» »

Bin ich normal?

S:onipc13D37 hat die Diskussion gestartet


Hallo als meine Freundin das erste mal zum frauenarzt gegangen ist und mir danach alles erzählt hat wurde mir schlecht aber nicht weil eglisch ist sondern weil jemand fremdes an meiner freundin rungespielt hat ihr wisst ja was da gemacht wird.... es ist ja gut das frauen untersucht werden damit alles ok ist aber ich finde das was da gemacht wird geht zu weit!!

sehe ich das falsch oder habe ich ausnahmsweise mal recht?

cya schreibt mir eue meineng bitte *:)

Antworten
N3omeCdia


Du bist wie mein Mann!

mein Mann möchte auch nicht,dass ich zum FA gehe!vor allem nicht wenns ein Mann ist er fragt mich immer ob ich wirklich zu einer Frau gehe!!!Mein Gott habt ihr probleme...Hallo das sind Ärzte...Aber ich würde von mir aus nicht zu einem Mann gehen...man weiss ja nie was bei denen im Kopf ab geht ....weil MANN ist MANN....

L{il'ablassbxlau


Der Frauenarzt hat ein medizinisches Interesse

an Frauen. Es ist gut und wichtig, dass er deine Freundin gründlich untersucht. Jede Frau sollte alle 6-12 Monate zur Untersuchung gehen. Wenn du da eifersüchtig wirst, ist das dein Problem, aber im Normalfall völlig unbegründet. Sollte der FA mal "zu weit" gehen (was ein halbwegs intelligenter Arzt nicht tun wird, da es ihn die Approbation kosten kann), wird deine Freundin ihm schon Bescheid geben.

t'iffxie


sehe ich das falsch oder habe ich ausnahmsweise mal recht?

Du siehst das falsch. Ihr männer habt manchmal eine arg verkorkste Ansicht davon, was so bei einer gynäkologischen Untersuchung passiert. Wie wärs, wenn Du das nächste Mal einfach mitgehst? Vielleicht nimmt Dir das Deine etwas merkwürdige Einstellung dazu. Mein Ex dmals hatt auch immer eine komische Ansicht davon, was bei so einer Untersuchung passiert. Aber immer, wenn ich ihm anbot mitzukommen, wollte er nicht. Nu ja, wahrscheinlich denkt er heute noch, dass da scheinbar geile Arztspielchen passieren ;-)

Ich würde Dir aber wirklich raten, mal mitzugehen. Dann siehst und merkst Du nämlich, dass da absolut keine erotische Atmosphäre existiert. Und glaub mir, jede Frau ist froh, wenn sie die lästige Untersuchung hinter sich hat und wieder raus ist.

ESssthexr67


Ich kann Tiffie nur zustimmen.

Manche Männer glauben tatsächlich, dass es Frauen anmacht, wenn der Arzt an Ihnen rumfummelt. Oder dass Männer nur Frauenärzte werden, um den ganzen Tag von Muschis umgeben zu sein.

Also Sonic, Du hast nicht recht.

Wenn ich zum Zahnarzt gehe, denke ich ja auch nicht an wilde Knutschereien oder Oralsex. Beim Frauenarzt ist das nicht anders.

S;onipc13x37


naja

das da keine eotischen spielchen pasiren war mir klar ich habe mir mal ein video von soner untersuchung runtergeladen war vieleicht für perverse oder so aber auch egal da war eine komplette untersuchung zu sehen... mich stört daran:

das sie ihre finger nicht draußen lassen kann

das sie ihr zeug einführt

das sie an den brüsten rumspielt

naja wie gesagt das muss ja sein das ist mir ganz klar aber sowas finde ich ist was sehr intimes und ich komme nicht klar wenn ich zuhause sitze und weis das meine freundin gerade begrapscht wird

naja ist warscheinlich die krankhafte eifersucht eines 15-jährigen

ich würde mich bestimmt mitnehm aber ich würde das nicht aushalten sone frau die da zeug einführt brüste knetet... wenn ich nicht dabei bin halte ich das besser aus

ich bin aber froh das ich nicht zu sowas muss

LOilabl3azssbxlau


Da wird nicht geknetet oder rumgespielt, die Brüste werden nach Knoten oder Verhärtungen abgetastet, und das gehört zur Krebsvorsorge! Du scheinst ein merkwürdiges Verhältnis zum Körper zu haben. Fühlst du dich denn beim Allgemeinmediziner auch "befummelt", wenn er dich abhört oder den Arm befühlt, ob du z. B. eine Zerrung hast? Na, ich hoffe, das legt sich noch bei dir. Du könntest nämlich auch mal in die Situation kommen, körperlich untersucht werden zu müssen, und da wäre ein sachliches Verhältnis zum untersuchenden Arzt sehr hilfreich.

SSunrVabbixt


Alles harmlos

Ich habe meine Freundin auch letztens bei der Untersuchung begleitet. Sie hatte ein mulmiges Gefühl vor der Untersuchung und so hab ich sie halt ein bisschen beruhigt.

Das einzige Unangenehme war das ich dachte alle beobachten mich beim Frauenarzt... viele Männer waren da halt nicht. Aber sowohl der Arzt als auch die Arzthelferinnen waren echt nett und haben mir nicht das Gefühl geben zu stören.

Die Untersuchung von ihr war dann relativ langweilig ;-) Auf keinen Fall war es irgendwie erotisch, ich fands eher informativ weil ich durchaus auch Interesse im medizinischen Bereich habe. Ich hatte allerdings keinerlei Bedenken das ein Mann meine Freundin untersucht, schliesslich ist es sein Beruf. Es ist für ihn ganz normale dies zu tun. Auch der Ultraschall hat mir trotz "Ähnlichkeiten" mit anderen Spielzeugen ;-) keinerlei Eifersuchtsgedanken hochkommen lassen.

Ich fands auf jeden Fall einen enormen Vertrauensbeweis meiner Freundin mich mitzunehmen. Und ich werde sie auch gerne wieder begleiten wenn sie es möchte, aber ich hab auch keine Angst wenn sie alleine hingeht.

Vorsorge ist wichtig! Sowas sollte man sich nicht durch Gedanken die mit der Realität überhaupt nichts zu tun habe davon abbringen lassen.

Vielleicht nimmt dich deine Freundin ja mal mit, dann siehst du wie harmlos das ist.

LG Martin

Farosch1y969


Sonic

Es geht nicht um "begrapschen" oder "rumspielen", sondern um eine ärztliche Untersuchung!

mich stört daran:

das sie ihre finger nicht draußen lassen kann

das sie ihr zeug einführt

das sie an den brüsten rumspielt

Das ist nun einmal für die Untersuchung notwendig. Glaubst du, der Arzt (in diesem Fall ja wohl sogar eine Ärztin) macht das zum Vergnügen?

Natürlich ist es etwas intimes und ich kenne keine Frau, die wirklich GERN zum Frauenarzt geht.

Ich denke auch, es wäre eine gute Idee, wenn du mal mitgehst und dir die Untersuchung ansiehst.

SSoni{c133x7


achso is das...

naja ehrlich gesagt will ich da nicht mit ich weis nicht wie ich reagiren würde aber es ist gut das mal von einem mann zu hören der mit war... wenn ein mann meine freundin untersuchen würde währe ich noch eifersüchtiger ;-) wenn das wirklich nichts mit rumspielen und so zu tun hat bin ich beruhigt danke für eure beiträge

TFrin.ityx1983


Hallo? das sind untersuchungen und keine spielereien....viele der untersuchungen sind routine klar aber sie sind auch eben notwendig um etwaige erkrankungen etc. herauszufinden..oder ist es dir zum beispiel lieber deine freundin geht nicht hin und muss dann feststellen dass sie eine nicht wiederrückgängigmachbare erkrankung hat was man hätte durch regelmässige kontrollen verhindern können??

LG T

j^a]na79xblk


na warte, wenn du älter wirst :-)

hast du schon mal was vom Urologen gehört?? Da sollte jeder mann ab 45 J hin und sich und seine Genitalien untersuchen lassen. Was denkst du, was der alles mit dir macht?? Er tastet deine Hoden ab, wird mit seinem Finger in deinen After gehen und von dort die Prostata untersuchen.

Solche Untersuchungen sind extrem wichtig und ich finde deine Gedanken irgendwie unverständlich. Es gibt so viele Menschen, die nicht zum Arzt gehen und dann Krebs haben, der zu spät erkannt wurde, also deine Eifersucht und übertriebenen Gedanken sind hier völlig fehl am Platz. Aber ich schätze, wenn du älter wirst, verstehst du das besser.

F)lumxml


Ich sehe das wie Sonic! Besonders die mänlichen Frauenärzte sind da schlimm. Ich habe immer das Gefühl, als wenn mein Frauenarzt zu alten, hässlichen Frauen nicht besonders nett ist, damit die ja nicht wiederkommen und zu jungen hübschen Frauen ist er dafür umso netter, damit die ja wiederkommen.

Finde es auch übertrieben, dass man sich bei der Pille alle 3 Monate auf den Stuhl setzen muss. Ich meine, welchen Zweck soll das haben? Und ich meine immer diese Kontrolluntersuchenungen. Was soll da schon sein? Dann müsste ich ja auch regelmäßig mein Gehirn röntgen lassen, weil ich einen Tumor haben könnte, ich müsste regelmäßig meine Haut auf Hautkrebs überprüfen lassen, ich müsste regelmäßig meine Knochen auf Osteoporose untrersuchen lassen,.....dann wäre ich ja nur noch um meine Gesundheit besorgt und ständig beim Arzt.

Lvil}ablasxsblau


Flumml

Es ist nun einmal so, dass unter der Pille einige Risiken größer sind durch die ständige Hormonzufuhr. Und um möglichst frühzeitig zu erkennen, ob es irgendwelche krankhafte und behandlungsbedürftige Veränderungen gibt, werden die Untersuchungen durchgeführt. Vielleicht unterhält der Arzt sich lieber mit jungen Frauen, mag ja sein. Aber ein seriöser Arzt wird alle Frauen, egal, ob hübsch oder hässlich, gleich gründlich untersuchen.

Le.xC.


Hallo Flumml, deinen Arzt find ich aber doch ein wenig eigenartig. Alle 3 Monate auf den Stuhl !? Find ich auch nen bisschen übertrieben, normal reicht eigentlich alle 6-12 Monate.

Und das er die Frauen je nach Alter unterschiedlich behandelt, find ich auch nicht gerade vertrauenserweckend. Abgesehen davon, dass ich niemals einen männlichen Frauenarzt wählen würde, würde ich bei DIESEM Arzt noch weniger hingehen wollen. :-/

L.C.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH