» »

Innenbandzerrung - 12 Stunden Busfahrt?

p4eac(eto8p hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

ich habe mir heute morgen beim Fußball spielen mein Innenband am Fußknöchel gezerrt. Ich war im Krankenhaus (wurde mir von meiner Arztpraxis so geraten) und dort wurde dies diagnostiziert.

Ich soll nun min. 6 Wochen eine Schiene tragen, meinen Fuß schonen, ihn hochlegen und ab und an kühlen.

In 8 Tagen werde ich in Urlaub fahren, nach Spanien. Das ganze ist eine Busreise, die hin mindestens 12 Stunden geht und 8 Tage später ebenso lange zurück.

Mal angenommen, ich werde den Urlaub machen, kann ich die Busfahrt ohne Probleme auf mich nehmen? Vielleicht kann ich mein Fuß im Gang irgendwie hochlegen, meint ihr das geht? Oder ist das überhaupt nicht nötig? Wie siehts aus? Habe leider vergessen, meinen Arzt danach zu fragen, kam mir einfach nicht in den Sinn.

Zweite Frage, ist eine Thrombose-Spritze notwendig? Mein Arzt hat kein Wort dazu gesagt, meine Mutter meinte aber, dass es wohl notwendig wäre, vor allem bei der Busfahrt. Was meint ihr?

Also nochmal zusammengefasst: 1. Kann ich in den Urlaub fahren, wo zwei lange Busfahrten dazugehören? 2. Brauche ich eine Thrombose-Spritze?

Würde mich über eine Antwort freuen, liebe Grüße

Daniel (19)

Antworten
B,eni5taxB.


Niemand kann Dir sagen, ob das bei Dir eine Thrombosegefahr gibt,

Das Thema wird aber auch gerne zum sensationellen Verkauf von Stützstrümpfen benutzt,

Warum ist eigentlich noch niemand drauf gekommen, solche Vorbeugestrümpfe denen zu verkaufen, die 12 STunden pro Tag vor dem PC hocken ??? Da ist keine Auffälligkeit von Thrombosen bekannt....

Ich würde Arnica D 30 Globuli nehmen, täglich 5Globuli, sofort, weil es schon mal lindert, abschwillt und eh in solchem Fall gut ist. Dann ist in einer Woche davon kaum noch was zu spüren. Und am Tage der Fahrt auch.

Umschläge mit Retterspitz äußerlich wirken auch Wunder über Nacht.

Und ansonsten könnte man sich vor der Fahrt auch V-Th-E-Kuhl Tropfen besorgen, die beugen auch Thrombose vor.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH