» »

Abrechnungsknatsch mit dem Krankenhaus

FHizztlypuzXzly


Tue das. Mach denen die Hölle heiss ]:D . Wenn nicht in der Realität, dann spiele es gedanklich durch und knöpfe dir jeden einzeln vor. Stampfe sie in Grund und Boden. Mach sie fertig ;-D.

Gut das sich die finanzielle Belastung erledigt hat. Für dich und deine Angehörigen ein :)*.

LbavenKdelblxüte


Aleonor, dieser Bürokratiekram ist leider z.T. auch eine unliebsame Arbeit des

Pflegepersonals. Die Wahlleistungsscheine (für Privatpatienten, mit Namen versehen)

kommen auf Station und da fliegen sie dann rum. Werden dann vom Pflegelersonal

verteilt. Einfach, dass dieser Papierkram erledigt ist und nicht der nächsten Schicht

übergeben wird. Ich frag manchmal noch extra nach, ob diese Leistung auch wirklich

In Anspruch genommen werden will - hab dafür auch schon mal auf den Deckel gekriegt....

es geht schließlich um viel Geld - was auch im Standart schon drin ist...

Aber ich verstehe dich und würde das im jeweiligen Sekreteriates des Chefarztes rückgängig machen. Normalerweise gibt's auch einen Durchschlag für den Patienten.

Viel Erfolg und herzliche Grüße

LNavewndelbIlüte


Die meisten Krankenhäuser haben auch einen Patientenfürsprecher -

vielleicht könnt ihr ja mal den kontaktieren

A$nka1x01


Obwohl die finanzielle Belastung offensichtlich nicht mehr besteht, würde ich an Deiner Stelle die

Angelegenheit trotzdem nicht einfach so hinnehmen. Die Wut am Pflegepersonal , das in den

Krankenhäusern bis an die Belastungsgrenze ausgenutzt wird, ab zu reagieren, ist nicht der

richtige Weg. Ich würde mich an die Krankenhausleitung wenden. In meinen Augen ist es

sittenwidrig, einen hochbetagten Mensch, dem es zudem gesundheitlich schlecht geht, solch

eine Vereinbarung unterschreiben zu lassen. Und vielleicht würde ein Richter dies genauso sehen.

Es gibt ja z.B. auch Klauseln in Arbeits- und Mietverträgen, die bei Rechtsstreitigkeiten öfter

als sittenwidrig erklärt werden und damit unwirksam sind.

LJi]nea


Dein Opa, der bei einer gesetzlichen Kasse ist, hat für private Sonderleistungen unterschrieben und die Kasse sagt, die zahlen das? ":/ Wow. Da hätte ich alles verwettet, was ich habe, dass die das natürlich nicht zahlen

Über die Praktik an sich könnte ich mich immer wieder aufregen. >:( Meine Firma legt Senioren auch gerne zig Handyverträge zu Unterschrift vor. Widerlich! Ich muss dann immer versuchen, irgendeinen Mittelweg zu finden, schließlich will ich ja nicht morgen auf der Straße stehen.

Shhelbpy T.


Ohne Dir und Deinen Eltern zu Nahe treten zu wollen, aber wenn Dein Opa geschäftsfähig ist, dann zählt eben auch seine Unterschrift. Und ob ihm da jemand

einen Wisch hingehalten

hat, oder ob er vielleicht geäußert hat, ob er nicht in ein eigenes Zimmer haben kann, und darauf hin die Zusatzleistungen ins Spiel kamen, wisst Ihr ja nicht, oder?

sTte0ppox25


Die meinten nämlich eiskalt wenn der Opa das unterschrieben hat, dann übernehmen die das auch

Mündliche, rechtlich wertlose goodwill (Beruhigungs-)Erklärung.

A!leonxor


Mein Opa ist privat versichert, er war Beamter bei der Bundesbahn.

Auf die Sonderleistungen wurde bisher trotzdem immer verzichtet.

Die Wut am Pflegepersonal , das in den

Krankenhäusern bis an die Belastungsgrenze ausgenutzt wird, ab zu reagieren, ist nicht der

richtige Weg. Ich würde mich an die Krankenhausleitung wenden.

Also das Pflegepersonal hätte ich da sowieso außen vorgelassen, die sind da wirklich nicht das Problem an der Stelle, das sehe ich ganz genauso.

Mein Opa ist gerade gestorben, ich weiß grad nicht ob ich mich da jetzt noch reinhängen will.

AQleonxor


Vielen Dank noch mal für die Tipps und Anregungen

NLan8ni77


Hättest du gleich gesagt das er Privat versichert und Beamter ist + Beihilfe, wäre die Antwort hier leichter gewesen. Nämlich das die das anstandslos bezahlen.

Tut mir leid das er gestorben ist. :)-

L1avenFdelblüxte


Aleonor, mein Mitgefühl ist bei dir. Geh nach deinem Bauch, wie sich's die nächste Zeit richtig für dich anfühlt, welche Schritte du jetzt gehen magst - oder auch nicht. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute beim Abschiednehmen.

mlusic3us_x65


Mein Beileid...

:)-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH