» »

Haarausfall wegen Östrogenmagel: was tun?

t'iffixe


@vallilli

Nein, ich hab nicht direkt gewechselt. Eigentlich wollte ich von meiner letzten Pille auf die Yasmin umsteigen, ist aber völlig in die Hose gegangen und ich musste die Yasmin nach 3 Tagen wieder absetzen auf Anraten meiner Gyn. Tja, daher hing ich dann erstmal einen Zyklus im Leerlauf, ohne Verhütung. Musste erst wieder die Mens abwarten, um mit der neuen Pille anfangen zu können.

Wie schnell das mit dem Haarausfall-Stop ging? Also wenn das nicht wirklich alles nur Einbildung war, dann war nach einer Woche der Haarausfall abrupt gestoppt. Zumindest fand ich da wesentlich weniger Haare im Abfluss-Sieb nach dem Waschen und auch beim Bürsten kams mir weniger vor.

v alalLilxli


also neuigkeiten..

ich war vor 2 wochen, ein paar tage bei meinem "freund" (fernebziehung-die-leider-gar-nicht-gut-läuft :-( )und eigentlich sollte ich zu der zeit anfangen die neue pille zu nehmen. die hatte ich aber nicht dabei und somit hab ich wie TIFFIE auch den einstieg verpasst. ich dachte zwar dass ich sie danach einfach weiternehmen könnte also nach der 1 woche periode/pause. aber das stand im beipackzettel dass man es am 1. tag der Mens nehmen soll.

somit bin ich nun schon seit 1 wochen ohne pille... und muss nun warten bis zum nächsten Zyklus...

ABER es ist was ganz komisches passiert. und zwar ich hab mir stränchen in die haare machen lassen , weil ich einfach dachte wenn ich schon so wenig haare habe und die dann auch noch so dunkel sind dann sieht das ja noch doofer aus, also hab ich mich nun dafür entschlossen mir highlightes machen zu lassen. das war ziemlich krass und nach dem kämmen sind echt massig haare rausgefallen. ABER komischerweise kommt es mir so vor wie wenn es sich ein bisschen reduziert hat. komisch!aber gut ist es klar noch nicht...

und jetzt... tja die sache mit meinem freund stehen ja gar nicht gut... :º( und seit montag ist er "verschunden" und wir werden uns warscheinlich nicht mehr sehen. oh maaaaann!!! obwohl das mit uns echt gar nicht gut läuft und ich denke dass ich mit diesem mann warscheinlich nicht glücklich werden kann, bin ich trotzdem sowas von traurig!!!! :-(

aber lassen wir das, auf jeden fall denke ich nun drüber nach einfach eine richtige pillenpause zu machen... da ich sie ja rein verhütungsmässig nimmer brauch :-(

aber wie ich schon mal geschrieben hatte, sagt man ja dass auch das absetzen einer pille haarausfall auslösen und in meinem fall warscheinlich dann halt verstärken kann.

was meint ihr denn? hab jetzt noch ca. 3 wochen zeit...

etwas traurige aber liebe grüsse,

t2ifIfxie


die hatte ich aber nicht dabei und somit hab ich wie TIFFIE auch den einstieg verpasst.

Häh? Ich hab nicht den Einstieg verpasst. ich musste nach dem Pillenwechsel abrupt mit der neuen Pille aufhören, wegen recht böser Nebenwirkungen. Da war nichts mit "verpasst". Ich sollte danach erstmal ne Pause machen laut FÄ, um zu sehen, ob diese Nebenwirkungen wirklich wieder weggehen (Herzrythmusstörungen und Herzstechen + Brennen im Rücken).

Ansonsten: probiers aus, ob mit dem Absetzen der Pille der Haarausfall weggeht. Die Chancen stehen da 50 zu 50, schätze ich mal...

v"alluilli


tiffie.... da hab ich wohl falsch gelesen sorry..

und das mit deinen nebenwirkungen ist ja echt richtig heftig. stell ich mir ja schlimm vor... hat sich das denn dann wieder gelegt.. oder bist du dann auf ne andere pille umgestiegen ?

ich warte erst mal noch ab... hab ja noch ein paar wochen zeit.

Lilli

r'incihexn


hallo vallilli,

ich hab nun nur die zweite seite gelesen, deshalb kann es eventuell sein, dass ich etwas doppelt schreibe...

also du hast die ganze zeit die pille genommen und dein gyn hat dann währenddessen mal einen hormonspiegel gemacht?

zitat einer medizinseite: Östradiol ist zu niedrig bei Einnahme der "Pille"... irgendwo habe ich auch mal gelesen, dass das in der pille enthaltene östrogen nicht im östradiol-spiegel des blutes erfasst wird. aber das macht ja der zitierte satz auch irgendwo deutlich. deshalb werden hormonspiegel, gerade wenn es um die weiblichen hormone geht, auch nur ohne einnahme der pille gemacht! also heißt es nicht, dass bei dir wirklich ein östrogenmangel vorliegt.

am besten wäre du machst erstmal eine längere pillenpause und lässt dann alle werte nochmal neu machen. ansonsten ist die pille nicht zur behebung von hormonstörungen gedacht, sondern als verhütungsmittel auf den markt gekommen, demnach sollte man sie auch nicht bei haarausfall einsetzen.

sind bei dir alle androgene (männliche hormone) bestimmt worden?

ansonsten kann haarausfall auch ganz andere ursachen haben! schilddrüsen-erkrankung, eisenmangel,...

gruß

rinchen

t4if$fie


@ vallilli:

Das Herrasen, Pulsflattern, Stechen und Brennen war nach dem Absetzen sofort weg (es wurde 2 Stunden nach Pilleneinnahme jeweils ganz heftig). Nachdme ich keine Yasmin-Pille mehr nahm an dem Abend, gings mir deutlich besser.

Ich hab dann bis zur nächsten Mens gewartet, bis ich mit einer neuen Pille anfangen konnte und nehme seitdem die Cerazette.

souma-ja


Gibt es Ärzte die "wirklich" Ahnung von Haarausfall haben?

Hallo ich bin neu in diesem Forum und mich würde mal interessieren wie die Ärzte mit Euch so umgehen , beim Thema Haarausfall. Seit 10 Jahren habe ich schon Probleme mit den Haaren. Am Anfang war es nach Absetzen der Pille - dann hab ich die Valette genommen -2 Jahre lang hatte ich Ruhe -wieder Haarausfall !-auf Neoeunomin umgestiegen - ein Jahr lang keinen Haarausf......So geht das jetzt seit 10 Jahren und ich hab immer zwischen diesen beiden Pillen gewechselt , - die Abstände bis zum nächsten Haarausfall wurden immer kürzer. Jetzt verliere ich schon wieder seit Juni ganz schlimm mein Haare (ca. 200 pro Tag - beim waschen bis zu 600 Haare) und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich bin schon bei sämtlichen Ärzten gewesen und keiner hat sich mal etwas bemüht. Ich war sogar in der Haarsprechstunde in der Klinik in Bochum - leider mußte ich ein halbes Jahr auf den Termin wachten und bis dahin hatte sich schon wieder alles gelegt. Ein Haarspezialist aus Köln hatte wärent meines Termins die ganze Zeit telefoniert - hat sich dann ein paar Minuten für mich Zeit genommen und mir die verschiedenen Formen des Haarausf. erklärt - keine Untersuchung. Bei allen anderen Dermatologen konnte ich mir so Sprüche anhören wie : " was wollen Sie denn , Sie haben doch noch genug Haare ", " im Alter fallen einem eben die Haare aus .." ( ich bin 35 ) oder - " sie haben ja auch sehr lange Haare " - meine Haare gehen mir bis knapp zur Schulter. Ich bin mitlerweile total verzweifelt- mich würde interessieren , ob ihr ähnliches erlebt habt.

v]allilxli


MENS kommt nicht!

ich warte nun immer noch auf meine MENS damit ich dann mit der neuen pille anfangen kann..

aber irgendwie lässt die auf sich warten..

ist das normal dass nach längerer pilleneinnahme, wenn man dann einen monat ausgesetzt hat es länger dauert bis man wieder "normal" seine tage bekommt.. ???

was kann ich denn jetzt tun ? nur warten?

tvifofie


Ja, Du kannst nur abwarten. So kurz nach dem Absetzen ist es normal, dass sich der Körper erstmal wieder auf Eigenarbeit einstellen muss. Bei der einen gehts schneller, bei der anderen dauerts länger, ja nachdem wie schnell der Körper "umschaltet". Warte also einfahc und mach Dich nicht verrückt und verhüte solange anders. Mehr geht gerade nicht. wie lange wartest Du denn jetzt bereits?

vPallilxli


ich warte nun schon über ne woche...

vielleicht bin ich tatsächlich zu ungeduldig und mein körper braucht einfach noch zeit um sich umzustellen.

es ist halt nur so ungewohnt, da es ja nun schon seit ein paar jahren immer ganz pünklich angefangen hat.

und nun ist schon über ne woche zu spät...

werde versuchen nicht ganz so nervös und ungeduldig zu sein...

ich hoffe dass aber in der zeit der haarausfall sich nicht verschlimmert.

schöne grüsse.

und vielen dank tiffie, dass du mir immer so lieb zu schreibst *:) das freut mich sehr..

LILLI

vYall!illxi


alles wieder gut :-)

hab vor ein paar tagen wieder meine mens bekommen und mit der neuen pille angefangen..

bin jetzt mal gespannt wie meine haare darauf reagieren :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH