Gebärmutterentfernung vaginal

s-uleyiken


chiaraitalia

Hi Beate

ES WIRD BESSER :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

B!achKalpsxee


Hallo Sabine,

ich hoffe es wird mir so ergehen wie Dir, nämlich dass mir nicht schlecht wird davon. Fast allen scheint es ja schlecht geworden zu sein. Schmerzen halte ich aus, aber nicht platt liegen und brechen. Furchtbare Vorstellung.

Bis jetzt ist mir auch nie schlecht geworden von Narkosen. Mir bleibt wohl nur "positive Thinking" und all all diejenigen denken, die es ohne Übelkeit überstanden haben. Die gibts ja auch.

Ansonsten werde ich immer nervöser, hab einen Betreuungsplan für meine Tocher erstellt für die KH Woche. Heute in einer Woche geht es loss.

Meine Knochen werden wie bei Zitter Zitter auch aneinander klappern.

Viele liebe Grüsse,

Juliet

n6inar-38


Hallo Zusammen :-)

schade das ich erst jetzt dieses forum hier gefunden habe , meine op ist jetzt drei wochen her und habe mich bisher sehr alleine gefühlt . so geht es mir ganz gut , ausser das es immer noch so ein bisschen zwickt und ich das gefühl habe , das mein bauch aufgebläht ist was er aber nicht ist . ist das normal ? der wundsekret wird auch immer weniger ( gott sei dank :-D) . ich bin froh wenn ich keine binden mehr tragen muss , dauert das noch lange ? vielen dank schon für antworten @:)

gruß an alle

Colau(dia-24


hallo nina

herzlich willkommen. *:) das mit dem bauch ist völlig normal.bei mir hat der wundfluß 6 wochen gedauert.meine op war am 03.09. alleine brauchst du jetzt auch nicht mehr sein,denn du hast uns gefunden.wenn du noch weitere fragen hast dann her damit,hier findet sich immer jemand der sie beantworten kann.laß es langsam angehen.

lg claudia

s*hxiaxnne


hallo zusammen

*:) *:)

so fäden gezogen....alles gut gegangen.... sogar mit untersuchung....

also bei mir ist der wundfluß recht komisch....mal kommt wenig bis fast gar nix und dann mal wieder mehr..... aber sonst alles gut...bin zur zeit etwas geklatscht,da die ergebisse doch recht hart waren..... also meine Gb war nun völlig hin und es wäre nur ne frage der zeit gewesen bis es schlimmer gekommen wäre....

ich meine,glück im unglück,heißt es, aber damit so konfrontiert zu werden ist schon hart...gefühlschaos rauf und runter...

ich denke noch zwei drei tage dann habe ich das verdaut.

ich versuche jetzt positiv zu denken und weiß auch das dieses kapitel abgeschlossen ist....ein glück :-) :-) :-) :-)

LG alegra

a_rbeiVtsbiexne


hatte gerade eine aha-erlebnis

hallo alle zusammen,

die bisher unentschlossene meldet sich mal wieder zu wort. hatte eben gerade so ein richtiges aha-erlebnis mit meiner fa. nochmal kurz die zusammenfassung bisher: blutungen seit mind. febr., am stück die letzten 10 wochen, hormone helfen nicht. letzte woche op-termin für den 14.11. seit dem letzten wochenende keine blutungen mehr!!!!! seitdem war ich sehr unsicher wegen der op. habe eben meine fa angerufen um nachzufragen und mir evt. entscheidungshilfe zu holen. sagt sie doch glatt, die op sagen wir dann ab, hatte mich argumentativ auch schon soweit dass ich damit einverstanden war und dann kam der satz: "dann machen wir mit den hormonen weiter!" Und da war für mich eindeutig klar, ich mache diese op. denn hormone für die nächsten 2,3,4 oder noch länger jahre, das will ich nicht. und keiner kann sagen ob es denn hilft. Und somit OP-TERMIN am 14.11., einlieferung am 13.11. und los gehts.

die letzten tage waren für mich so zu vergleichen mit einer schlechten schwangerschaft und langen schmerzhaften geburt und wenn man das kind in den armen hat ist alles vergessen. so ging es mir nach dem aufhören der blutungen. da ich ausserdem noch alles aufgeschrieben habe seit anf. d. jahres konnte ich mir das ganze dilemma noch mal ins gedächtnis rufen. das und dieser eine satz haben jetzt endlich zu meinem entschluß geführt.

und somit grüße an alle frisch und nicht so frisch operierten und an doris und juliet, die es genauso wie ich nächste woche vor sich haben. WIR SCHAFFEN DAS!!!!!!!!!!

gruß sylvia

sNhiaxnne


hallo sylvia

also dazu kann ich nur sagen...hormone rauf und runter...ich hatte es auch alles durch...ich habe mich nun mehr als 1 jahr damit,sozusagen, rumgeschlagen. dann wieder abgesetzt dann wieder angefangen usw. meine op,falls du es noch nicht wissen solltest,ist jetzt 6 tage her. ich hatte auch zwischenblutungen kontaktblutungen schlechte pap-werte usw.

weißt, wenn man mit dem latein am ende ist und man möchte definitiv diese doofen präperate nicht mehr weil es ja auch noch ne zusatzbelastung für den körper ist. ich kenne dieses hin und her.

ich drücke dir ganz fest die daumen und ich bin mir da sehr sicher,das auch du das schaffen wirst,wie so viele frauen hier in dem forum. :-)

LG alegra

DZorilxein


Huhu *:)

Ich hab' mich grade neu angemeldet &mich mal ein bisschen durchgelsen &habe jetz mal eine frage an Euch, da ihr ja schon alle Eure Erfahrungen gemacht habt..

Ich bin erst 18, habe aber immer tierische Schmerzen bei der Regel, kann mich nich bewegen &liege die ersten 3 Tage nur im Bett.

&ich wuerde jetz gerne wissen, ob es moeglich waere, dass ich mir in meinen jungen Jahren schon die Gebaermutter entfernen lassen kann.

Ich bin mir sicher, dass ich keine Kinder will, auch wenn ihr sicher sagen werdet, dass ich mir das nochmal ueberlegen soll ;-)

Gaebe es noch andere Moeglichkeiten ausser der Entfernung, damit ich die Regel nicht mehr bekomme? ???

Danke schonmal im Vorraus @:)

gyüNlsüxn


Dorilein

du wirst keinen Arzt finden der dir die Gebärmutter entfernt! Erstens sind deine Menstruationsbeschwerden kein Grund - die solltest du trotzdem abchecken lassen und zweitens kannst du jetzt noch nicht mit 100%iger Sicherheit sagen dass du nie Kinder möchtest.

Geh zum Frauenarzt und lass abchecken warum deine Mens so stark und schmerzhaft ist!

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht ob ich deine Frage ernst nehmen soll....falls du einen Joke machen wolltest:

dann ist dies der falsche Faden!

s'hiKannxe


hallo dorilein

ähm...ich bin jetzt etwas sprachlos um ehrlich zu sein....du bist erst 18! eine Gb-entfernung? wie kannst du nur daran denken.auch wenn du sagst das du keine kinder haben möchtest.

versuche dich doch bei deinem FA mal zu informieren wegen pille. es gibt soviele verschiedene präperate,die die regel erleichtern und auch die schmerzen etwas nehmen....

LG Alegra

DRori8leixn


Die Pille nehme ich schon, vertrage sie aber nicht so recht. Schmerzmittel habe ich auch probiert &haben auch eine zeitlang geholfen, nur wirken die irgendwann auch nicht mehr. Mein FA meint, dass ich halt verschiedene Medikamente/Pillen erst ausprobieren musste, aber so langsam werd ich echt verrueckt. Ich habe siet ich 13 bin meine Regel &die Schmerzen haben sich bis heute nicht veraendert &wenn wirklich nichts anderes helfen sollte, will ich auf jeden Fall eine gb-entfernung. So drastisch das auch klingen mag, mein Leben wird dadurch so beeinflusst, dass es so wirklich nicht mehr geht.

Ich habe darueber mit meinem FA auch noch garnicht geredet, sie wuerde mir das sicherlich asureden wollen &ich glaube auch, dass es leider keinen Arzt gibt, der so etwas in meinem Alter machen wuerde :-(

s@hi;anxne


es gibt verschiedene sachen....evt auch mal eine ausschabung machen lassen. aber mädel mit 18 gibt es kein arzt der das machen wird. definitiv.

ich bin nun nicht gerade alt (noch 31) und ich habe auch leider eine GB-entfernung machen müssen. ich habe auch schon zwei kinder, die ich früh bekommen habe wg krankheit!

ich hatte auch beschwerden und mußte viel leiden,aber ehrlich habe ich niemals an eine GB-entfernung nachgedacht wenn ich ehrlich bin........ ganz im gegenteil...ich habe gekämpft,wort wörtlich,wie ne sau...sorry leut für die wortwahl ;-D....

rede bitte einfach mit deinem FA über deine beschwerden,lasse alles abchecken.

LG alegra

g(ü*lsjün


Dorilein

tja...dein FA hat Recht..du wirst verschiedene Medis bzw. Pillen ausprobieren müssen bis du etwas findest was dir und deinen Schmerzen hilft.

Und Gott-sei-Dank wirst du sicherlich keinen Arzt finden der die OP jetzt durchführt.

gVülzsün


shianne

:)^ :)^ :)^

sAhi a@nnxe


ja.... ist doch so...irgentwie ärgert mich sowas...nicht übel nehmen dorilein....aber erstmal ausprobieren und nicht überstürzten....jeder hat sein päckchen hier zu tragen. und dorilein....die psychische kiste,nach eine Gb entfernung, möchtest du nicht wirklich in deinem,noch sehr zartem alter, mitmachen wollen. wenn ich die wahl gehabt hätte...... ich wäre für meine GB gewesen trotz schmerzen und blutungen. das kannst du mir glauben.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH