Gebärmutterentfernung vaginal

MEa,riexC


hallo Rennfloh

Danke für deinen Zuspruch. Es ist ja mächtig viel zu lesen. Vor 6 Wochen hatte ich mal ziemlich vorne angefangen. Jetzt versuch ichs mehr in der Mitte. Trotzdem hab ich einige Fragen.

Also 10 Tage soll ich im KH bleiben, ok. Wenns muss. Ich bin alleinerziehend. Die ersten Tage werden meine Eltern hier sein und mich unterstützen. Ab wann kann man denn wieder was machen? Ich kann mich so schlecht hinlegen und bedienen lassen. Und wann man dann Auto fahren und sich evtl. ins Büro setzen? Und wenn es nur für 2-3 Stunden ist? Ist das wohl gleich möglich?

M#arHieC


hallo Micha,

mein Arzt hat mir erklärt, dass die GM (die war ja durch die Scheide herausgefalen) die Blase und wahrscheinlich auch den Darm herunter gezogen hat und alles nun wieder angehoben und gestrafft werden muss. Genaueres erklären die mir am Montag im KH.

d"reea 7x2


hallo an alle

es ist schön das hier soviele sind die einem mut machen u einem versuchen die angst zu nehmen

auf der einen seite freu ich mich endlich diese schmerzen und heftigen blutungen loszuwerden aber angst hab ich trotzdem wie es danach sein wird (naja auf jeden fall werden ob u co nicht mehr meinen geldbeutel schröpfen ;-D ewig diese surfbretter nee... da bin ich echt froh wenn das rum ist.

morgen hab ich das gespräch in der klinik uund da werd ich denn arzt noch mal fragen wie das ist mit oder ohne dem gebärmutterhals.

naja wird schon alles gut werden

@uli

hab keine pn bekommen

hatte eine von euch eine entfernung via bauchschnitt?

grüss

R-ennfxloh


Hallo Marie!

*:)

Ja, man kann wohl nicht alles lesen. Ich habe es auch nie geschafft! ;-)

Weißt Du, das ist ganz unterschiedlich. Jede OP läuft bei jeder Frau anders. Damit meine ich jetzt nicht nur die OP-Methode. Es werden manchmal nur die Hysterektomien gemacht, manchmal zusätzlich diverse Plastiken, Verwachsungen gelöst usw. Jeder verkraftet es anders.

Manche Frauen machen am 6.Tag einschließlich OP wieder fast alles, andere hingegen brauchen mehrere Wochen. Wieder andere liegen irgendwo dazwischen. Das ist auch nicht nur eine Frage des Alters. Man kann das leider weder planen, noch voraussagen.

Ich war 13 Tage im Krankenhaus und bin jetzt reichlich 6 Wochen zu Hause und leider immer noch nicht völlig ok. Meine OP wurde mit BS durchgeführt und der macht mir immer noch zu schaffen.

Auto fahren ging bei mir ganz schnell wieder.

Kann mich auch nur schlecht bedienen lassen, aber man lernt es und so manche hat es bitter bereut, auf dieses trügerische Gefühl - mir geht es ja sooooo gut - gehört zu haben.

Wir sind alle erwachsen und jeder muß seine Entscheidungen selbst treffen.

Wenn Du alleinerziehend bist, würde ich Dir dringend raten, die KK um Hilfe zu bitten. Du könntest evtl. eine Haushaltshilfe bekommen.

Wie alt ist denn Dein oder die Kinder?

Lieben Gruß

M~arxieC


hallo Rennfloh

Meine Kinder sind 12 und 14. das Problem ist das ich sie zumindest immer vom Sport abholen muss, also Auto fahren, weil es sonst zu spät wird. Meine Eltern können das nicht. Bei mir müssen ja Plastiken gemacht werden. Darum gehen die von 10 Tagen aus. Ich hab darum auch Angst was hinterher so ist mit Pinkeln usw. Ausserdem ist es wichtig das ich schnell wieder ins Büro klann. Ich hoffe wirklich das klappt einigermassen.

RFennfuloh


Hallo drea!

*:)

Hier haben ganz viele Frauen einen Bauchschnitt. Ich gehöre auch dazu.

Zum Thema GM-Hals ja oder nein gehen die Expertenmeinungen total auseinander. Habe mir selbst viele unnötige Sorgen deshalb gemacht. Letztendlich habe ich mit der Wahl des Krankenhauses diese Entscheidung getroffen. Nicht in jeder Klinik wird jede OP-Methode durchgeführt. Und auch nicht jeder Arzt läßt einem die Wahl.

Hie sollte man dem Chirurgen vertrauen oder sich das entsprechende KH aussuchen. Es gibt kein richtig oder falsch.

Man muß diese Entscheidung ganz für sich allein treffen. Jede Variante hat ihr für und wieder.

Lieben Gruß

R[enn8floPh


Marie,

unterschätz die OP nicht. Normalerweise bist Du mehrere Wochen krank. Es sei denn, Du willst um jeden Preis ins Büro. Ich würde es nicht tun. Bin selbst in einer leitenden Funktion tätig. Aber meine Gesundheit und die Verantwortung für mich und meine Familie sind mir wichtiger, als der Job. Denn was geschieht denn, wenn man aus Unvernunft zu einer Folge-OP muß, Senkungsprobleme bekommt, oder wer weiß was ??? Aber wie gesagt, jeder muß das selbst entscheiden.

Auto fahren wird sicher funktionieren. In der Regel ist auch Wasserlassen kein Problem. Das hört sich nur alles so schlimm an (Plastiken usw) ;-)

Der Anruf in der KK wird sich vermutlich lohnen.

LHieGse2l35


An alle ...und die noch dran sind..

Ich melde mich heut auch mal wieder. Mittlerweile geht es mir wieder wirklich gut. Meine letzte Op (von dreien...) ist jetzt am Wochenende 4Wochen her. Jetzt endlich merke ich wieder das meine Energie wieder aufflammt. Und das Beste:::::Heute war ich zur Nachuntersuchung bei meinem FA. Alles in Ordnung!!! Ich freu mich so!! Hatte echt schiss, daß der wieder nen Bluterguß feststellt...Man entwickelt halt eine Phobie, wenn man das durchgemacht hat, was ich durchgemacht habe.. Aber jetzt schein ich es geschafft zu haben. Und ab dem kommenden Wochenende darf ich auch wieder Verkehr haben, sagt der FA. :)^

Ich wünsche allen die es noch vor sich haben, daß alles gut geht und schreibt weiter Eure Geschichten. Mir hat das sehr geholfen in meiner schlimmen Zeit. Das Gefühl das man jemanden, auch wenn es nur Internet ist, was erzählen kann. Weiter so. Ich bleibe Euch erhalten. Viele liebe Grüße Eure Liesel35

maa'hue


Hallo an alle

Marie, ich habe auch BB-Plastik bekommen und wurde vag. operiert. Insgesamt war ich 11 Tage im KH und mir ging es recht schnell wieder gut. Wegen der Blase hast Du allerdings Recht, man weiss nicht, wie lange das dauern kann. Ich hatte meinen Katheter laut Aussage des Arztes schnell quitt.. bin Dienstags operiert worden und samstags war schon alles o.k. Es ist abhängig, wie das Blasentraining verläuft. Ich hatte eine Frau auf Station (die war allerdings schon Ende 50), die wurde einen Tag nach mir operiert und an meinem Entlasstag lief sie immer noch mit dem Katheter. Der wird nämlich erst gezogen, wenn die Restharnmenge eine bestimmte Grenze dauerhaft unterschreitet.

Mit Arbeiterei im Büro würde ich auch nicht spaßen... ich arbeite selber im Büro und war 6 Wochen krank. Zuhause ging es mir blendend aber als ich wieder arbeiten musste, habe ich gemerkt, wie sehr mich der Job doch geschafft hat....

Wünsche Dir aber alles Gute für Deine OP, wenn Du Fragen hast, melde Dich einfach... gerne auch per pn, wenn Du hier keine Fragen stellen möchtest.

RPe\nnfloxh


Hallo Lisel!!

*:)

Schön, mal wieder von Dir zu lesen! ;-)

Fein, daß Du nun alles überstanden hast und Dich auf dem Weg der Besserung befindest! Das freut mich sehr für Dich!

Paß noch schön auf Dich auf und schon Dich!

Liebe Grüße und ein Blümchen für Dich!! @:)

*:) *:) *:)

L(iesxel35


Marie C

Habe gerade gelesen, was bei Dir gemacht werden soll. Ich bin vor ca. 2,5 Wochen entlassen worden. Nach 4 Wochen Krkh aufenthalt und 3 OP´s. Erste GM Entfernung, dann Komplikationen mit Blutergüssen. Deswegen danach nochmal 2 OP´s. Bei der Gelegenheit hatte ich natürlich mehrere Bettnachbarinnen, die komischerweise immer schneller "fertig" waren wie ich... :-) Also auf jeden Fall war meine zweite Bettnachbarin 69 Jahre alt und total gut drauf(obwohl ich erst dachte, es wäre eine langweilige Mumie... :=o) :=o...aber weit gefehlt...Diese Frau hatte auch eine Scheidenplastik bekommen und hat die OP supergut überstanden. Bei Ihr hat über Jahre alles rausgehangen bedingt durch eine GM Entfernung mit 35 Jahren. Die ganzen Jahre hat sie sich damit rumgequält und jetzt war sie so froh das sie das hat machen lassen. Man sollte nur darauf achten , ob das Krkh darauf spezialisiert ist..denn es operieren viele, aber nicht jeder "kann " es auch. Ih weiß ja nicht wo Du herkommst, aber das Krkh wo ich war ist im Ruhrgebiet, in der nähe von Gelsenkirchen. Der Chefarzt hat uns nämlich erzählt, das hier in der Ggend nicht so viele diesen Eingriff gut können oder darauf spezialisiert sind.Er hatte selbst diese Frau operiert und sie hatte keinerlei Probleme. Wir haben viel gelacht (das ist auchsehr wichtig...obwohl ich oft wirklich keinen Grund hatte zu lachen...) und sie war fit wie Turnschuh. Also nur Mut!! Und such Dir den richtigen Arzt!!Das ist ganz wichtig!! Viel Glück und toi,toi,toi...

LG Liesel35

LHiesael375


Rennfloh

Hallo!!

Ich war gestern sogar schon wieder arbeiten. Habe aber eine ganz liebe Kollegin die mich für diese Woche nur gestern eingeteilt hat und ab nächste Woche gesteigert wird. Denn die nächste Woche ist durch den Feiertag ja eh kurz...So kann ich mich langsam wieder einfinden. Am Wochenende geh ich erst mal Hochzeit feiern.Wenn ich durchhalte... :=o Meine Freundin heiratet und es geht schon Freitagabend mit Haare aufdrehen los...Meine Kondition ist ja noch nicht die Beste...Ach so, übrigens darf ich auch wieder langsam anfangen mit Joggen und Bauchmuskeltraining, sagt mein Arzt.Ist das nicht toll?? Das Leben hat mich wieder!!!!!!!

LG Liesel35

R:e9nneflKoh


Huhu Lisel!!

Dann wünsch ich Dir eine schöne Hochzeitsfeier!

Aber geh es langsam an und paß schön auf Dich auf!

LG :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Die sind noch für Dich! *:)

pNetrax-lie64


drea72

ich hatte auch einen Bauchschnitt. Und was den Gebärmutterhals angeht, da kann ich mich Rennflohs Worten echt nur anschließen, es gibt eigentlich da wohl kein richtig oder falsch und nicht mal die Experten sind sich ja in der Frage einig. Ich fand diese Entscheidung wirklich auch total schwer, wär sogar froh gewesen, mir hätte ein Arzt einfach gesagt, "so wirds gemacht" und mir damit diese Entscheidung abgenommen. Also red enfach nochmal mit den Ärzten im Krankenhaus, vielleicht kannst du ja sogar mit dem Arzt reden der dich dann operiert und frag ihn einfach alles, hab ich auch gemacht, ich hab die vorher mit Fragen gelöchert ;-D und dann wirst du sicher die für dich richtige Entscheidung treffen.

Liebe Grüße, Petra

pSetr\a-lxie64


MarieC

Herzlich Willkommen hier im Forum,

hier werden dir sicher alle deine Fragen beantwortet, mir hat es auch unheimlich geholfen dass ich vor der Op dieses Forum hier gefunden habe, das hat viel von meiner Angst genommen.

Ich wünsche dir alles Gute für deine OP. :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH