» »

Ein paar Fragen zur Kostenübernahme bei der TK

K3ar}to+ffe]lfelxd hat die Diskussion gestartet


(Urspr. Titel: "Ein paar Fragen ")


Hallo,

ich bin zurzeit in einer Ausbildung und bei der TK Versichert.

Ich bin 18 Jahre alt.

Wie läuft das bei mir in der Ausbildung mit der Kostenübernahme bei der TK, wenn ich zu einem Arzt gehe?

In nächster Zeit würden recht hohe Kosten für die TK entstehen, werden diese trotz meiner geringen Beiträge Übernommen?

Ich müsste zum einem zum Urologen, da ich seit meiner ein zu kurzes Vorhautbändchen und eine Phimose habe, zudem habe ich seit 2 Jahren schubweise recht starke Hodenschmerzen, da sich in meinem Hoden irgendwas hartes, festes befindet, dass recht groß ist.

Zudem muss ich zu einem Hautarzt, da auf meinem Kopf alles voller kleine Hügel ist (Grützbeutel, denke ich mal).

Zudem wäre ein Zahnarzt besuch nach 5 Jahren sicher wieder angebracht.

Und den Impfstatus könnte ich mal Überprüfen lassen, das ich mich an keine Impfungen in den letzten 10 Jahren erinnern kann.

Antworten
SChefilagxh


In nächster Zeit würden recht hohe Kosten für die TK entstehen, werden diese trotz meiner geringen Beiträge Übernommen?

Es wird das übernommen, was Kassenleistung ist - egal wie lange Du schon Mitglied bist.

Zudem wäre ein Zahnarzt besuch nach 5 Jahren sicher wieder angebracht.

Beim Zahnarzt gibt es Grundleistungen, die auf jeden Fall von der gesetzlichen Kasse übernommen werden.

Dein ZA wird Dich informieren!

Impfen ist bei den Standardimpfungen Kassenleistung.

A*sigxa


Zudem wäre ein Zahnarzt besuch nach 5 Jahren sicher wieder angebracht.

Ist das heutzutage nicht mehr so dass man von der Schule so einen Zettel bekommt und dann zum Zahnarzt muss und wenn man das nicht macht kommt der Schulzahnarzt ?

Ansonsten siehe Sheilagh.

CVomSran


Kassenleistung ist Kassenleistung. Es ist ja gerade der Sinn einer Sozialversicherung, dass sich alle unabhängig vom Einkommen eine gleiche medizinische Grundversorgung erlauben können.

Du bekommst daher ab die gleichen Leistungen wie ein Angestellter, der schon 30 Jahre drin ist und ein höheres Gehalt hat.

RSHW


Hallo,

die Krankenkasse zahlt alle notwendigen Leistungen - unabhängig von der Versicherungsart und der Beitragshöhe.

Arztbesuche werden komplett bezahlt. Auch Impfungen für das Inland (aber nicht für die berufliche Tätigkeit).

Beim Zahnarzt werden Standardfüllungen zu 100% bezahlt. Bei Zahnersatz wird ein Zuschuss geleistet. Bei geringen Bruttoeinnahmen auch Zahnersatz zu 100%. Wenn man in den letzten 5 bzw. 10 Jahren regelmäßig beim Zahnarzt war, bekommt man ggf. einen höheren Zuschuss. Beim Zahnarzt am besten ein Zahn-Bonusheft ausstellen lassen.

Wenn man beim Arzt oder Zahnarzt etwas unterschreibt, auf jeden Fall genau den Text durchlesen. Bei Unklarheiten am besten vor der Unterschrift die Krankenkasse anrufen.

Gruß

RHW

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH