» »

Welche Schnerzmittel gibt es noch?

zVwe}ihoorn hat die Diskussion gestartet


Erstmal hallo zusammen, ich bin neu hier :)

Ich wollte fragen, ob ihr noch weitere wirksame Schmerzmittel kennt, abgesehen von den "Standards".

Also Ibuprofen wirkt bei mir leider gar nicht und bei Paracetamol kriege ich Atemnot und Herzrasen (vermutlich wegen Morbus Meulengracht, das ist eine Kontraindikation bei Paracetamol). Bisher habe ich bei Kopfschmerzen, usw. Aspirin genommen, aber gestern und heute hatte ich sehr starkes Nasenbluten und es hat kaum noch aufgehört. Ich vermute, dass das an Aspirin lag. Deshalb will ich auch die nicht mehr nehmen.

Und Diclofenac klingt von den Nebenwirkungen her ziemlich krass.

Kennt ihr noch andere Schmerzmittel, die bei Kopf- oder Nackenschmerzen wirken und nicht allzu krasse Nebenwirkungen haben?

Wow, so wie ich das jetzt geschrieben habe klingt das, als würde ich das Zeug täglich nehmen :-o Das mach ich natürlich nicht. Ich will nur schon was daheim haben wenn ich mal starke Kopfschmerzen oder so habe.

Schonmal vielen Dank für eure Antworten :-)

Antworten
mluhku1h2xk


Diclofenac war bei mir nicht so schlimm wie es sich anhört (musste es über Wochen nehmen) und Aspirin ist halt kein Schmerzmittel sondern ein Blutverdünner.

Geh die Ursache deiner Schmerzen an (offenbar Verspannungen) und du musst dir darüber keine Gedanken machen :-)

zSwei=horn


Ich habe nicht dauerhaft Schmerzen. Es geht mir nur darum ein Schmerzmittel zu finden, das ich nehmen kann, wenn ich mal Schmerzen habe.

cTh'i


Novalgin, bzw Novaminsulfon gibt es noch. Ist verschreibungspflichtig, zumindest in der Tropfen-Form.

Diclac, bzw Voltaren können sehr gut helfen. Die potenziellen Nebenwirkungen sind auch nicht mehr oder weniger schlimm, als die der anderen Medikamente. Es gibt verschreibungsfrei (glaub) 25mg in der Apotheke, dann wirds verschreibungspflichtig. Ich fahr mit Diclos als Retard-Tabletten und bei Bedarf als Salbe ziemlich gut. Und mein Rücken ist doch ziemlich hinüber^^

Als nächste Stufe blieben dann erstmal noch Tramadol/Tilidin, aber solang du die anderen nicht getestet hast, sind die vermutlich eh keine Option. Dein Arzt kann dich hierbei gut beraten.

mquhkkuh2xk


Hachja, schon unglaublich, wie fast jeder bereit ist, mit ziemlich hohem Risiko munter Schmerzmittel druchzuprobieren, aber wenn es darum geht auch nur das kleinste bisschen Sport zu machen, stößt man direkt auf Granit :-)

c4hi


Ziemlich unangebracht, dieser Beitrag. Und Thema verfehlt auch noch.

_fParvuatix_


Kennt ihr noch andere Schmerzmittel, die bei Kopf- oder Nackenschmerzen wirken und nicht allzu krasse Nebenwirkungen haben?

Novalgin wäre wohl die nächste Wahl. Ist aber verschreibungspflichtig und hat auch nicht unerhebliche Nebenwirkungen. Sollte daher auch nur bei starken Schmerzen eingenommen werden.

Alternative Methode wäre noch Tigerbalm, wenn es darum geht, Spannungskopfschmerz oder Nackenverspannungen in den Griff zu bekommen. Hilft mir persönlich auch besser als Schmerzmittel.

Bei Verspannungen wäre zudem auch Sport ratsam, da muss ich muhkuh zustimmen.

m}uhku*h2k


@ chi

Nö nicht wirklich. Bei Verspannungsbedingten Kopfschmerzen zu Schmerzmitteln zu greifen ist schlichtweg falsch (außer es geht wirklich nicht mehr anders). Ruhe und Bewegung werden hier deutlich effektiver und besser sein, Yoga oder noch besser Pilates würde ich dort empfehlen. Aber ne Pille ist halt einfacher.

cHhi


Du hast doch 0 Ahnung, warum die TE ab und zu Schmerzen hat. Einfach mal Faulheit unterstellen. :|N

_ZPnarevatxi_


@ Chi

Du hast doch 0 Ahnung, warum die TE ab und zu Schmerzen hat

Zweihorn schrieb doch, dass sie Schmwezmittel hauptsächlich wegen Kopfschmerz und Nackenverspannung benötigt.

Kennt ihr noch andere Schmerzmittel, die bei Kopf- oder Nackenschmerzen wirken und nicht allzu krasse Nebenwirkungen haben?

Wie gesagt, da stimme ich muhkuh zu es eher mit Sport und Bewegung zu versuchen, als gleich eine Pille einzuwerfen.

Uyr/sinxa


Das ist nun doch etwas einfach in den Faden reingeworfen; "mach mal Pilates oder Yoga und gut ist". Ich mache seit vielen Jahren intensiv Yoga, habe auch extra Asanas für Kopf-/Nackenschmerzen und führe die bei beginnenden Schmerzen durch. Hat nicht einmal genützt; bei z.B. mens-bedingten Kopfhämmern oder Migräne kann man nicht verallgemeinern und mal eben kurz ein paar Uebungen machen.

Mir hat (je nach Art des Kopfschmerzes) Migräne-Kranit geholfen.

JsessSlyKthexrin


Ibu, Aspirin und Paracetamol wirken bei mir auch nicht richtig. Bzw, die Schmerzen die ich damit weg bekäme ignoriere ich. Alle Schmerzen die stärker sind verlangen nach etwas stärkerem.

Voltaren: Alles warm und flauschig, Auto fahren definitiv nicht mehr möglich. Aber Schmerzen nicht weg.

Novalgin: Nimmt die fiese Spitze vom Schmerz weg. Man kann wieder atmen. Tabletten machen mich ein wenig wirr im Kopf, aber arbeiten und Auto fahren geht noch. Die Tropfen schlagen mir so auf die Stimmung, dass ich mich heulend ins Bett verziehe und alles doof ist. Wirken aber besser als die Tabletten Was mir zu überlegen gibt, ob ich die Tropfen zu hoch dosiert hatte

Tilidin: Schweb. Danach kann ich garnichts. Deshalb auch nur einmal genommen.

Eine Idee wäre evt ein Muskelrelaxan vom Orthopäden verschreiben lassen. Das entspannt die Muskeln, am besten Nachts nehmen, aber nur im akuten Fall und nicht langfristig.

@:)

_PParvaxti_


@ Ursina

Es geht darum, es erst einmal mit Alternativen wie z.B. Sport und Bewegung zu versuchen bevor man Schmerzmittel schluckt. Wenn das nicht hilft, kann man ja immer noch zu Schmerzmitteln greifen. Gerade, wenn man M. Meulengracht hat wie zweihorn, sollte man manche Medikamente (erst recht Schmerzmittel), sofern möglich, meiden.

kKolt;rlaxst


Migräne-Kranit

Diese Tabletten halfen auch mir sehr gut, leider sind sie nicht mehr im Handel erhältlich.

Thomapyrin intensiv hilft nicht schlecht, wenn das "volle Migränebild" noch nicht erreicht ist. Wenn der Anfall voll da ist, hilft es mir nicht mehr.

Von Tramal und Co. (verschreibungspflichtig) würde ich die Finger lassen, die machen abhängig.

Sport... wenn bei mir eine Migräne im Anzug ist, verschlimmert intensive Bewegung diese noch. "Gewöhnliche" Kopfschmerzen habe ich nie, kann deshalb nicht testen, ob Sport hilft. Andererseits mache ich täglich leichten Sport und sollte von daher gar keine MIgräne bekommen...

BaenictaBx.


Erst mal würde ich alles in Gang setzen, ob die Wirbel richtig liegen, ob vielleicht ein falscher Biss dazu führt chronische Kopfschmerzen zu haben.

Sprich Physiotherapie ausprobieren, u. U. einen Osteopathen.

Akupunktur und Akupressur könnte helfen, man muß es mal ausprobieren - und erwiesen ist, dass Euminz ebenso hilft wie eine Tablette. Völlig ohne Nebenwirkungen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH