» »

Regelschmerzen bis zum Umfallen

SZternexnkind


Notfalls nimm Buscopan und ne Ibuprofen :-)

Ich hab auch immer höllische Schmerzen, wenn sich Gewebe löst..wie 1000 Messer im Bauch brrr

JGagua+r200x4


metamizol-natrium

ist ein relativ stark wirksames schmerzmittel- name (z.b. novalgin) es ist stärker als ibuprofen.

bNäi9bie19;79


Mit Novalgin...

ist aber nicht zu spaßen, es ist ein starkes Schmerzmittel, das sogar Tumorpatienten verabreicht wird.Mir hat Novalgin, selbst 50 Tropfen, zu den Bestzeiten meiner Periode NICHT geholfen. Lucy3 möchte aber nicht in einem Dämmerzustand verweilen, sondern trotz Periode ihrer Arbeit nachgehen können und das ist mit Novalgin nicht mehr ohne weiteres Möglich. Eine weiterer Aspekt sind ja auch ihre Magenprobleme und Novalgin ist keine Spazierfahrt, weder für Magen, Leber oder andere Organe.

bIäibiHe1x979


Noch nen Tip...

für all die mit starken Schmerzen während der Periode. Die Ärzte im Krankenhaus sagten, das es sinnvoll ist, bereits 2 oder 3 Tage vor Beginn der Periode Schmerzmittel wie z. B. 2 Tabl Naproxen einzunehmen. So wird die Produktion der Krampf- und/ oder Schmerzauslösenden Stoffe bereits im Keim erstickt bzw. auf ein erträgliches Maß zurück gesetzt. Gut helfen soll auch Buscopan in Verbindung mit Novalgin während der Periode.

Toopqeka


@ lucy3

das kann ich dir leider nicht mehr genau sagen. ich weiss nur, dass ich sie damals in einer 50er packung bekommen hab und die ärztin sagte, dass ich mehrere am tag nehmen kann. bei mir haben sie nicht geholfen, weil meine probleme nicht vom bauch her kamen, sondern vom kopf - aber wenn ich jetzt regelschmerzen habe, dann sind sie echt meine lösung.

frag doch mal deinen arzt, vielleicht findest du sie auch im internet.

gruß topeka

ZpaubYerfzee74


So nebenbei bemerkt, wenn Du Dir nur die Gebährmutter rausnehmen lässt, was ein Arzt eigentlich auch nicht machen sollte, wenn sie gesund ist, dann hast Du aber weiterhin zyklische Beschwerden, denn Deine Eierstöcke arbeiten weiter, also, eine 100% tige Lösung ist das auch nicht!!! Da müsste dann erstmal rausgefunden werden woher die Schmerzen kommen. Oben wurde ja u.a. schon Endometriose angesprochen. Es gibt genug Ärzte, die viele Endo-Herde auch bei einer BS nicht entdecken, weil die einfach zu versteckt sitzen! Ist in keinem Fall normal, dass Du jeden Monat extreme Schmerzen hast. Ein bischen, ok, aber so extrem...! Nee, da würde ich vorher lieber nochmal alles durchchecken lassen, auch wenn es zum 1000mal ist! Verstehe, dass es nervt und anstrengend ist, aber es geht ja schließlich um Deine Gesundheit! Und ewig Schmerzmittel schlucken ist auch nicht das Wahre, besonders nicht, wenn es sich um starke Schmerzmittel handelt, wie hier zum Teil angesprochen! Dann kannst Du nämlich in ein paar Jahren, wegen Deiner Leber oder wegen dem Magen wieder von Arzt zu Arzt rennen und das kann dan schlimmer sein, als ein paar Tage Schmerzen im Monat! Also, ganz ehrlich, nehm den Stress in Kauf und gehe nochmals zu einem anderen Gyn und wenn der nichts findest, klapperst Du halt noch ein paar andere Ärzte ab!!!!

Wünsche Dir, dass es Dir bald besser geht!

Zauberfee

Bmianc^a x82


Hi

Es gibt Tabletten die sind extra für Regelschmerzen.Ich hatte früher totale schmerzen und hab mir Dismenol geholt,hat bei mir super geholfen.

c/heer-@up


ja aber diese regelschmerztabletten, die helfen bei so schlimmen schmerzen nicht mehr... bei weitem nicht. also mir hilft auch meist nur Ibuprofen 600/800 wenns sein muss auch 2mal am tag, aber damit hab ich ruhe @sternenkind, wusste gar nicht, dass das schmerzmittel deswegen so lange brauch, wenn mans zu spät nimmt, also dass sich das so extrem auswirkt--wieder was gelernt;)

hmm und was is mit der pille?! da solls ja auch welche geben, die das positiv beeinflussen.

c/heer-+up


ja aber diese regelschmerztabletten, die helfen bei so schlimmen schmerzen nicht mehr... bei weitem nicht. also mir hilft auch meist nur Ibuprofen 600/800 wenns sein muss auch 2mal am tag, aber damit hab ich ruhe @sternenkind, wusste gar nicht, dass das schmerzmittel deswegen so lange brauch, wenn mans zu spät nimmt, also dass sich das so extrem auswirkt--wieder was gelernt;)

hmm und was is mit der pille?! da solls ja auch welche geben, die das positiv beeinflussen.

l0ucyx3


zum Stand der Dinge

War nun gerade bei meiner neuen Ärztin. Sie denkt, ohne Bauchspiegelung geht es nicht, um abzuklären ob wieder mal

Verwachsungen vorliegen. Hatte ich vor einigen Jahren ja auch schon reichlich.

Ausserdem wird in der nächsten Woche noch Blut wegen der Gelbkörperhormonbestimmung abgenommen. Das warte ich erst mal ab. Ausserdem wurde ein Polyp festgestellt. Abstrichergebnis folgt. Hat mich schon beunruhigt. Vielleicht kommen die starken Schmerzen auch davon ?

Habe dann ein Rezept für Voltaren Zäpfchen bekommen. Fand es nur merkwürdig das sie Schmerzmittel nur auf Privatrezept verschreibt, es gäbe sonst Ärger mit der Krankenkasse. Die Dame

in der Apotheke hat sich doch sehr gewundert. Aber wurscht, das

Geld investiere ich doch auch noch.

Werde Weiteres berichten, sobald ich dieses weiss.

Mein Eindruck: Schaun wir mal, keine Ahnung wie es weitergeht ??? ?

Grüße lucy

F|roscrh196x9


Fand es nur merkwürdig das sie Schmerzmittel nur auf Privatrezept verschreibt, es gäbe sonst Ärger mit der Krankenkasse

Soweit ich weiß, mußt du alle Medikamente selbst zahlen, die nicht verschreibungspflichtig sind. Wie das bei deinen Zäpfchen ist, weiß ich nicht. Wenn sie verschreibungspflichtig sind, sollte es eigentlich keinen Ärger mit der Kasse geben.

lQuc`yx3


sind verschreibungspflichtig

Hallo Frosch 1969,

es sind Voltaren Zäpfchen und die sind verschreibungspflichtig.

Habe sie ja von einem anderen Doc auch schon mal bei Rückenproblemen bekommen.Habe mir heute Nacht alles nochmal so durch den Kopf gehen lassen. Die Ärtzin arbeitet als Endokrinologin und in der Reproduktionsmedizin. Von daher auch ihr

Vorschlag durch Hormone die Gebärmutter doch ganz auszuschalten. Für mich hört sich das unlogisch an. Ich bin 42 und

möchte auch keine Kinder mehr haben. Warum soll ich mich mit dem Zeug belasten, da kann ich mir doch gleich die Gebärmutter

rausnehmen lassen?

Ausserdem frage ich mich, ob diese Verwachsungen nicht bei 90 % aller Menschen vorliegen. Kann mir dich nicht ständig in Vollnarkose einmal im Jahr die Verwachsungen entfernen lassen.

Dann habe ich im Internet gelesen, das ein Polyp an der Gebärmutter auch wehenartige Schmerzen machen kann. Vielleicht ist auch Ruhe wenn das Ding weg ist ? Fragen über Fragen und mein Vertrauen ist nicht gerade größer geworden.

Grüße lucy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH