Während blasenentzündung "einpullern"

10.12.04  17:33

Halhabe zum 3. mal innerhalb kurzer zeit einen blasenentzündung,werde auch zum urologen gehen. habe vor ein paar tagen nachts wohl etwas eingepullert, was sonst nie vorkam.

habt ihr ähnlich erfahrungen gemacht, als ihr eine blasenentz. hattet? heute war ich zu fuß unterwegs und mitmal merkte ich kurz wie was lief.. weiß aber nun nicht (slip u höschen war etw. nass) ob es eventuell aus der scheide kam, da ich annehme einen scheidenpilz zu haben und da dort alles zieml. juckt. ich habe irgendwie gedacht, dass es vllt ausfluss war. war ganz komisch. gerochen hatte es nicht nach urin.

bitte helft.. thx

s=weet^girxl01

10.12.04  23:36

blase

Hallo ich würde mal zum arzt gehen und mir antibiotikum verschreiben lassen hillft ganz gut Bakterien steigen in die Blase auf:

Bei falscher Analhygiene.

Nach sexuellem Verkehr.

Bei Scheidenentzündung oder Ausfluss.

Bei Störungen der Vaginalflora.

Die Infektion wird begünstigt:

Durch Unterkühlung, z.B. nasse Badekleidung oder kalte Füße.

Harnstauung in der Blase,, Blasenkatheter, Nierensteine, Schwangerschaft.

Eine geschwächte Immunabwehr kann zu ständig wiederkehrenden Blaseninfektionen führen. blasen und nierentee hilft auch so wars mal bei mir

gruss

SUchneicke1

11.12.04  03:41

Am besten zum Urologen gehen, der kann dir am besten bei Blasenentzündung oder bei einem Pilzbefall helfen (in dem Fall wird eine Kultur angelegt, um rauszufinden, welche Art von Bakterien oder Pilzen du hast). Frauenärzte helfen da nicht wirklich oder nur unzureichen weiter, deshalb am besten zum Fachspezialisten Urologe!

Habe aus eigener Erfahrung erleben müssen, dass der Frauenarzt den Pilzbefall nicht entdeckt hat (hat keinen Abstrich gemacht, sondern nur augenscheinlich nachgesehen, ob ein weißer Belag und somit ein Pilz vorhanden war). Ich habe dann über ein halbes Jahr mit Blasenentzündungen zu kämpfen gehabt, bis ich dann zum Urologen bin, weil ich diese Symptome nicht mehr normal fand. Der Arzt stellte bei mir dann anhand einer Kultur einen Pilzbefall fest und hat mich behandelt. Seit dem war Ruhe ;-)

Wünsche dir gute Besserung und alles Gute *:)

dgiueSZanfxte

11.12.04  07:34

hallo

Danke euch Lieben.

Ich nehme zu zeit mal wieder ein antibiotikum, war beim normalen hausarzt. ich hatte schon ma in letzter zeit ein pilz - hatte ihn anscheinend bekäpft,aber kurze zeit später traten dieselben gefühle auf.

und nun eben bei dieser blasenentzünundung m. diesem einpullern (en mal) u ein mal wahrscheinl. vermehrter ausfluss.kennt ihr sowas?

was wurde bei dir beim urologen gemacht @ die sanfte?

Hab schiss davor..

Danke

s&weNetigirl0x1

11.12.04  08:49

urologe

also bei blasen entzündung untersucht der urologe den urin ,muss in einen becher pullern ,und ihn abgeben,notfals muss du auch blutabnehemen lassen wegen der werte ,ob entzündung da ist oder nicht, Ulltraschall der blase wird auch gemacht , anhang der fragen stellung kann er rausfinden was die ursache ist, Antibiotikom auf dauer hilft ja auch nicht kann immer wieder kehren, Eine regelmäßige ausreichende Trinkmenge hilft, die Nieren und den Harntrakt durchzuspülenmindesten 2.4 liter am Tag am besten Wasser Tee und so die Ansammlung von Bakterien zu verhindern.

Parfümierte Hygieneartikel sollten im Intimbereich nicht verwendet werden, da sie die natürliche Erregerflora stören und damit das Wachstum von krankheitsauslösenden Bakterien begünstigen. Eine gute Körperhygiene wie tägliches Waschen ist unumgänglich. Besonders Frauen sollten darauf achten, bei der Intimhygiene keine Keime aus der Anal- oder Genitalregion zu verschleppen.

gute besserung

S;ch=nesckex1

11.12.04  13:38

Der Urologe nahm eine Urinprobe von mir, damit man ausschließen konnte, dass ich keine bakterielle Infektion hatte und meine Blase inklusive Nieren wurden per Ultraschall untersucht (Blasenspiegelung war nicht nötig). Danach wurde mir ein Abstrich entnommen, der ins Labor geschickt wurde, um eine Kultur anzulegen. Diese war dann positiv und ich bekam Zäpfchen gegen den Pilzbefall.

Vermehrter Ausfluss ist meistens ein Zeichen für Pilz (besonders dann, wenn es eine bröckelige Substanz ist und einen intensiveren Gerucht als üblich hat). Aber bevor du mutmaßt, was es sein könnte, einfach vom Arzt checken lassen. Der wird bei dir die gleichen Untersuchungen machen und dann kann man bei dir feststellen, ob sich bei dir Bakterien oder ein Pilz angesiedelt hat.

Alles Gute und baldige Genesung :-)

djieSaxnfte

11.12.04  18:57

re

Achso, na dann gehts ja. Ich habe zur Vorsicht - um einen erneuten Ausbruch zu verhindern mir KadeFungin zugelegt und in der Hoffnung den mutmaßlichen Pilz zu beseitigen. War in letzter zeit doch öfter beim FA und wollt nich schon wieder gleich hin. Und da wollt ich selbst probieren.. hatte ja auch schon mal einen Pilz - gleiche Symptome.

MfG

s6we}eMtgirlP0x1

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH