Gebärmutterentfernung vaginal

-:immoHrtaxl


petra-lie64

Hallo,

und guten Tag auch an Alle.

Das Problem Verstopfung kenne ich nur zu gut, quäle mich schon so lange wie ich denke damit rum. Besonders nach Krankenhausaufenthalten, habe ja auch schon in meinem Op-Bericht darüber berichtet. Da ja bei uns Schonung angesagt ist, kann man nicht viel tun, was Bewegung anbelangt. Den Tip mit verschiedenen Tee's hast du ja schon bekommen, die ich übrigens auch regelmäßig trinke. Hast du es schon einmal mit frischer Ananas probiert? Jeden Tag eine dicke Scheibe und eine Kiwi eventuell noch dazu. Das wirkt bei mir immer und am anderen Tag kann ich schon auf Toilette. Noch dazu ist sie sehr gesund, schmeckt lecker und enthält viel Flüssigkeit. Probiere es doch mal aus. Auch von anderen habe ich gehört, dass das bei ihnen wirkt. Viel Erfolg damit und gute Besserung.

Lg Sigi

-7immoRrtral


Loreda

Hallo,

die Entscheidung hat uns niemand abgenommen, sei es denn um die Methode der GM-Entfernung oder was den Gebärmutterhals anbelangt mit zu entfernen. Nach genauerer Untersuchung wird dies von den Ärzten vorgeschlagen, du wirst über Risiken aufgeklärt und bekommst all deine Fragen beantwortet. Letztentlich bleibt es aber jeden seine Entscheidung und man tut sich da wahrlich nicht so leicht. Es sei denn, man hat aus medizienischer Hinsicht keine Wahl und muß sich beugen.

Bei mir wurde die GM vaginal mit Gebärmutterhals entfernt. Ich hatte vor dieser Op 6 Wochen vorher eine Konisation (Gewebsentnahme am Gebährmuttermund) Das war so nicht geplant, denn eigentlich wollte ich mir da den Termin für die GM-Entferung holen. Der Abstrich war bei mir nicht in Ordnung und mit diesem Befund, hätten sie nicht operiert. Befund: RAP III D. Wollten somit vorher abklären, ob und wie weit sich schon Krebszellen entwickelt haben könnten. Wenn es so gewesen wäre, was zum Glück nicht der Fall war, hätten sie nämlich eine Totaloperation durchführen müssen, also nicht nur die GM.

Warum schreibe ich das? Wenn man so einen Fall schon mal durchgemacht hat, bedarf es keiner Überlegung, ob ich den Gebärmutterhals mit entfernen lasse oder nicht. Das auffällige Gewebe wurde zwar weggeschnitten und alles wieder im grünen Bereich, aber man kann sich diese Viren immer wieder holen, weiß ja jeder. Nun ist es so, dass ich die Gebärmutterentfernungs- Op vor mir hatte und somit bedurfte es bei mir keiner Überlegung. Wozu weiter mit dieser Ungewissheit leben? Das ist meine Meinung, aber ich möchte damit niemanden verunsichern. Wie du selbst gehört hast, ist es nicht erwiesen, dass man später eher eine Blasensenkung bekommen könnte. Wer weiß das schon. Keiner kann uns für irgend etwas vorher eine Garantie geben. Meine Meinung ist die, wenn dann schon richtig, und was soll ich noch mit dem Gebärmutterhals. Eine andere Sache ist die, auch wenn nur noch schwache Blutungen auftreten, nein danke, wenn die GM raus ist, will ich auch nichts mehr mit Blutungen zu tun haben.

An dieser Stelle möchte ich noch den Grund meiner GM-Entfernung nennen. Seit meiner ersten Regelblutung habe ich sehr starke Blutungen gehabt. Dadurch hat sich schleichend eine chronische Anämie (Blutarmut) entwickelt, mit der ich nun leben muß. Erst vor 1 Jahr, als ich schon fast Blutleer war, wurde die Krankheit entdeckt. Zugegebenermaßen meine Schuld, weil ich mich über Jahre damit rumgequält habe, ohne zu wissen, an was ich eigentlich erkrankt bin. Ich habe es letztes Jahr mit einer Hormonspirale versucht, um mir die Op zu ersparen, aber es hat leider nicht den gewünschten Erfolgt gebracht, weil meine GM zuviel Schleimhaut entwickelt und das hat die Hormonspirale nicht geschafft. Vor drei Wochen habe ich nun einen Schlußstrich gemacht, und hoffe nun einen beschwerdelosem Leben entgegen sehen zu können. Ich wollte mich nicht mehr mit Eisenpräparaten über Wasser halten. Das ist wahrlich kein Leben! Wie sagte mein Arzt so schön "Das Loch wird damit immer nur zugestopft und das ist auf Dauer keine Lösung." Um den Gebärmutterhals trauere ich nicht, denn siehe weiter oben.

Aber wie gesagt, es bleibt letztendlich jeden seine Entscheidung und was wird, das weiß keiner vorher.

Lg Sigi

p8etr_a^-lie6x4


Hallo immortal

danke für den Tipp mit der frischen Ananas und Kiwi, das werd ich tesen, denn das esse ich sogar auch noch sehr gerne :-) Und wenns wirkt, wärs natürlich umso besser.

Liebe Grüße, Petra

T>ermixni


Hallo Rennfloh

Danke für die vielen Smilies von gestern, *:) *:) *:)

mittlerweile liege ich nicht mehr auf dem Sofa, war heute wieder arbeiten , seit letzte Woche Mittwoch darf ich eingeschränkt wieder arbeiten-somit ist die superfaule Zeit vorbei!! Letzte Woche hab ich noch gedacht: endlich wieder arbeiten, aber diese Einstellung hat sich schon wieder geändert-der Stress hat einen zu schnell wieder eingeholt. {:( {:( {:( {:(

Ich hoffe Dir und allen aus dem Forum geht es gut

Hier kommen noch ein paar Sternchen

:)* :)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße und bis bald

uXlsille@in


petra-lie64

Hallo Peta,

ich kenn dein Problem auch zu gut. Und das nicht erst seit gestern.

Habe dadurch auch immer wieder mit massiven Darmentzündungen zu kämpfen gehabt. Bis es im letztenJahr 3 Tage vor einem geplanten Thailand Urlaub wieder losging. Ich sah mich schon die Reise absagen,da die Schmerzen immer unerträglich waren. Dann hat mir der Doc Flohsamen gegeben (Muccosulvan). Hatsuper gewirkt, binnen Stunden und ichbin völlig schmerzfrei im Urlaub gewesen.

damit habe ich jetzt nach der OP (als wieder mal nichts mehr ging) auch wieder angefangn - erst nach jeder Mahlzeit, jetzt nur noch einmal nach dem Mittagessen. Ich habe keinerlei Probleme mehr.

Das Zeug ist etwas eklig (quillt im Wasser auf und wird wie Gelatine), aber wenn mann es mit wenig Wasser schnell trinkt geht es und man kippt dann ein großes Glas Wasser hinterher. es wirkt schnell, keinerlei Chemie und der Körper gewöhnt sich niht daran, da es nur quillt, aber nicht Darmbewegngen auslöst. Die anderen Frauen im Krankenhaus kannten das auch.

Probiers aus.

LG Uli

mYaKmi9x9


Hallöchen an alle...

da hab ich mir gedacht,bist ja noch en junges Ding und steckst die Op locker weg :-/ war den ganzen Tag auf den Beinen un nun ??? AUA im Bauch.Ich kann einfach nicht rumliegen und das hab ich nun davon.Deshalb wünsche ich euch allen da draußen noch einen schönen Abend und mami99,aber ab auf's Sofa.Bis morgen.

LG mami99

s5uleiHkexn


Jawohl Mami

Husch, ins Körbchen x:)

-SimmoQrxtal


mami99

Hallo,

genau so ging es mir auch. Am Tag der Entlassung viel auf den Beinen gewesen, war irgendwie nicht zu vermeiden. Hab mich auch supi gefühlt. Aber man soll es wirklich nicht übertreiben und sich nicht überschätzen. Jeder Tag war bisher anders, mal top mal flop. Selbst nach 3 Wochen liege ich heute noch sehr viel.

Also Geduld angesagt, auch wenn du nicht so einfach rumliegen kannst. Es gibt doch genug Beschäftigungen, auch im liegen. Erhole dich gut. Der Op-Bericht läuft doch auch nicht davon.

Habe gerade gesehen, dass du wie ich aus Thüringen kommst. Wo genau wohnst du denn? Ich wohne in der Nähe von Erfurt.

LG Sigi

HXeitscxhi


Hallo mami99

was machst Du denn so den ganzen Tag. Warst doch nicht etwa auf der Baustelle? ;-D ;-D ;-D

Ausruhen ist angesagt. Hat alles geklappt zu Hause, als Du nicht da warst?

Hier ein paar Gesundheitssternchen für Dich.

LG Heitschi :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

H/eitsFchi


Hallo -immortal

wo hast Du Dich denn operieren lassen, etwa in Erfurt ???

-QiXmmor4txal


Heitschi

Hallo,

nein in Erfurt habe ich mich nicht operieren lassen. Ich war in Sömmerda im KH. War halt das nächstliegenste und außerdem haben die schon eine dicke Akte aus Vorgeschichten von mir liegen. Nehme an, du warst in Erfurt. Ich habe mich da mit der Auswahl des Krankenhauses nicht schwer getan. Wenn was nicht optimal laufen sollte, kann das überall passieren.

Lg Sigi

m,ahue


Morgen zusammen,

ich wünsche Euch allen einen schönen Tag -

für alle, die heute Arzt- oder OP-Termine haben wünsche ich alles Gute

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

b>ri{gitBteH 64


Hallo Ihr Lieben,

auch ich wünsche euch allen einen wunderschönen guten Morgen.

Meine OP ist jetzt bereits 2 Wochen her. Die Zeit vergeht doch sehr schnell. Vom Krankenhaus bin ich noch bis zum 17.06. Krank geschrieben und ich hoffe dann noch eine Woche Nachschlag von meinem Gyn. zu bekommen. Freitag muss ich erst mal zur Nachuntersuchung.

???

Liebe Grüße aus Oldenburg

Brigitte

RUennfxloh


Huhu Brigitte!

*:) *:) *:)

Genieß die Zeit und erhol Dich gut! Dein Körper wirds Dir danken!

Muß morgen auch zum Arzt. Mal schauen!

Einen schönen Tag für Dich!

*:) *:) *:)

TManjFa9M76


Hallo

Ich bin neu hier und habe vor kurzem erfahren,das ich ein myom in der GM habe (o,7cm)

bin aufgrund nicht endenwollender,starker blutungen und kreislaufschwäche zum notdienst gegangen.

heute will ich um 13 uhr zum FA.

ich möchte mich unter anderem nach einer GM-Entfernung erkundigen.

Habe 3 gesunde kids,bin seit 7 jahren sterilisiert,also familienplanung abgeschlossen.

ob das wohl auf eigenen wunsch geht?

ich möchte mich nämlich nicht 3-4 narkosen zwecks ausschabung aussetzen,da mich narkosen in panik versetzen und ich sie auch nicht sonderlich vertrage.

da möchte ich dann lieber durch eine op alles beenden.

mit meinem mann habe ich schon gesprochen,und er sagt,ich solle es versuchen,wenn ich möchte,denn er möchte auch das es mir wieder besser geht.

mit mir ist nämlich nichts mehr anzufangen.

nach jeder kleinen hausarbeit liege ich todmüde aufm sofa und habe wegen konzentrationsschwäche aufgrund der müdigkeit auch probleme mit meinen kindern hausaufgaben zu erledigen.

über ein paar tips wär ich sehr dankbar

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH