» »

kein schlaf, Kein Hunger, Kein Durst..

E]mir9x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo Community

ich bin 19 jahre und habe da mal ne frage.

und zwar ich habe schon seid Wochen solche Schlafstörungen und ab jetzt sind es 3 Tage die ich wach bin und ich bin kein bißchen müde ..und seid letzter Woche habe ich auch keinen Hunger mehr ich muss mich selber dazu zwingen was zu essen (weil ohne geht ja auch nicht)

und habe auch oft würgreitz wen ich kochendes Fleisch oder so rieche ..

und mit dem trinken ist es grnau so ich bekomm einfach nichts runter ich trinke trotzdem aber allein in den 3 Tagen jetzt habe ich 2 brotscheiben (ohne was drauf)

und c.a 1 Liter Wasser getrunken ...

ist das normal oder ist das nur eine Phase ?

oder liegt es villeicht das alte schlimme Sachen wieder hoch kommen ?

würde mich um eine Antwort freuen :)^ Danke im voraus und nein ich bin kein Mädchen ;-D

Antworten
Fni_zzRl&ypuxzzly


oder liegt es villeicht das alte schlimme Sachen wieder hoch kommen ?

Das wäre möglich. Deshalb meine Frage, was kriegst Du denn nicht mehr durch den Hals oder was willst Du auswürgen? Hast Du eine Ahnung? Es ist auch möglich, dass ein vor Tagen oder Wochen stattgefundenes Ereignis ... und das muss nicht schrecklich gewesen sein...dein Unterbewusstsein erreicht hat. Vllt wurde da ja etwas ausgelöst, was bisher noch nicht in deinen Gedanken, Gefühlen angekommen ist. Nach meiner eigenen Erfahrung spricht dafür auch die Schlafstörung.

Ohne, oder mit wenig Nahrung geht das schon mal ein paar Tage. Wenn Du aber kaum etwas trinken kannst, solltest Du einen Arzt aufsuchen und dich mal durchchecken lassen. Sollten die Ursachen im psychischen Bereich liegen, muss man dann auch noch mal anders schauen und evtl behandeln.

Ejmirs97


Naja in letzter zeit ist einiges passiert ich kann ja kaum noch klaar denken nur Stress zur zeit unso .. :/

das mit dem Hunger war damals schon das ich nix essen konnte und das mit trinken ist erst seid kurzem ..

aber wen es doch Grad so schlimm ist dann geh ich doch lieber mal zum Arzt .

Danke für die Antwort :)

A#lin2a1234


Stimme Fizzlypuzzly total zu.. am Besten einen Arzt aufsuchen, da die Ursachen tiefer liegen müssen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH