» »

Stationärer Aufenthalt in Uniklinik - nur als Notfall möglich?

a]lld]aswasg^exht


Joker

Nein ich würde nicht sagen das es nicht davon kommen kann vermutlich kommt es bei mir auch davon hoffe ich mal,da ich es merke die letzten 2 wochen waren die schmerzen und die schwäche kaum da.Nur ist es nun wieder mehr vorhanden das würden auch die oberarmschmerzen erklären vor allem wenn ich meinen Bizeps anspanne.

Muhkuh

Welche Ursache hat den dein Schwindel?

P{lanetexnwind


Ich sag ja, solche Fragebögen-Tests sind vollkommener Unsinn ;-)

Erst wenn die Symptome munter ohne wirklichen Auslöser hin und herspringen würde ich mir Gedanken machen.

Sehe ich genauso. :)z

myuhku>h2k


@ alldaswasgeht

Zu viel Luft/Gas im Dünndarm, wo sie nicht hingehört. Oder anders gesagt: Hab chronisch nen Furz quer sitzen ;-)

ajlIldIasw{asxgeht


Ach was echt?

Davon kann schwindel kommen nur weil der Auspuff nicht zu 100% Funktioniert

Lzupo(7#49


Und - jetzt werden bei einigen vermutlich direkt die Alarmglocken schrillen - es tut mir für all die Leute leid, die mit dem gleichen Problem die Diagnose Psyche bekommen und vor lauter Verzweiflung dann auch noch daran glauben. Ich muss nach meinem jetzigen Kenntnisstand davon ausgehen, dass massenhaft Leute, die das gleiche Problem haben wie ich (...) falsch diagnostiziert ...

@ muhkuh

Da sollten in erster Linie nur bei Dir "die Alarmglocken schrillen".

Erinnert mich stark an den Geisterfahrer, der sich nach der Verkehrswarnung wundert, dass ihm nicht nur ein Fahrzeug, sondern hunderte- entgegen kommen ;-)

mHuNhkuxh2k


Ganz ehrlich? Mich auch. Deswegen habe ich ja die AD probiert. Und bin (entgegen der Empfehlung des Neurologen der auch meinte es wäre psychisch) zum Psychiater gegangen. Wollte nicht den gleichen Fehler machen, wie die ganzen Leute, die sich mit diesen Symptomen im Internet tummeln, sie aber nicht wegbekommen und gleichzeitig (ebenso wie ich) die Psyche kategorisch ausschließen.

Geholfen hat es mir jedoch nicht. Gar nicht. Im Gegenteil. Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen:

Ganz im Gegensatz zu dem, was ich seit Wochen/Monaten mache, also der Ernährungsumstellung. Da kam es (wenn auch seeehr langsam) zu einer Verbesserung. Und zu massivsten Verschlechterungen, wenn ich mich nicht dran gehalten habe.

Eine Dünndarmfehlbesiedlung scheine ich ja ganz offensichtlich zu haben. Ob der von mir vermutete Zusammenhang mit meinen Beschwerden korrekt ist wird sich bei der Behandlung ja zeigen. Behandelt werden sollte sie auf jeden Fall.

Ich würde jedenfalls schon behaupten, dass ich psychisch so gefestigt bin, dass ich mir von Ärzten keinen sch... einreden lassen. Das gilt nach meinem derzeitigen Wissen für die Psyche genau so, wie für die CMD, die es angeblich sein sollte (dass ein Kieferorthopäde nicht stutzig wird, wenn ich frage, ob ich die Zähne bewusst aufeinander beißen soll mit der Schiene nachts, weil ich mir das Knirschen ja abgewöhnt habe...) und auch den ganzen lustigen Heilpraktiker-Diagnosen die ich so bekommen habe.

mguhcku[h2xk


Interessanterweise ist ein Baustein sowohl bei psychischen Ursachen, als auch bei DDFB gleich: Sport/Bewegung. Wenn auch bei der Psyche um den Serotoninspiegel zu erhöhen (was ja ganz offenbar nicht mein Problem ist) und bei der DDFB zur Erhöhung der Darmperistaltik.

axlldarswa<sgxeht


Naja darum bin ich mir ja auch zum Teil sehr unsicher.

Was halt dagegen spricht ist das es bei mir mir innerer Unruhe starke benommenheit hibbelisch so wie wenn man in einer falschen Welt ist nicht richtig da ist angefangen hat.

Und das bei Untersuchungen bis jetzt

CT Kopf

CT HWS

Röntgen HWS und BWS Kiefer

Ultraschall Orange Leber Nieren usw.

Röntgen Lunge

HNO

Augenarzt

Orthopäden

Neurologe

Hausarzt grosse Bulbilder inkl Schilddrüse

Ausser bis auf die Degenerative Veränderungen der HWS und BWS nichts gefunden wurde.

E{hemaligVer N}utz8er (#46:9485x)


alldaswasgeht, wirklich angefangen hats bei Dir mit dem Tod einer Deiner Großeltern.

Muhkuh,

wann issn nun Dein Termin an der Uniklinik?

afll#d1asPwasgehxt


Ja wo sicher war das meine oma nicht mehr lange zu leben hat hatte es angefangen das stimmt.

Und es nimmt bis heute kein ende

mUuhkxuh2k


@ Joker

Also der Termin im israelitischen Krankenhaus ist am 24.11. Am 27.11. ist dann beim "Normalen" Gastroenterologen hier der H2 Glukoseatemtest und anfang Dezember habe ich dann (falls denn noch notwendig) einen Termin zur Sprechstunde der Gastroenterologie in der Uniklinik Münster

@ alldaswasgeht

In Therapie warst du aber oder?

Wurde es bei dir im Urlaub eigentlich besser?

ajlld+aswasgehxt


Ich bin immer noch in Therapie.

Indirekt ja hatte dafür paar tage herzschmerzen

mauhkCuhx2k


Hat die dir bisher nicht geholfen? Wie standest du deiner Oma denn?

mSuhkuQh2k


Da fehlt ein "nah"

a^lldIaswasmgxeht


Obwohl sie in der nähe wohnte war ich bestimmt 5 Jahre nicht bei ihr gewesen.

Erst als sie krank War hab ich sie dann besucht.Zu dem Zeitpunkt war aber noch keine volkommene Diagnose gestellt.

Und grade das ist das schlimme das ich obwohl wir 10 km von ihr wohnten nicht da war.

Naja Thera sagt immer so lange nichts organisches gefunden wird müssen wie davon aus gehen das es psychisch ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH