» »

Studentische Krankenversicherung - Ausnahmen

S2erefn dixpiti hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich habe zwar schon viel zu dem leidigen Thema studentische KV gelesen, aber leider nicht meinen speziellen Fall gefunden:

Prinzipiell ist es ja so, dass man in einem Alter über 30 oder dem vollendeten 14. Fachsemester aus der günstigen studentischen Krankenversicherung fliegt und dann volle Beiträge zahlen muss.

Eine Verlängerung kommt demnach nur infrage, wenn Studenten wegen "bedeutender Gründe", zum Beispiel Erziehungszeiten, Erlangen der Hochschulzugangsberechtigung über den zweiten Bildungsweg, eine Behinderung etc., das Studium nicht beenden können.

Das ist der Stand der Dinge, den man ohne weiteres ergoogeln kann.

In meinem Fall ist es laut miener Krankenkasse aber doch komplizierter: Also, ich bin ü30 und beginne mit dem Sommersemester 16 zu studieren. Ich habe durchaus mehrere Gründe, trotz der Altersgrenze weiter in der studentischen Krankenversicherung zu bleiben: ich habe ein Kind (Erziehungszeiten liegen lange vor dem Studium) und ich habe meine Hochschulzulassung über den zweiten Bildungsweg erlangt.

Nun hat mir meine Krankenversicherung zunächst mündlich mitgeteilt, dass diese ganzen Ausnahmen nur dann greifen, wenn ich bereits vor dem 30. Lebensjahr eingeschrieben war. Bei einem Studienbeginn über 30 hat man laut deren Aussagen keine Möglichkeit in die studentische KV noch aufgenommen zu werden.

Hat hier jemand vllt Erfahrung oder kann mir einen Wink geben, wo genau ich mich zuverlässig informieren kann? Ich denke, viele andere Krankenkassen versuchen auch, mich abzuwimmeln.

Viele Grüße

Serendipiti

Antworten
RBHW


Hallo,

hiert sind die Regelungen genauer beschrieben:

[[https://sozialversicherung-kompetent.de/krankenversicherung/versicherungsrecht/545-krankenversicherung-der-studenten.html]]

Die Krankenkassen orientieren sich an den Rundschreiben der Krankenkassenverbände:

Die Krankenversicherung der Studenten kommt bei Studienaufnahme nach dem 30. Lebensjahr ausnahmsweise dann noch in Betracht, wenn bis zum Beginn des Studiums Hinderungsgründe bestanden haben, die für einen so späten Studienbeginn ursächlich waren (vgl. Urteil des Bundessozialgerichts vom 30.09.1992 - 12 RK 3/91 - USK 92118).

Quelle:

[[http://www.vdek.com/vertragspartner/mitgliedschaftsrecht_beitragsrecht/krankenversicherung_studenten/_jcr_content/par/download/file.res/rdschr_kvds_21032006.pdf]]

Gruß

RHW

Scerendsipixti


Ok, das klingt ja schon so, als ob die studentische KV auch dann greift, wenn man das Studium erst später aufnimmt.

Bloß wie mache ich das meiner KK klar, ohne gleich klagen zu müssen? ???

RtHW


Am besten das BSG-Urteil besorgen und schauen, ob die Ausnahmen hier passen.

Wenn man gegen die Entscheidung der Krankenkasse Widerspruch einlegt, entscheidet der Widerspruchsausschuss der Krankenkasse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH