Gebärmutterentfernung vaginal

p"etra=-liex64


Marie C

schön dass es dir heute gut geht. Wünsche dir viel Spaß beim Shoppen.

Und auch allen anderen einen schönen schmerzfreien Tag.

HaopRev02<07


Marie

Ha, Du klingst richtig schön positiv! @:)

H{ope0R207


suleiken

Reines Abführmittel? Bist Du sicher?

Hab hier im Forum (ich weiß wirklich nicht mehr wo das stand) gelesen, dass man die Tropfen zu JEDER Mahlzeit in heißem Wasser gelöst (je 40 Tropfen) nehmen soll. Und auf dem Beipack steht auch was von dreimal täglich. Soll die Verdauungsfunktion unterstützen und enthält Kamille, Pfefferminz, Fenchel, Kümmel und Pomeranzenschale. Was die Pomeranzenschale bewirkt weiß ich nicht, aber der Rest klingt nicht nach Abführmittel. Eher nach einem Mittel gegen Blähungen und ähnliches? So stands hier auch irgendwo ??? ? Ich hab ja noch ein paar Tage Zeit, werd mich weiterhin schlau machen.

LG

H_op&e020x7


Petra

Ich glaub fast, mit Arnica (oder Arnika) werde ich vielleicht doch erst nach der OP weitermachen. Bin mittlerweile ziemlich skeptisch geworden. Also Arnika ist auf jeden Fall blutverdünnend, hab jetzt soviel danach gegoogelt und es stand fast überall. Soll wohl auf die Dosierung ankommen. Gegen Arnika D6 (puh, als ob ich Ahnung davon hätte |-o) spricht wohl nicht wirklich was. Allerdings macht mich stutzig, dass so viele nach der OP Blutergüsse bekommen.... ob das nicht evtl. doch damit zusammenhängt? Wenn es nicht weiter schadet, wenn man dieses Mittel erst hinterher einnimmt, werde ich mir das auf jeden Fall noch überlegen. Seufz. Ich glaub ich mach mir das viiiiel zu schwer, kann das sein? :-/

uclsiWlein


Hallo Hope

ich kenne Carminativum auch nur gegen Blähungen und ähnliches. Bei uns im KH gab es Sab Lutschtabletten, aber die haben auch nicht wirklich geholfen.

Am besten gewirkt hat die Nachtschwester ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

Sie kam abends nach der OP, da hatte ich Blähungen und Darmkrämpfe ohne Ende. Sie meinte dann nur, ob sie mir heiße Wickel machen solllte. Ich ab dankbar angenommen. So kam sie alle Stunde einmal, hat ein Handtuck nass und glühend heiß gemacht, auf den Bauch gelegt und einen trockenen Wickel(Bettuch) drum herum. Das hat super gewirkt. War für sie irre viel Arbeit, weil wir zu dritt nebeneinander alle am gleichen Tag operiert worden waren, aber sie hats gerne gemacht und wir habens ih r gedankt. Am nächsten Morgen war der Zauber vorbei.

Ichab mir außerdem NUx Vomica und Strontium carbonicum direkt nach der OP noch im OP Saal unter die Zungen legen lassen (hat der Doc gemacht). Das erste war gegen Übelkeit und das zweite erwärmt den Körper, damit man nach der OP nicht so friert und schneller wieder richtig da ist. Haben beide super gewirkt.

Hab vorhher nach jeder OP (und es waren viele in den letzten Jahren) immer gespuckt und richtig Schüttelfrost gehabt. diesmal gar nix. War ganz easy. Hab mich schon im Aufwachraum mit den Pflegern unterhalten und bin nicht immer wieder Karusssel gefahren und weggeduselt.

Der Tip eines befreundeten Homöopathen war goldwert und der Doc hat mitgespielt.

uDlsAilxein


MArie

wiewar dein EInkaufsbummel ??? ??? ???

grummelt der BAuch ??? ??? ??? ??? ???

War heute Mittag auf einer Hochzeit(unser ehemaliger Azubi). Hab, damit ich was sehen konnte die ganzen 1,5 Stunden gestanden. Anschließend konntest du mich wegwerfen. der Bauch tat so weh und das nach 12 Wochen.......

Hbope0^207


ulsilein

Nux Vomica habe ich auch bereits da. Naja, ich lass dann alles auf mich zu kommen, mal schauen, wie es wird.

Heute war nicht mein Tag. Irgendwas war nicht in Ordnung, so langsam komme ich wieder zu mir, nur zittrig bin ich noch.

Mein Sohn hatte eine Dose red bull in den Kühlschrank gelegt und mir gesagt, ich könnte das trinken wenn ich mag. Mag das Zeug ja eigentlich nicht, aber weil ich nicht in die Gänge kam heute Mittag hab ich es dann doch getrunken. Dummerweise kam ich dann am frühen Nachmittag auf die Idee das Lachesis auszuprobieren... ob sich das wohl nicht vertragen hat, ich hab keine Ahnung. Jedenfalls wusste ich nicht, wo ich mich hintun sollte. Ich war unruhig hoch drei, hibbelig und aufgedreht, gleichzeitig gereizt und unendlich traurig, ich kam mir so alleine vor mit all dem was vor mir liegt, hatte einen Stein auf der Brust und ach ne, es war übelst.

Jetzt geht es wieder. Ich kann wieder durchatmen und werde gleich einen gemütlichen Fernsehabend machen. Mein Mann ist auf einer Betriebsfeier ich bin mehr oder weniger alleine, hab mir ne DVD ausgeliehen... ja, so wirds gehen.

Zu allem Übel kam ich nicht ins internet, keine Ahnung warum, sonst hätte ich mich hier schon längst ausgeweint. Puh, was für ein Nachmittag. Der Abend kann nur besser werden.

Ein schönes Wochenende Euch allen!

HUope0)207


ulsilein

ich noch mal.

Owei, was Du da schreibst lässt mich ja nicht gerade hoffen, meinen Urlaub im Herbst in den USA genießen zu können? Dann wären es bei mir 13 Wochen postoperativ und wir wollen nach Disney Wold, da ist auch anstehen und dergleichen angesagt... ohje, hoffentlich wird das kein Reinfall.

u`l6sileixn


Hope

in die USA würde ich auf alle Fällereisen. da hätte ich auch keine Angst, wenn da noch was nachkommt. die ärztliche Versorgung dort ist manchmal besser als bei uns. Nur denk an eine Auslandsreisekrankenvers. denn selbst zahlen ist unbezahlbar schön.

Wegen der Ansteherei würde ich mir keine Gedanken machen. da gibt es überall Bänke, da kann man sich ausruhen und der Rest der Familie kann sich anstellen. Aber so dolle Wartezeiten hatten wir da auch nicht.

Ich denke das Problem wird mehr sein, dass du dann abends fix und foxi bist. Ich war da, als ich vollkommen gesund war, aber so ein Tag in einem Park schlaucht schon arg. Unbedingt solltet ihr nach Sea-World gehen und dort n die Show mit Shamu dem Wal. Das ist so geil.......Würde ich sofort wieder machen. Und Cape Kanaveral ist unbedingt empfehlenswert...

Fahrt ihr nur nach Orlando oder macht ihr eine Rundreise ??? ???

Wie lange ??? ??

Deinen Aussetzer heute nachmittag würde ich mal auf red Bull schieben. wenn man nicht gewöhnt ist, dieses Teufelszeug zu trinken und es dann noch mit anderen Sachen kombiniert (Lachesis)

dann kann das schon zu Ausfällen kommen. Schiebs in die Schublade "nie wieder".....

H?oxp0e020x7


ulsilein

Wir sind nur in Orlando. Haben einen Hopper-Pass für insgesamt 10 Tage WDW und wollen die voll auskosten. Cape Kanaveral, da wollte ich gerne hin, mal sehen, was wir schaffen. Fliegen am 20.10. ab Düsseldorf und kehren am 3.11. morgens wieder heim. Ohja, das glaub ich wohl, dass ich fix und foxi sein werde. WIr waren schon mal da, vor 9 Jahren und ja, ich war kaputt abends. Von den Blasen an den Füßen will ich gar nicht reden. Aber es war einfach nur fantastisch und wir wollten unbedingt wieder einmal dort hin. Gebucht hatten wir im Frühjahr, da wusste ich das mit der Gebärmutterentfernung noch nicht.

Wir haben ein Hotel im WDWResort gebucht, wenn es mir zu viel wird seile ich mich ab und lege mich hin. Auslandskrnakneversicherung ist schon abgeschlossen. Muss sein.

LG

uXlsViql2eixn


Hope

Habs nicht so mit den Parks. Bin immer nur in die Shows gegangen. Alles andere, was sich bewegt ist mir zuwider. Mir wird da schon vom zugucken schlecht.

wir haben damals eine Rundreise gemacht. Sind in Miami gelandet, von da nach Orlando, 1 Woche Ferienhaus, dann weiter nach Tampa und von da nach Naples , wieder 1 Woche Ferienhaus, dann runter auf die Keys mit diversen Zwishenübernachtungen und durch die Everglades zurück nach Miami.

Leider sind wir dort dann auf einen Hurrikan gestossen. Das war keine schöne Erfahrung. Hotel verbrettert, Evakuierung, Freunde zurücklaasen müssen in einem Shelter, da sie mit einer anderen Fluggesellschaft unterwegs waren,...... Wir sind aber alle unbeschadet rausgekommen, bevor die Flughäfen dicht machten und der hurrikan auf LAnd ging. Eine ätzende erfahrung. Brauch ich nicht noch mal. Uli

p/etra7-lie264


Hope

das wusste ich echt nicht, dass Arnica blutverdünnend ist aber da bin ich ja jetzt richtig froh, dass ich es vor der Op gar nicht mehr geschafft habe, das einzunehmen und erst nch der Op anfangen konnte. Vielleicht wars ja ganz gut so. Jedenfalls würde ich dann, wenn du da Bedenken hast, das auch vorher nicht nehmen und wie gesagt, bei mir verheilte auch alles super ohne Arnika vorher.

Bei mir ist die OP jetzt fast 9 Wochen her und ich fühle mich echt, als wär ich nie operiert worden, hab keine Beschwerden im Moment und nur die ausbleibenden Blutungen und die Narbe am Bauch, die noch etwas taub ist, erinnern mich an die OP.

LG, Petra

HWope0m207


Hallo, guten Morgen!

Und wieder ist ein Wochenende rum. Gestern war bei uns schönes Wetter, heute regnet es, bäh.

@ ulsilein:

Um noch mal auf Florida zurück zu kommen... wir haben vor 9 Jahren mal ne Woche DisneyWorld mit Hotel gewonnen und das war so toll, dass wir unbedingt nochmal hin wollen. Und da uns die knappe Woche nicht ausreichte, haben wir diesmal volle 10 Tage gebucht. Ansonsten haben wir es noch nicht geschafft, etwas anderes in Florida zu besuchen. Wer weiß, vielleicht ändert sich das ja noch. Übrigens gibt es in WDW nicht nur Achterbahnen uns so was, es gibt so viele Shows und Dinge zum Angucken und Erleben. Also wenn ich bis Ende Oktober tatsächlich noch nicht fit genug sein sollte für die Rides, es gibt genug anderes zu sehen.

Aber ich hoffe und hoffe und hoffe, dass ich alles problemlos überstehe und schnell wieder fit bin. :)^ :-/

Und ich hoffe natürlich, dass wir in FLorida von Hurricanes & Co verschont bleiben, allerdings Oktober/ November.... naja, wird schon gut gehen.

@ Petra:

Vielleicht ist die blutverdünnende Wirkung von Arnika ja nur sehr sehr gering (meine Mutter sagte gestern, Arnica sei nicht blutverdünnend sondern gerinnungshemmend, ist wohl ein Unterschied ???) und ich mach hier unnötig die Pferde scheu. Ich weiß es wirklich nicht. Ich warte noch auf ne email, mein Bruder wollte mir was dazu schicken, der hat Ahnung. Hoffe ich.

Schön zu lesen, dass Du nach 9 Wochen wieder so fit bist. Ich wünsche mir so, dass es bei mir auch so ist.

@ all:

Ich zähle die Tage und zähle und komischerweise werden es über Nacht immer einer weniger bis zur Einweisung.... :=o

Liebe Grüße und einen schönen Tag auch!

gOülsxün


Hope0207

Arnica: ein Beispiel:

Meiner Tochter sollte das Lippenbändchen durchtrennt werden. Vorher sagte die Zahnärztin: wird blutig, im Mund ist es halt schlimm...

Ein Heilpraktiker gab mir hochdosiertes Arnica....

Dem Kind gegeben, Zahnärztin schneidet...tja und kaum geblutet, kein Bluterguss von der Spritze und keine Schwellung. Fäden lösten sich von alleine und das Kind war ganz schnell beschwerdefrei...

Arnica wird generell bei Wunden empfohlen!

Ob vor oder nach einer OP.

k8ir&alixne


Hope......

lass dich nicht verunsichern. Hör auf deinen Bauch.Damit will ich den anderen nicht auf die Füße treten, bitte nicht falsch verstehen.

Aber je näher der Termin rückt, umso nervöser wird man und malt sich die schrecklichsten Horrorvisionen aus, was alles schief gehen kann. War bei mir jedenfalls der Fall.

Bist du mit Yoga oder Entspannungsübungen vertraut? Ich habe mir bewusst die Tage vorher kleinere Entspannungsauszeiten genommen. Das kann ganz simpel sein, lade dir auf einen MP3 Entspannungsmusik und leg dich für 30 Minunten entspannt aufs Bett. Einfach um zur Ruhe zu kommen um das innere Gleichgewicht wieder auszupendeln. Sonst wird man schnell der Hamster im Laufrad.

Liebe Grüße

Kirsten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH