» »

Chipkarte und Psychologe

KUuLraikxo hat die Diskussion gestartet


Ich wusste nicht, in welches Forum mein Problem am Besten passt, daher schreibe ich mal hier rein.

Kann natürlich gelöscht oder verschoben werden, wenn es nicht passt.

Gerade habe ich meine Mails gecheckt. Mein Psychologe schrieb mir am 29.09,

das die Chipkarte im letzten Quartal noch gar nicht eingelesen wurde.

dann irritiert mich auch noch dieser Satz:

"Sie sind auch hierbei dafür verantwortlich, daß ich meine Leistungen abrechnen kann"

Kann ich die Chipkarte am Dienstag noch schnell vorbei bringen und muss die Sitzungen aus dem letzten Quartal nicht selbst zahlen, oder wie läuft das nun? Hat jemand Erfahrungen ... oder muss ich nur die Praxisgebühr von 10 Euro zahlen. Obwohl die gibts ja nicht mehr ne

Antworten
DTac=keldloxve


Hallo,

die 10 € Praxisgebühr gibt es nicht mehr (gottseidank, so ein Unsinn war das).

Du kannst am Dienstag die Karte vorbeibringen und sie nachträglich für das vergangene Quartal einlesen lassen.

Hattest Du die Karte denn die vergangenen drei Monate bei den Terminen nie dabei ?

Mit diesem Satz möchte der Arzt vermutlich sagen, dass er, wenn der Patient aufgrund von Schusseligkeit / Vergesslichkeit etc. die Karte nicht einlesen hat lassen kann er keine Abrechnung mit der Kasse machen und verdient so kein Geld.

Ich hoffe, ich konnte helfen !

Faizzlyxpuzzly


Wie und wann Psychologen abrechnen, ist mir nicht bekannt. Wenn er aber für Sitzungen bis 30.6. noch nicht abgerechnet hat, dürfte es kein Problem sein die Karte am Di vorzulegen. Außerdem hat auch der Psychologe eine gewisse Pflicht dafür zu sorgen, dass die Chipkarte rechtzeitig eingelesen wird. Dir das jetzt unterschwellig nach fast 3 Monaten aufs Auge zu drücken, finde ich absolut nicht in Ordnung. Die Praxisgebühr über 10,00 Euro ist schon vor Urzeiten entfallen. Erhoben werden darf sie nicht mehr. Wenn er dir eine Rechnung schreiben sollte, lege sie der KK vor und Beschwerde ein. Die Mail würde ich ausdrucken.

KUuraWixko


@ Dackellove

Doch, die Karte ist immer in meinem Geldbeutel in meiner Handtasche. Ich habe sie am ersten Termin im Juni einlesen lassen. Uns ist anscheinend beiden entfallen, das es für das dritte Quartal noch gefehlt hat.

@ FizzlyPuzzly

Danke, falls es zu einer Rechnung kommen sollte, werde ich das so machen.

a]ug2x33


Bring die Karte umgehend hin und der Rest sollte Sache des Psychologen sein, weil:

Abrechnung erfolgt über ein EDV-Programm; und jedes gute Programm zeigt beim Erfassen von Leistungsdaten ob eine Karte eingelesen wurde oder nicht. Wenn der Psychologe seine Leistungen erst am 29.9. in sein Programm einliest, dann ist das seine Sache; auch wenn ihm wegen fehlender Karte eine Leistung nicht abgerechnet wird. In der Regel ist eine Nach-Abrechnung möglich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH