Gebärmutterentfernung vaginal

s{ule~iken


Ulsilein

Wir hatten hier wirklich mal eine Frau, die unmittelbar nachdem sie aus dem KH kam, Fahrrad fuhr und den Rasen mähte. Wir haben ihr das alle nicht so recht geglaubt und sie ist verärgert wieder verschwunden. Es ist damals eine ziemlich heftige Diskussion entstanden. Vielleicht wollte siesich selbst etwas beweisen, vielleicht uns, weil wir alle so langsam herumkrebsten, oder aber , es gibt solche Fälle wirklich. Wahrscheinlich ist sietatsächlich so schnell wieder fit gewesen. Nur kamen wir uns alle plötzlich irgendwie vor wie Jammerliesen. :°_

LG *:) Sabine

uXlsiBle^in


Sabine

Unfaßbar!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

War auch nach dem KH relativ schnell wieder so fit, dass ich auch längere Strecken laufen konnte. Am Tag als ich aus dem KH kam hab ich sogar gebügelt(Jos Hemden und im Sitzen). Aber Fahrrad fahren und Rasen mähen wurde mir wie Staub saugen explizit verboten.

sFulyeRixken


Uli

Es dauert so lange, wie es eben dauert. Jede Frau ist anders und geht anders mit ihrem Körper um. Mein FA hat mir auch sehr schnell vieles wieder erlaubt, aber Radfahren und Rasen mähen waren absolut tabu. Und das war auch gut so. Jedenfalls für mich. :)^

cUhia]raibtalxia


gm weg

hallo,

bin zum erstenmal in so einem forum

bekomme nächste woche meine gm entfernt

hab seit 2 jahren nur theater starke schmerzen und wochenlange blutungen

man hat mir erzählt das man nach der op die scchmerzen kaum aushalten kann ist das wirklich so?

gruß chiara

d?oddy


chiara

um Himmels Willen wer hat dir denn das erzählt ??? ??

Du bekommst nach der OP im KH Schmerzmittel so viel du brauchst. Aber in der Regel sind nur geringe Mengen nötig, lies dich hier mal ausfürlicher ein.

Vielleich ist ja jemand aus deiner Nähe dabei und du kannst vorher Infos über das KH erhalten.

Du schaffst das schon, wenn du nur Angst vor den Schmerzen hast.Aber so eine OP wilöl gut überlegt sein @:) @:) @:)

LG

ZDittserZitEter


Herzlich willkommen chiaraitalia!

Wer hat Dir denn so etwas erzählt ??? Sicher hat man Schmerzen - ist ja auch eine OP. Aber man bekommt postwendend, wenn man sich meldet auch etwas dagegen. Und so lange dauern die Schmerzen, für die Schmerzmittel notwendig sind, auch nicht an. Ich hatte meine OP an einem Mittwoch vormittag und am Donnerstag abend hab ich gar nichts mehr an Schmerzmittel gebraucht. Ich hab leider nicht alles an Medis vertragen und man konnte mir deshalb nicht die sträksten Mittel geben. Aber .... wie man lesen kann - ich habs überlebt und gut überstanden. Also, Kopf hoch. Das schaffst Du auch!!!

Und wenn noch mehr Fragen bei Dir auftauchen - her damit!!! Wir sind gerne für Dich da.

LG

Marion

eEllax67


huhu

Guten Morgen alle zusammen *:) also ich bin ein sehr schmerzempfindlicher mensch und hatte auch angst vor den schmerzen nach der op...habe leider zuviele schmerzmittel in meinem leben genommen (litt seit mehr als 20j an meinen unterl.schmerzen)da einige mittelchen schon nicht mehr bei mir wirkten. und als ich nach der op wach wurde hatte ich schmerzen...aber ich bekam sofort etwas dagegen...und am abend ging es mir viel besser.durfte nur nichts essen u trinken.mittlerweile ist meine op 2 wochen her u ab u zu habe ich noch ein wenig ziehen aber das kommt meistens wenn ich zuviel rumlaufe (war gestern shoppen)o. hier mit dem Staubsauger rumrase :-( schätze der körper meldet sich schon wenn man zuviel macht...bin nur gespannt wie lange man krank geschrieben wird ??? lg ela

s^uleixken


chiaraitalia

Hallo Chiara

Wer hat dir denn solche Ammennärchen erzählt. Ich hatte vor der OP monatelang starke Schmerzen und mußte beruflich ganz normal "funktionieren". Also habe ich mir gesagt, schlimmer kann es eigentlich nach der OP auch nicht mehr werden, da ich ja dann im Bett oder auf der Couch liegen und offiziell "leiden" darf. Von Leid keine Spur. Ich hatte überhaupt keine Schmerzen. Wahrscheinlich bekam ich am ersten Tag Schmerzmittel in den Tropf, aber am 2. Tag wurde der entfernt und ich bekam gar nichts mehr. Brauchte ich auch nicht. Also mach dich der Schmerzen wegen nicht verrückt. Das ist gar kein Problem.

Wahrscheinlich hast du dieseInfo von Leute, die überhaupt keine Erfahrungen mit einer solchen OP haben. Jedenfalls ging es mir so. Bekam ständig Ratschläge von Bekannten, die keine Ahnung hatten. Bis ich hierher geriet. Endlich jede Menge Frauen, die Bescheid wußten. Also, keine Sorge.Duschaffst das genauso wie wir alle. :)^

LG *:) Sabine

Ddori#s-4x2


arbeitsbiene

Hallo Sylvia!

Habe gelesen, dass Du auch am 14.11. operiert wirst!

Wie gehts Dir? Ich bin momentan noch komischerweise sehr gelassen, aber ich glaub dass sind die vielen Mädels im Forum, die meine Angst weggezaubert haben, danke nochmals an ALLE!

Ich werde mir auch die arnica Kügelchen besorgen, ich persönlich halte von der Homöopathie sehr viel. Als meine Kinder noch klein waren bekamen sie wenn sich krank waren meistens die Kügelchen. Ich probiers aus, schaden tuts ja nicht.

lg von Doris

Zqaubearnixxe60


GM Operation am 26.11.2007

Hallo *Mädels*,

ich bin bei meiner Suche durchs Internet auf Eure Seite gestoßen weil ich mich zum Thema GM Operaion kundig machen möchte.

Heute habe ich nun den Termin für den 26.11.2007 bekommen und wollte mich ein wenig vorab informieren. Bei mir wurde nach eingehender Untersuchung festgestellt das meine GM vergrößert ist, außerdem eine starke Senkung vorliegt und sie ganz verkalkt ist. Meine Ärztin meinte nun das ich mich davon verabschieden könne. Ich bin 47 Jahre alt und habe 5 Schwangerschaften ausgetragen. Es leben leider nur 4 Kinder. Die kleinste ist jetzt 8, die anderen sind alle aus dem Haus.

Am 22.11.2007 habe ich eine sogenannte Voruntersuchung und kann danach wieder nach Hause gehen. Was passiert bei einer solchen Untersuchung? Was wird getestet? Wir einem gesagt welche OP Methode man anwendet oder kann man das selbst entstscheiden? Was muß man bedenken?

Angst hab ich nicht vor der Entfernung, denn ich bin froh wenn ich diese jahrelangen Schmerzen nicht mehr habe. Bis vor 3 Jahren habe ich noch die Pille genommen. Solange ich die Pille nahm hatte ich keine Probleme. Als ich jedoch aufhörte damit, schlichen sich die Probleme langsam ein. Ich habe jetzt am 10.11.2007 nun voraussichtlich das letzte Mal meine Periode und ich bin froh wenn ich sie nicht mehr habe ;-)

Wie sind eure Erfahrungen dazu?

lg zaubernixe *:)

aWrbeUitbsbienxe


hallo doris

tja was soll ich sagen wie es mir geht.... vom kopf her generell gut nachdem das thema homöopathie erledigt war. nun kommt so ein bisschen die panik wie ich hier alles organisiert bekomme. ein hoch auf alle tollen nachbarinnen, die sich um die kinder etc. kümmern. jetzt habe ich angefangen, geschenkezettel für adventskalender, nikolaus und auch schon weihnachten zu schreiben und will versuchen nächste woche noch fast alles einzukaufen. bei 3 kindern keine so einfache aufgabe. das hängt mir im moment ein bisschen nach.

vom bauch her geht es mir gut, phänomen dass blutungen so gut wie weg sind. aber da gab es ja hier auch welche die das so hatten vor der op.

und noch ein bisschen weiter geguckt hab ich ziemlich angst wie es danach ist. ob alles mit der orga so klappt, wie fit ich bin usw. die letzten dikussionen haben mir da sehr viel mut gemacht, danke schön an alle die es überstanden haben. ansonsten bin ich sehr ungeduldig mit meinen mitmenschen da ich es lieber heute als morgen hinter mir hätte und nun noch "so lange" warten muss......

aber auch das geht rum. war heute mit meinen beiden mädels (12 und 6) schuhe kaufen....... das nächste mal schicke ich glaub ich jemand anders.........ausbeute nach 1,5 std ein paar winterstiefel anstatt 2 paar halbschuhen......bei so situationen merke ich dass ich schnell genervt bin und muss fürchterlich an mir arbeiten. die kinder können ja nichts dafür...

das war ein langer brief, nichts für ungut.

grüße euch alle sylvia

Z0itt6erZxitter


Willkommen Zaubernixe!!!

Du wolltest wissen, was bei so einer Voruntersuchung passiert ??? Bei mir wurde die Voruntersuchung 1 Tag vor der OP gemacht. Ich war schon ca. 4 Wochen vorher zur Vorstellung im KH. Das ist wohl überall anders. Als ich 1 Tag vor der OP ins KH kam stand schon fest, dass ich vaginal mit vorheriger Bauchspiegelung wg. Endometriose operiert werden würde. Bei der Voruntersuchung wurde Blut genommen, Urin untersucht, vaginaler Ultraschall gemacht, die Nieren geschallt, über Risiken aufgeklärt und das Narkosegespräch gehalten. Ich hab die Ärzte gelöchert mit all meinen Fragen. Das ist gut so, da baut man etwas Angst ab - und die war bei mir (unbegründet) sehr groß.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

Sonst noch Fragen - nur her damit!!!

LG

Marion

ZFau~beTrnBixea60


hallöchen ZitterZitter

Danke für Deine Antwort.

Was mir komisch vorkam ist das ich eine Woche vorher zur Untersuchung muß, wobei ich überall gelesen habe das die Untersuchung einen Tag vorher stattfindet. Aber gut, ich kann damit leben *g*. Ich hab mir auch schon einen Zettel fertig gemacht mit den Fragen die ich dann habe zur OP. Ich bin nur froh das ich meine Tochter (7) irgendwie unterbringen kann denn sie hat ADHS, damit können leider nicht sehr viele Leute umgehen.

Ich hab außerdem von Arnica D6 gelesen. Es soll die Wunden schneller verheilen lassen, wer kann mir dazu ein paar Tips geben?

lg zaubernixe

a,rbeKits'biene


Hilfe

gibt es auch eine, die schon einen op-termin abgesagt hat wegen angst, oder besserung oder oder oder.....

hatte gerade eine riesen-diskussion mit meinem mann wegen hilfe während der "couching-zeit". ist alles nicht so einfach. was mach ich wenn die blutung bis zum op-termin weg bleibt ??? ??? ??? ??? ??? ??? ? :°_ :°_ :°_

aNrMbe#itwsbie,ne


zaubernixe

nimm das arnica in einer höheren potenz in C30, dann wirkt es wesentlich besser, musst weniger nehmen, am tag vorher 2 kügelchen und am op-tag gleich danach auch 2 im glas wasser aufgelöst (mit plastiklöffel aufgelöst) und über den tag verteilt trinken. hilft bei der wundheilung und hämatomen etc.

gruß sylvia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH