Hilfe-Maßnahmen vom Leitstellenmitarbeiter angewiesen werden.

Sprich, einfach Handy hinlegen, auf Lautsprecher schalten und tun.

Das Wissen per se ist nicht das Problem. Eher die sehr hohe Hemmschwelle einen Menschen anzufassen. Diese abzubauen ist u.a. das Ziel eines Erste-Hilfe-Kurses.

R1h.elia


Sinnvoller wäre, sich das Lied "Highway to hell" von ACDC aufs Handy zu spielen.

Das hätte man wenigstens die richtige Frequenz bei der Herzdruckmassage ]:D

M>arieCuHrie


Oder... "Ah, ha, ha, ha, stayin' alive, stayin' alive"... :-)

c3hi


Another one bites the dust *hust* ^^

sHu]nzshiEne83


Atemlos durch die Nacht geht auch ;-D

Jwempanvd01


Mhm.

Na ja, dass gute ist, dass ich Euch zustimmen kann und trotzdem die Idee unterstützen kann. :)z

Aber zu einem stehe: Schaden kann so eine App NICHT!

Und wenn's nicht schadet, dann sollte man es machen.

Habe jedenfalls lieber eine Erste-Hilfe-App vorinstalliert, als eine Kauf-Da-App, Provider-App oder sonstigen Schmu.

Das gibts so ziemlich von jeder Hilfsorganisation.

Spricht ja irgendwie für den Nutzen, wenn dass so ziemlich jede Hilfsorganisation anbietet.


Wenn diese Seite, die du da verlinkst, gemeinnützig betrieben wird und es denen und dir nur darum geht, ein Bewusstsein für die Sinnhaftigkeit von solchen Apps zu schaffen, dann frage ich mich, wieso Du hier mühsam Werbung für eine Facebookseite machst, statt eine sinnvolle Diskussion, z. B. über die Möglichkeiten und Hürden bei der Lebensrettung mit Hilfe von Allerweltstechnik, zu starten, @Jemand01.

Sjtuh\lbeixn


Die Seite / Initiative wünscht sich, dass auf jedem Smartphone eine Erste Hilfe App ab Werk draufgespielt wird.

Es gibt bestimmt eine ganze Menge Initiativen, Vereine oder sonstige Organisationen, die sich das wünschen. ;-D

SYtuhlbxein


Sinnvoller wäre, sich das Lied "Highway to hell" von ACDC aufs Handy zu spielen.

Hab ich sogar. :)^

Rvalph_xHH


Wer meint, bei 1. Hilfe Defizite zu haben und keinen Kurs besuchen möchte, kann sich ja schlau lesen. Wer meint, beim Notfall, wo es um jede Sekunde geht, erstmal in der App nachlesen zu können, was zu tun ist, der handelt m.E. falsch. Wer die App installiert, möchte ja offenbar etwas tun. Dann sollte man sich die Zeit nehmen, einfach mal in Ruhe nachzulesen, statt nur zur eigenen Beruhigung eine App dabei zu haben.

Was immer geht: 112 anrufen.

Stabile Seitenlage, Lagerung bei Schock, Infarkt, Schlaganfall... ok, das kann man mal "in Ruhe" nachlesen. Aber wenn es um Wiederbelebung geht, Stillung spritzender Blutungen etc., da geht's halt um jede Sekunde.

M6arie+Curixe


Bevor ich in der App nachlese, rufe ich 112 an und frage da ggf. nach.

Rdhel3ixa


Der "Telefonsupport" der Rettungsleitstelle bei lebensrettenden Sofortmaßnahmen ist mittlerweile sowieso Standard.

Eine App nutzt rein gar nichts. Viele haben in einem Notfall Probleme sofort einen Notruf abzusetzen, obwohl man es immer wieder lernt. Da ist manch einer schon mit dem Wahlvorgang überfordert. Und das meine ich nicht abwertend.

Ab und zu einen Erste-Hilfe-Kurs aufzufrischen wäre besser als jede App.

@ Stuhlbein

:)^ :)^ ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH