» »

Krankmeldung während Krankenhausaufenthaltes.........

S}chlabcbermIaul


Was solll denn die ganze Diskussion ??? Selbstverständlich stellen die Krankenhausärzte AU-Bescheinigungen aus!

Ich habe bisher immer eine solche bekommen.

Es geht doch um deutsche Kliniken?

S*e>nsxe


Selbstverständlich stellen die Krankenhausärzte AU-Bescheinigungen aus!

Stimmt, sorry, hab da was verwechselt: sie stellen keine Anschluss-AUB aus für die Zeit nach der Entlassung - so war es bei mir jedenfalls, ist länger her.

Swchla/bbermhaul


Ich war dreimal stationär, zuletzt dieses Jahr, und bekam immer eine AU-Bescheinigung über den Aufenthalt hinaus. Ich bin allerdings privat versichert, das dürfte aber kein Unterschied machen.

Ckh#evylFady


Also ich kenne das so nicht. Bisher habe ich noch nie einen gelben Schein im Krankenhaus bekommen :|N

S-ch4labbe3rmaxul


Also ich kenne das so nicht. Bisher habe ich noch nie einen gelben Schein im Krankenhaus bekommen

Mit welcher Begründung wurde das verweigert?

c>hxi


Mir wurde vor 3 Monaten nach ambulanter OP eine AU für den Arbeitgeber überreicht. Machen die dort immer so.

Cshe&vyladxy


Weil das im Krankenhaus nicht üblich ist.

@chi - das war eine ambulante und keine stationäre. Das ist ein Unterschied.

SWchmidltin70


Ich habe auch noch nie eine AU im KH bekommen. Ich kenne das auch nur so: Aufenthaltsbescheinigung und dann im Anschluss AU vom weiterbehandelnden Arzt...

Bei der ambulanten OP habe ich am nächsten Tag die AU inkl. OP -Tag bekommen...

ScchlaFbbermtaul


Weil das im Krankenhaus nicht üblich ist.

Ich habe auch noch nie eine AU im KH bekommen.

Du musst sie beim Stations- oder Oberarzt ausdrücklich verlangen. Ich habe sie darauf jedesmal ohne Probleme bekommen.

Vermutlich wird dies von Krankenhaus zu Krankenhaus unterschiedlich gehandhabt. Es ist natürlich für den Patienten komfortabler, für die AU nicht extra zum Hausarzt zu müssen.

SLeni0orB_00x7


Zur Information: "Zu den den Ärztinnen und Ärzten obliegenden ärztlichen Pflichten gehört es

auch, ärztliche Bescheinigungen auszustellen."

Quelle:

§ 4 Abs.1 Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an kommunalen Krankenhäusern.

Ist eine AU-Bescheinigung ("Krankmeldung") etwa keine ärztliche Bescheinigung?

ICceLa*dy_5x0


Es ist nicht richtig, dass Dein Arzt Dir eine AU gegeben hat.

Wenn man stationär behandelt wird, ist man automatisch immer AU.

Genauso, wie man sich nicht ambulant von einem Arzt behandeln lassen kann, wenn man stationär irgendwo aufgenommen ist (so etwas kommt beispielsweise häufig bei psychosomatischen Kliniken zum Tragen).

Das Krankenhaus stellt ärztliche Bescheinigungen aus, in denen der stationäre (!) Aufenthalt bescheinigt wird und das reicht vollkommen. Man kann auch bei Aufnahme direkt eine ausstellen lassen, die inhaltlich aussagt, dass Du "heute" aufgenommen wurdest.

Insgesamt zeugt es aber von großem Mißtrauen Dir gegenüber.

Srchlabb@er-mxaul


Es ist nicht richtig, dass Dein Arzt Dir eine AU gegeben hat.

Wenn man stationär behandelt wird, ist man automatisch immer AU.

Das Krankenhaus stellt ärztliche Bescheinigungen aus, in denen der stationäre (!) Aufenthalt bescheinigt wird und das reicht vollkommen. Man kann auch bei Aufnahme direkt eine ausstellen lassen, die inhaltlich aussagt, dass Du "heute" aufgenommen wurdest.

Insgesamt zeugt es aber von großem Mißtrauen Dir gegenüber.

Ich versichere, dass ich bei meinen 3 stationären Aufenthalten, der letzte in diesem Jahr, jeweils eine AU-Bescheinigung erhalten habe, und zwar diesen berühmte "Gelben Schein".

Meine Frau hatte bei einem Aufenthalt im gleichen Krankenhaus auch einen "Gelben Schein" bekommen.

I0ceLAady_q5x0


Ähm... Mißverständnis?

Ich sagte, dass es falsch war, dass er EXTERNE, ambulante Arzt ihr die AU gab. Die entsprechenden Bescheinigungen müssen aus der Klinik selbst kommen aus oben genannten Gründen.

SAchla bber]maubl


Das Krankenhaus stellt ärztliche Bescheinigungen aus, in denen der stationäre (!) Aufenthalt bescheinigt wird

Das Krankenhaus, so kenne ich es, stellt auf Verlangen des Patienten aus:

1. eine Bescheinigung über den stationären Aufenthalt, etwa zur Vorlage bei einer Krankenhaus-Tagegeldversicherung

und/oder

2. eine AU-Bescheinigung für den Arbeitgeber bzw. eine Bescheinigung für die Krankenkasse bei Krankengeld-Bezug.

Ansprechpartner ist immer der Stations- oder Oberarzt.

Wegen der AU auf den Hausarzt zu verweisen macht keinen Sinn. Ich würde michin einem solchen Falle bei der Geschäftsführung beschweren.

C)hevyliady


Es ist nicht richtig, dass Dein Arzt Dir eine AU gegeben hat.

Ich denke schon das mein Arzt weiß was er da macht und ich habe weniger Stress damit irgendwelche Bescheinigungen zu besorgen und zu faxen oder fotografieren etc.

Insgesamt zeugt es aber von großem Mißtrauen Dir gegenüber.

Nein. Das ist allgemein bei jedem Mitarbeiter so. Nach 3 Tagen muß AU vorliegen. Außer bei Unfall etc. Aber alles was geplant ist muß so gehandhabt werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH