» »

Bin ich normal?

S1teffxi 83


Und Zahnärzte sind dann wohl Oralfetischisten? Und was sind dann Kinderärzte...

FiroschR1969


Und UrologINNEN?

TFrinikt-y198x3


ooooooooh man,

hey ob arzt oder sonstwas beruf ist beruf

F,romH Eguropxe


Erotisches Vergnügen bei medizinisch korrekter Untersuchung

Also, ich denke, dass jeder Mann in seinem Beruf Spaß daran hat, wenn er mit einer attraktiven Frau zu tun hat (z.B. Kundin, Studentin, Schülerin etc.).

Korrekte Männer führen dann ihre berufliche Aufgabe bezüglich der Frau durch (z.B. ihr etwas verkaufen, sie unterrichten etc.), wobei sie häufig erotische Fantasien haben können (diese Fantasien kann ihnen ja auch keiner "verbieten").

Bei einem Frauenarzt aber ist der Abstand zwischen seiner beruflichen Aufgabe und seinen eventuellen erotischen Fantasien doch UNERTRÄGLICH klein!

Er ist beruflich ja schon "dort", wo andere vielleicht in ihrer Fantasie gern wären. Kann es nicht sein, dass ein Frauenarzt z.B. auch an einer medizinisch korrekten Abtastung einer attraktiven Frau ein erotisches Vergnügen hat? Und wäre das Eurer Meinung schlimm?

D.aniejla197D8


da frag ich mich jetzt wieder,warum ihr mit dem doc unbedingt alleine sein wollt... *grins*

da nicht mein vater der arzt ist,hab ich keine ahnung,wo das steht. kenne aber net nur den einen fa und jeder hier nimmt immer eine arzthelferin mit in den behandlungsraum.

mehr weiss ich dazu net. ist aber schön,wegen sowas angegriffen oder ausgelacht zu werden... es lebe die arroganz.

ich würde sowieso nie zu einem mann gehen. auch nicht zu einer lesbischen frau,wenn es sich vermeiden lässt.

LYilaBblasesblxau


Er ist beruflich ja schon "dort", wo andere vielleicht in ihrer Fantasie gern wären. Kann es nicht sein, dass ein Frauenarzt z.B. auch an einer medizinisch korrekten Abtastung einer attraktiven Frau ein erotisches Vergnügen hat?

Ich kann mir kaum etwas Unerotischeres vorstellen als eine Frau auf dem Untersuchungsstuhl, auch nicht für einen Mann!

Und wäre das Eurer Meinung schlimm?

Das fände ich unprofessionell, wenn es so wäre. Ich bin nun wahrlich nicht hässlich :-D, aber mir ist es noch nie passiert. Hätte dem Arzt sonst gehörig meine Meinung gesagt. Liebe Männer, es gibt Geschlechtsgenossen, die [b]nicht

den ganzen (Arbeits-)Tag an Sex denken!%-|

F{roxm ELuropxe


Frauen auf dem gynäkologischen Stuhl unerotisch?

Ich kann mir kaum etwas Unerotischeres vorstellen als eine Frau auf dem Untersuchungsstuhl, auch nicht für einen Mann!

.

Aus dieser Antwort schließe ich, dass das Liegen auf dem gyn. Stuhl für viele FRAUEN sehr unerotisch ist. Als Mann sehe ich es jedoch vor allem auch als eine sehr intime Position, nämlich eine, die praktisch mit einer möglichen Stellung der Frau beim Sex identisch ist.

@ Lilablassblau:

Mich würde interessieren, was es denn genau ist es, was aus deiner Sicht eine gyn. Untersuchung so UNEROTISCH macht? Ist es der Umstand, dass hier ein Mann eine Frau an ihren intimen Stellen berühren darf und auch berührt wird, aber eben auf eine NICHT-INTIME, sozusagen "unnatürliche" Weise?

LWilab@lassbl5axu


From Europe

Mich hat noch kein Frauenarzt und auch keine Frauenärztin "an einer intimen Stelle berührt", sondern lediglich ein gynäkologisches Instrument eingeführt bzw. die Lage und Größe der Gebärmutter, Eierstöcke etc. überprüft. Was soll daran erotisch sein?? :-o

Und ich hatte noch nie den Eindruck, dass der untersuchende Arzt dabei an Oralsex denkt (denn nur das wäre bei dem besagten Stuhl möglich). Außerdem hat er beim Untersuchen genug zu tun, als dass er nóch auf abwegige Gedanken kommen könnte.

Als Mann sehe ich es jedoch vor allem auch als eine sehr intime Position

Genau da liegt auch der Unterschied: Der Frauenarzt ist in dem Moment Arzt und nicht Mann! Wenn ihr so schrecklich eifersüchtig/neidisch auf alle Frauenärzte der Welt seid, dann studiert doch einfach Medizin, macht euren Facharzt und vergnügt euch dann mit euren Patientinnen, von denen euch einige sicherlich die Schweißfüße vor die Nase strecken werden (da hat der FA nämlich seine Nase während der ach so erotischen Fummelei). Viel Spaß!;-D

F'roBm Eurbople


Würdet Ihr Euren Partner mitnehmen zur Untersuchung?

Ähnlich wie der erste Beitragschreiber habe ich folgendes Problem:

Meine Frau war neulich wegen einem PAP Test zu einem männlichen Frauenarzt. Ich habe ihr gesagt, dass mir der Gedanke nicht gefällt, dass da ein anderer Mann sie in dieser Position sehen darf und Instrumente in sie reinschiebt.

Sie wollte aber nicht auf einen Termin bei einer weiblichen Gynäkologin warten und sagte, ich hätte wohl falsche Vorstellungen von so einer Untersuchung.

Meine Bitte, dann doch mal mitzukommen, um eventuelle falsche Vorstellungen abzubauen, hat sie strikt abgelehnt, weil sie nicht wollte, dass der FA denkt, dass sie einen eifersüchtigen Mann hat.

Wenn der FA für sie ein Arzt und kein Mann ist, kann doch egal sein, was dieser Arzt denkt?

Frage an die weiblichen Leser: Würdet Ihr Euren Partner mitnehmen, wenn er Euch darum bittet? Wenn nicht, warum nicht?

SBteffbi 283


@Daniela

Dann frag ihn halt, wo das steht. Was ich damit sagen wollte, es steht nirgends, es gibt keine gesetzliche Regelung, wenn es eine gäbe könntest du sie ja nennen.

Mich würde es stören, wenn eine Arzthelferin dabei rumstehen würde. Ich würde mir angeglotzt vorkommen.

L4ilabvlassJblaxu


Mitnehmen ja, aber da wäre ihm seine Zeit zu schade (außer bei den Schwangersachafts-Ultraschall-Terminen, da ging er gerne mit), es sei denn, ich bitte ihn darum.

Kann mir nur zwei Gründe vorstellen, einen Mann zu einem normalen Untersuchungstermin mitzunehmen:

1) Angst auf Seiten der Frau (und das könnte ihr peinlich sein, dass der FA denkt, sie hat Angst vor einer Routine-Untersuchung)

2) (völlig unbegründete) Eifersucht des Mannes (und die wäre mir auch peinlich; denn so einen Trottel möchte ich nicht als Mann haben :-/)

D7anielEa1978


ich werde bei gelegenheit mal fragen. im übrigen gibt es genug situationen,wo auch meine ärztin eine hilfe braucht.

das einlegen der spirale oder kleine op's. und auch von einer ausgebildeten arzthelferin erwarte ich professionalität,die es ausschliesst,dass ich mir angeglotzt vorkommen muss...

und dass jeder frauenarzt sein "männerhirn" während der arbeit abschaltet.... das wäre toll... aber unrealistisch.sein beruf gebietet ihm natürlich,sich seine (wenn vorhandenen) erotischen gedanken nicht durchblicken zu lassen. dass er niemals während der arbeitszeit solche gedanken hat,wage ich zu bezweifeln. nichtmal priester oder nonnen würden schwören,nie unkeusche GEDANKEN zu haben.

aber das ist nur meine meinung. kann jeder sehen,wie er will.

k"äsebrwötckhexn


@ from europe:

wenn mein mann so einen verfolgungswahn wie du hättest sicher nicht. wer sich so viele blödsinnige gedanken macht, versteht dann vielleicht die untersuchung falsch, und schreit rum oder noch schlimmer. das wär mir zu peinlich. mein freund hat gott sei dank keinen an der waffel, deshalb kann er gern mitkommen, wenn er will - einmal. das ist nämlich mein arzt und meine untersuchung, geht ihn also nix an, es sei denn ich wäre schwanger, dann gehts ja auch um unser kind. ich begleite ihn ja auch nicht zu seiner zahnärztin, auch wenn sie super gut aussehen würde.

SBteEffi !8x3


Ich meine Routineuntersuchungen. Das Ärzte keine OPs allein machen ist wohl logisch und da ist die Arzthelferin zum assistieren dabei. Bei der Routineuntersuchung hätte sie nichts zu tun, also würde sie wohl nur rumstehen und dann käm ich mir angeglotzt vor.

Zu den erotischen Gedanken, die kannst du wohl jedem Arzt und jeder Ärztin unterstellen, die Körperteile von dir nackt sehen. Also wenn du so anfängst...

FMrosKch196x9


sein beruf gebietet ihm natürlich, sich seine (wenn vorhandenen) erotischen gedanken nicht durchblicken zu lassen. dass er niemals während der arbeitszeit solche gedanken hat, wage ich zu bezweifeln.

Das mag ja sein. Na und? Solange er professionell damit umgeht, ich als Patientin nichts davon merke und er mich sowohl menschlich als auch medizinisch gut behandelt, habe ich damit kein Problem.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH