Gebärmutterentfernung vaginal

RXen#nfloxh


Keksi Huhu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wünsch Dir ein ganz tolles Pfingstfest!!!

*:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:)

Liebe Grüße! @:)

T\errQosrkexks


Gülsün + Tamara

Guten Morgen meine Mädels :)*

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern ;-D und ich werd mich gleich aufs Rad schwingen solange es noch nicht so heiss ist.

Ich wünsche euch ebenfalls ein wunderschönes Pfingstwochenende...aber ich denke ich werde bis dahin nochn paar mal hier sein

;-)

MXariAonK 41


Guten Morgen!

hmm... aufstehen, duschen und dann ein lecker Kaffee! :)D Ist ja fast wie im Krankenhaus ;-D

@Rennfloh

Ich bin vaginal operiert worden. Hatte keine Myome und die GM war normal groß. Nur eben die Verwachsungen haben die Probleme bei der OP gemacht.

@Terrorkeks

Ich hatte deinen Bericht vor meiner OP gelesen und natürlich gehofft, dass mir das nicht passiert. 95% der OPs gehen gut und ich hab mir gesagt, ich bin die 94. :-) War dann wohl doch die 96. oder 97. >:(

Ich hab das Ding auch gehasst! Bin aber trotzdem überall hin gegangen. In meiner Tasche hatte ich einen schöne Plastetüte mit Blümchen drauf gefunden. Da hinein hab ich dann den Beutel gestopft und mit meinem Bademantel-Gürtel um den Bauch festgebunden. So hat keiner was gesehen und ich konnte auch in die Cafeteria. Die Schwestern fanden es einfach nur chic und vielleicht bin ja Trendsetterin und bald laufen hier alle Frauen mit einer schicken Plastetüte an der Hüfte rum? ??? ;-D

Leichte Reizungen hab ich auch. 10 Tage sind ja auch eine lange Zeit.

Ich hatte ein wenig Angst davor, dass ich es danach nicht halten kann oder ich kein Signal bekomme, dass ich muss. War aber überhaupt nicht. Da ich viel getrunken hatte, musste ich eine Stunde später schon und es klappte auf Anhieb. :)^

Das größte Problem im Krankenhaus waren die Blähungen, die von der Antibiotika kamen. Damit hab ich eh immer mal wieder zu kämpfen. Aber der AFK-Tee hat dabei schon immer geholfen und der schmeckt mir sogar! ;-)

Ansonsten geht es mir jetzt prima! Hin und wieder ein wenig ziepen und zwicken und noch ein wenig Ausfluss. Aber ich kann super faul sein und freu mich, dass ich jetzt sogar darf/muss! ;-D

einen wunderschönen Tag an alle

geniesst das Wetter :p>, denn nächste Woche soll es nochmal kalt werden!!

Marion-41

R4enn?floxh


Dir auch einen ganz schönen Tag Marion!!

Liebe grüße und *:) *:) *:) *:) *:)

pjetra-$lie64


Hallo Marion 41

schön, dass du wieder da bist. Hab schon an dich gedacht denn wir hatten ja am gleichen Tag unsere OP. Tut mir echt leid, dass bei dir nicht alles so glatt gelaufen ist. Aber umso schöner, dass du es jetzt auch hinter dir hast und wieder daheim bist.

Wünsch dir Gute Besserung, erhol dich gut.

Und wegen trockener Scheide, also da bin ich jetzt schon etwas beruhigter, dass man das Problem nicht automatisch nach einer Gebärmuterentfernung bekommt, da können wir dann jetzt halt echt nur abwarten.

LG, Petra

siul1eiCkexn


Marion 41

Willkommen zurück. Es geht nicht immer so aus, wie erwünscht. Du hattest einen Blasenkatheter, ich eine Magensonde .

Allerdings nur einen Tag und eine Nacht. Reicht aber für ein ganzes Leben. Bitte nie wieder. Ist aber alles Schnee von gestern. Vorbei und abgehakt.

Jetzt schon Dich schön und laß Dich verwöhnen. Der Alltag kommt früh genug zurück 8-) :)D :p>

b^rigBitteu 6 4


Hallo ...

lese schon länger in eurem Forum und es hat mir sehr geholfen für meine OP.

Kurz zu mir. Ich bin 42 Jahre, habe keine Kinder und hatte am 15.05.07 eine vaginale Hyterektomie.

Ich beschäftige mich seit Februar mit diesem Thema, weil mein Gyn. ein wachsendes Myom in meiner Gebärmutter festgestellt hatte. Ich hatte immer sehr starke und langanhaltende Blutungen.

Am 14.05. bin ich um 10.00 Uhr ins KH. Ich war total ruhig.

Am 15.05 wurde ich dann um 5.45 geweckt. Die OP sollte ca. um 11.00 sein. Eine LmaA-Tablette wollte ich nicht. Ich habe die ganze Zeit meine neue CD der Martin-Rühmann-Band gehört und war immer noch total ruhig. Angst hatte ich keine. Vielleicht war ich durch eure Berichte einfach nur gut vorbereitet. Die OP wurde in Spinal-Anästhesie durchgeführt. Habe aber geschlafen.

Der Nachmittag war dann nicht so toll, weil ich ständig erbrechen musste. Konnte das Schmerzmittel nicht vertragen.

Am nächsten Morgen bin ich aufgestanden, nur mein Kreislauf war so ziemlich im Keller. Ansonsten war alles OK. Es ging jeden Tag bergauf. Klar man muss sich viel schonen, aber der Körper sagt einem schon, jetzt ist genug. Es war eine schöne Zeit im KH, ich habe es sehr genossen.

Seit Dienstag bin ich wieder Zuhause bzw. bei meiner Mutter.

Ich habe mich jetzt entschlossen mich registrieren zu lassen um mich bei euch allen ganz herzlich für eure Offenheit zu danken.

Eure Berichte haben mir sehr geholfen um mich auf die OP vorzubereiten.

Ich freue mich jetzt auf ein Leben ohne Blutungen.

Ich wünsche allen ein schönes Pfingstwochenende.

Und allen die die OP noch vor sich haben wünsche ich alles Gute.

*:)

H{eit"schxi


brigitte 64

Schön, daß Du hierher gefunden hast und alles gut überstanden hast. Dann paß nur jetzt gut auf, daß Du Dich nicht übernimmst. Es ist Ruhe angesagt nach der OP und ganz viel Erholung. Du wirst sehen, daß Dein Körper das braucht. %-| Also höre immer auf ihn.

Ich wünsche Dir alles Gute. @:) @:) @:)

LG Heitschi

HFei tsochi


Guten Morgen Mädels,

auch hier stell ich mal Kaffee und Frühstück hin. Ihr schlaft ja noch alle. :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D :)D

LG Heitschi *:)

H;eiGtscxhi


Micha09

wenn Dir die Remifemin geholfen haben, dann werde ich heute doch mal welche kaufen. Ich habe seit einigen Wochen nach der OP solche Probleme, komme mir vor wie ein Glühwürmchen. |-o |-o |-o Hoffe, daß ich das nach 14 Tagen auch los bin. Eine üble Begleiterscheinung, die außerdem noch an meiner von Natur aus guten Laune nagt. ;-D

LG Heitschi

B>abLs210x5


Es freut mich dass das Remifemin so gut hilft. Ich slebst nehme es teilweise heute noch kurmässig. Wenn ich mal wieder so´ne Phase bekomme, wo ich mit den Hitzewallungen zu kämpfen habe. Wenn die Packung alle ist, geht es mir wieder gut.

Bei mir können es aber auch schon die ersten Anzeichen der Wechseljahre sein. Ich habe zwar meine Eierdtöcke behalten, aber meine Mutter hat auch recht früh ihre Wechseljahre gehabt und es ist nicht ausgeschlossen, daß es nach der OP früher einsetzen kann.

Da ich schon 44 Jahre alt bin ...

Das Gute an Remifemin ist, daß es rein pflanzlich ist und somit so gut wie ohne Nebenwirkungen.

Wünsche allen noch ein wunderschönes Wochenende und frohe Pfingsten @:) @:) :)* :)*

M8ichIa089


Babs2105

...was heißt hier schon 44!?

Die werde ich dieses Jahr auch noch.

Meine Eierstöcke habe ich auch noch. Die Wechseljahre sind es nicht, mein Arzt hat einen Hormonspiegel gemacht, Wechseljahre ausgeschlossen. Er meint, dass diese Hitzewallungen etwas mit der Umstellung nach der OP zu tun haben, Blutversorgung der Eierstöcke usw.

Und Remifemin sollte ich ruhig weiternehmen wenn es mir hilft.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

Danke nochmal für den Tipp.

Micha

p?etra-lixe64


Hallo brigitte 64

erstmal herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP

na, da war es bei uns beiden ja echt ähnlich, hatte die gleichen Gründe wie du für die OP und bin nur einen Tag früher operiert worden. Bei mir gings leider nur mit Bauchschnitt, aber egal, jetzt ist das blöde Ding draußen, das hat mich lange genug geplagt und ich freu mich jetzt auch auf ein Leben ohne diese Mörderblutungen.

Dir auch weiterhin Gute Besserung @:)

stule ikexn


brigitte 64

Hallo und willkommen.

Auch bei mir war ein kleines, aber tückisches Myom die Ursache für 6 Monate Blutungen und Schmerzen am Stück. Habe alles probiert. Von der Gebärmutterschleimhautverödung bis zur Hormontherapie. Nichts hat etwas gebracht. Zum Schluß hatte ich einen richtigen Bindenkoller. Und jetzt! Alles vorbei. Mir geht es bestens. Nur den Eisprung merke ich zur Zeit verstärk. Andere dagegen haben regelrechte Wechseljahrsbeschwerden. Der Körper muß sich eben erst auf die veränderte Situation einstellen.

Jetzt genieße die Schonzeit und laß Dich verwöhnen. :)D :p>

Lg *:)

Sabine

b8rig+itt4e 64


Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die nette Begrüßung und die Genesungswünsche.

Ja den Eisprung habe ich auch verstärkt gemerkt, aber vielleicht achtet man nach der OP auch mehr auf sein Innenleben im Bereich der Operationswunde.

Ich habe vorher nicht viel ausprobiert um die Blutung in den Griff zu bekommen. Ich habe knapp 3 Monate die Pille Valette als Dauerzyklus genommen. Sie ist mir aber nicht gut bekommen. War ständig schlecht drauf, habe zugenommen und Lust auf Sex hatte ich auch keine mehr.

Naja, ich haber aber momentan auch keinen Partner. Trotzdem geniesse ich meine Lust. Außerdem ist unter der Valette das Myom schnell gewachsen, in 2,5 Monaten um 2 cm. Für mich stand die Entscheidung ziemlich schnell fest. Das Einzige worüber ich mir noch Gedanken gemacht hatte war dieses Endgültige, nun wirklich keine Kinder mehr bekommen zu können. Aber eigentlich hatte ich auch damit vorher schon abgeschlossen. Immerhin werde ich Montag 43 und wer weiß wann ich mal wieder einen netten Mann kennenlerne.

Ich werde mich jetzt erst mal so richtig entspannen und den Urlaub auf gelben Schein geniessen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag, auch wenn das Wetter ja nicht so toll ist.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH