» »

Probezeit und krank- kein Lohn?!

Konüfgxen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe dies fällt nicht unter Rechtsberatung und ihr könnt uns weiterhelfen.

Eine gute Bekannte von mir hat ende Januar eine neue Arbeitsstelle angetreten, sich dann aber leider letzten Donnerstag das Bein ziemlich blöde gebrochen.

Wir wissen wohl, dass der Arbeitgeber nicht zu einer Lohnfortzahlung verpflichtet ist, wenn man innerhalb der ersten 28 Tage eines neuen Arbeitsverhältnisses krank wird, sondern dann sofort die Krankenkasse mit Krankengeld einspringt.

Nun hat ihr Arbeitgeber aber heute gesagt, sie kriegt auch den Lohn für die Tage, die sie schon gearbeitet hat (23 Tage) nicht, sondern auch für die Zeit nur Krankengeld :-o ??? Ist das denn wirklich so? Das ist doch totaler Schi... Dass es keine Lohnfortzahlung gibt kann man ja noch verstehen. Aber die anderen 23 Tage davor hat sie ja gearbeitet, da muss sich doch zumindest für diese Tage ihr volles Gehalt bekomen? Das ist doch total das Unding!

Bei meinem Vater wars nämlich einmal ähnlich, krank in den ersten vier Wochen, aber da gabs halt nur eine Fortzahlung, sondern gleich Krankengeld. Die Tage, die er aber schon gearbeitet hatte, wurden voll bezahlt. Warum sollte das hier anders sein?

Antworten
bFuscsi!tussxi93


Hallo Knüfgen, *:)

soweit ich weiß hat das eine nichts mit dem anderen zu tun - wäre deine Bekannte nicht krank geworden hätte der Arbeitgeber ihr ja auch das Gehalt der letzten 23 Tage zahlen müssen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der AG damit bei der Krankenkasse durch kommt. Die zahlt ja nur für die tatsächlichen Krankheitstage auf Grundlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Deine Kollegin sollte erst einmal abwarten, ob sie für die gearbeiteten Tage ihr Gehalt bekommt. Falls das nicht der Fall ist, sollte sie noch einmal mit dem Chef das Gespräch suchen.

In der Probezeit ist das alles ja immer etwas heikel... :-|

d[anade87


Na, bei nem chef der mich schon so früh versucht über den Tisch zu ziehen wäre ich generell vorsichtig und würde schonmal gucken ob ich woanders was finde. :-/ :-/

N~ock;exrl


Unbedingt bei der Arbeiterkammer nachfragen.

Kann mir nicht vorstellen, dass es rechtens ist, dass der Betrieb sämtliche Zahlungen zurück hält. Es ist immerhin schon ein Dienstverhältnis zustande gekommen.

KZnüfgxen


Danke für eure Antworten.

Es hat sich zum Glück schon teilweise aufgeklärt. Meine Bekannte hat bei ihrer Krankenkasse nachgefragt und die haben bestätigt, dass der Arbeitgeber die geleisteten Tage zahlen müssen, und wollen sich morgen mit dem Arbeitgeber in Verbindung setzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH