» »

Frage zum Krankenhaustagegeld

LRian-J%ixll


Nach Einführung der Fallpauschalen wohl auch nicht mehr interessant, da man in der Regel auch schnell vom Krankenhaus vor die Tür gesetzt wird, da diese nicht mehr pro Tag abrechnen können.

Trifft auf Privatpatienten vermutlich nicht zu, aber egal, ich will ja sowieso nicht ins Krankenhaus müssen ;-) .

S7unfFloZwer_7x3


Klar, aufgrund der Fallpauschalen haben sich die Liegezeiten schon verkürzt. Dennoch wird nicht völlig übereilt rausgeworfen (habe es bei meinen Eltern jetzt erlebt; 3x Hüfte neu, 1x Bypass Oberschenkel. Sehr unterschiedliche Verläufe bei den Hüften und von 8 bis 22 Tagen Krankenhaus alles drin. Trotz Fallpauschale).

Und: Auch die privaten Kassen weden kritischer, was Liegedauer angeht. Ist ja grundsäzlich auch nicht verkehrt. Wenn ich überlege, dass ich bei meiner ersten harmlosen Knie-Arthroskopie 9 Tage im Krankenhaus lag und dieselbe OP wenige Jahre später ambulant habe machen lassen... Irgendwo gibt es schon eine goldene Mitte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH