» »

Behandlung im Krankenhaus - Kein Hausarzt, was tun?

a"ngJsthjase2x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe eine Frage.

Wie sehe es aus wenn ich keinen Hausarzt hätte aber dafür einen eingewachsenen Zehnagel. Ich gehe ins Krankenhaus die das Ambulant behandeln, aber wie sehe die Weiterbehandlung aus z.B Verbandswechsel, Kontrolle ?

Antworten
t|sun]ami_kxe


Die Ambulanz im Krankenhaus ?!

Oder Alternativ einen Hausarzt suchen.

J%ulexy


Also meiner Meinung nach solltest du dir nen Hausarzt suchen. Die Ambulanz in Krankenhäusern ist für Notfälle da und nicht um eingewachsene Zehennägel zu behandeln.

claKrli~enxet


Das ist doch eher ein Fall für die Fußpflege....

w!inteIrsoBnxne 01


Man kann zu jedem niedergelassenen Allgemeinarzt gehen (sofern der noch Patienten annimmt) und ob es dann dein Hausarzt wird kannst du ja danach entscheiden...ob es passt mit euch beiden.

E=h"emali%ger` Nutzer (H#x469485)


Die Notaufnahme im Krankenhaus ist NICHT für eingewachsene Zehennägel zuständig.

Wenn die die normale Chirurgische Ambulanz meinst, für die man Termine bekommt und eine Überweisung benötigt, dann musst Du Dir eh erstmal einen niedergelassenen Arzt als Hausarzt suchen.

Du kannst damit aber auch morgen in eine normale Chirurgische Praxis gehen oder aber zur Fußpflegerin.

Da der Nagel garantiert nicht erst seit heute eingewachsen ist, bist Du absolut kein Notfall und kannst ruhig bis morgen warten.

Du würdest unberechtigterweise Ressourcen verschwenden und echte Notfallbehandlungen blockieren.

Außerdem kannst Du damit rechnen, einige Stunden im Wartebereich zu sitzen, bis die echten Notfallbehandlungen alle abgeschlossen wurden und dann Zeit für eine Bagatelle ist.

MKXvone


Warum hast du denn kein Hausarzt?

Und was stellst du dir denn vor wie es weitergehen soll? Soll nen Notarzt vorbei kommen um den Zeh zu versorgen?

Du bist weder etwas für die Notaufnahme noch was für die Ambulanz. Du bist nen Fall für den Hausarzt.

Warum du kein Hausarzt hast ist unerheblich, bin mir sicher in deinem Ort gibt es zu genüge davon ..

E#hemapligerJ Nutzer (6#50187x7)


Och gibt ja viele Gründe wieso man keinen Hausarzt hat, so wirklich habe ich aktuell auch keinen. Müsste mal einen suchen, aber wenn ich nicht krank bin, was soll ich da? ;-D

ä=pfelkchen


Ich hatte hier in meiner neuen Stadt auch lange keinen, aber spätestens, wenn man dann was hat, sollte man sich einen Arzt raussuchen.

Ob man bei dem bleibt, kann man immer noch überlegen, aber wegen Kleinigkeiten in die Ambulanz zu fahren %:| . Solchen Patienten würde ich als diensthabender Arzt auch was husten. Am besten kommen die noch nachts ;-D .

j^ustw_loYo'kinxg?


Verbandswechsel und Kontrolle hab ich selbst gemacht.

Und ja, ich war in der Ambulanz, aber mit Überweisung.

Hausarzt suchen ist nie schlecht - irgendwann mal braucht man eine Krankmeldung oder sonst was . Ich hab aktuell sogar 2 - einer an meinem Arbeitswohnort und einen in meinem Heimatort.

MeXonxe


aber wenn ich nicht krank bin, was soll ich da? ;-D

Ach Ernalein :-D

Folgendes Szenario (was hoffentlich nie eintreten wird)

Stell dir vor du gehst über die Straße und nen Bus nimmt dich auf andere weise mit wie du es (villeicht) gewohnt bist ..

Dann liegst erstmal als nen Ganzkörper Puzzle im Krankenhaus .. Und nach paar Wochen wirste entlassen und brauchst Nachsorge via Hausarzt ..

Ich weiß zwar nicht wie Rüstig und Beständig du bist aber ich glaub in der Situation willste dann nicht wirklich auf der Suche nach nen kompetenten Hausarzt gehen .. Zumal man im Krankenhaus auch zwecks Unterlagen nen Hausarzt angeben sollte.

Von daher selbst wenn man keinen benötigt sollte man für den Notfall nen Hausarzt haben.

@ äpfelchen

Am besten kommen die noch nachts ;-D .

Na aber Hallo .. Dann schieben die Ärzte doch eh nur langeweile und freuen sich doch selbst über solche kleine Nicht Notfälle .. ;-D

v%iXvida


also hier haben die krankenhäuser ambulanzen (zB chirurgische, orthopädische), die eben nicht für notfälle gedacht sind. da braucht man einen termin, sie machen untersuchungen, ambulante termine oder dann ggf. auch mit stationärer behandlung. sofern da irgendwie operiert wird, kommt da eine ambulanz sehr wohl in frage. ich denke mal, dass der te eine solche ambulanz meint und keine notfallambulanz, die tatsächlich in dem fall nicht zuständig wäre.

vKiviZda


ambulante operationen, nicht termine ;-D

MAXo8nxe


@ vivida

Ich kann natürlich nicht für die ganze Bundesregion sprechen, aber bei uns (NRW) ist es so dass man in besagte Ambulanzen Überweisungen benötigt.

Und Überweisungen bekommt man ohne Hausarzt meines Wissens nicht. Besonders nicht wenn sie den Patient nicht kennen.

J!ulexy


Ich habe lange in einer orthopädisch-unfallchirurgischen Klinik gearbeitet. Für unsere Ambulanz brauchte man eine Überweisung und die Notaufnahme war nur für Notfälle, wie der Name schon sagt. Trotzdem konnte man natürlich nichts dagegen tun dass nachts Leute aufgetaucht sind, die sich vor 2 Tagen den kleinen Zeh gestoßen haben und sowas. %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH