» »

Für jedes Rezept 11 € zusätzlich zum MEdikament bezahlen?!?

LDenTz1O1


Ich hätte den am liebsten angezeigt ;-D

m}usi@cuxs_65


Meiner eigenen Erfahrung nach werden bei privat Versicherten gerne mal Sachen auf die Rechnung geschrieben, die gar nicht stattgefunden haben. Die betreffenden Ärzte spekulieren darauf, daß der Patient es entweder nicht merkt oder aber um des lieben Friedens willen "schluckt", und die zu hohe Rechnung einfach an seine KV weiterreicht. Diese weiß ja in der Regel nicht, was genau stattgefunden hat, und erstattet, sofern die Rechnung nur einigermaßen plausibel erscheint.

Für den Patienten dürfte das meistens der einfachste und bequemste Weg sein, ein etwaiger Konflikt mit dem Arzt oder seinen Angestellten wird vermieden. Bei den Versicherungsunternehmen summieren sich derweil die Kosten für nicht erbrachte Arztleistungen...

LrolaP1m986


Ich habe es gerade nochmal bei der Praxis versucht weil ich dachte, dass sie ne Telefonnummer o.ä. auf em AB gesprochen haben. Und - oh Wunder - es ist sogar eine von den Sprechstundenhilfen rangegangen! Ich habe ihr das dann geschildert, sie hat im PC nachgeschaut und meinte dann, dass das doch immer so abgerechnet wird/wurde, die Kollegin die das macht nur vormittags da ist und die Praxis aber ab morgen erst einmal im Urlaub ist - ich solle doch in 2 Wochen nochmal anrufen... Sie klang auch ziemlich genervt und wollte mich auch einfach nur abwimmeln - so zumindest mein Gefühl. Dabei war ich bewusst noch sehr höflich weil ich ja nicht zu 100% weiß ob ich recht habe.

Also ich weiß ja nicht... Mache ich wegen den 11 Euro zu viel stress?! Ich überlege nun echt es einfach zu bezahlen und mir dann halt für die Rezepte einen neuen Arzt zu suchen. Aber andererseits geht es auch ein bisschen ums Prinzip - einen Arzt einfach abzocken lassen und die Rechnung der KV zu überlassen will ich auch nicht. In so Fällen muss es einen dann ja nicht wundern wenn die KVen die Beiträge immer weiter erhöhen.

Ehhema^lviger ZNutze/r (h#583203)


Mache ich wegen den 11 Euro zu viel stress?!

ich glaube du machst das nicht zu viel Stress. Aber gehen wir davon aus er macht das bei 5 Privatpatienten am Tag so und kassiert überall im Schnitt 8€ zuviel, dann kommt da doch auf den Monat gerechnet ein hübsches Sümmchen zusätzlich zustande, und das obwohl er nichts gemacht hat außer eine Unterschrift unter ein Rezept zu setzten.

Er kann abrechnen was er erbracht hat, nicht mehr und nicht weniger. Und nur weil der Arzt es immer so macht, wird es ja nicht richtiger.

mvaUrinpoxsa


sie hat im PC nachgeschaut und meinte dann, dass das doch immer so abgerechnet wird/wurde,

Oho, da hat sie aber etwas ausgeplaudert! So ein Schlitzohr, Nr. 1 kann er 2,3fach abrechnen, Nr. 2 nur 1,8fach. ]:D

Gerade aufgrund der Tatsache, dass es kein einmaliges Versehen war, würde ich die Sache nicht auf sich beruhen lassen. Ich würde einen kurzen Brief schreiben und um eine korrigierte Rechnung bitten - und nur die würde ich bezahlen und einreichen.

Wenn gezickt wird, einen Anruf bei der KV tätigen.

m$arip/osxa


Ich korrigiere mich: natürlich ist die KV (Kassenärztliche Vereinigung) hier nicht zuständig, sondern die Ärztekammer.

Aber ich prophezeihe, dass es so weit gar nicht kommt. Einfach die korrekte Rechnung abwarten. :)D

LSe%ngzP11


Ich bin auch erst den Weg über den Arzt. Der weigerte sich, dann über die Abrechnungsstelle ( deshalb war ER ja auch erst so entspannt, denn DIE Abrechnungsstelle hat ja nachher geklagt, weil ich nicht gezahlt habe, was ich nicht erhalten habe mit Mahnbescheid etc. ). Ich habe mich dann bei der Ärztekammer beschwert, denen wollte er die Akte nicht zur Ansicht schicken bzw. nur einen Teil und da waren schon Ungereimtheiten drauf. Hat den aber nicht dazu verleitet einzuknicken ( der dachte wohl ich gebe auf, falsch gedacht ). Ich hatte schon mal einen Orthopäden, der das auch extremst versucht hat, dem habe ich direkt mit der Ärztekammer gedroht, nachdem er die Rg. nicht ändern wollte und schwups, hat er dann doch geändert. Ehrlich? Solchen Ärzten sollte man direkt die Lizenz entziehen. Seither habe ich mir meine Rg. immer genau angeschaut. Ganz selten war mal ein kleiner Betrag dazu gemogelt, da habe ich nichts gesagt, aber solche fetten Summen? Aber wie du sagst, es geht ums Prinzip, die machen das sicher auch mit anderen Rechnungen so. Zahle die 3,15 und dann mal sehen. Klagen wird er wohl kaum deswegen.

Also bei mir waren es mehrere 100 Euro und wenn er das ständig so macht, stopft er sich die Taschen ja schnell voll und ist zudem strafbar. Auch bei dir, man weiß ja nicht, was er den anderen sonst noch so auflistet, was die nie erhalten haben. Das die sich so was trauen, ist mir ein Rätsel.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH