Gebärmutterentfernung vaginal

sguleixken


Zaubernixe60

Hallo Zaubernixe

Wenn die Eierstöcke erhalten bleiben, geht die hormonelle Versorgung weiter wie bisher. Das heißt, daß deine Migräne und der Schüttelfrost dir möglicherweise erhalten bleiben. Ich selbst spüre meine Eisprünge mal mehr, mal weniger. Wie vorher auch. Es muß aber nicht sein. Manche Frauen habe PMS wie in alten Zeiten, manche merken nie wieder etwas. Der weibliche Körper.....ein ewiges Rätsel |-o :-x x:)

M1irxeile


Guten Morgen!Oder schon Mittag!

Grüße alle die nächste Woche ins Kh kommen!!!

Ich drücke euch die Daumen!!!Ich kann mit euch fühlen!Aber halb so Wild!

Und ich Grüße auch alle die es schon hinter sich haben!

*:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) @:) @:) @:) :)^ :)^

M6uggelQchen33x33


Hallo an Alle ich bin am verzweifeln und bräuchte dringend einen Rat von Euch und seelische Unterstützung.

Ich will mal kurz berichten:

Ich hatte vor 10 Wochen eine Hysterektomie per Bauchschnitt wobei der Gebähmutterhals stehen gelassen wurde. 4 Wochen nach der OP hatte ich ja die Nachsorge, da war alles o.k. und alle Verbote waren aufgehoben. Mir ging es prima, hatte keine Schmerzen, keinen Ausfluss und keinerlei Blutungen auch nicht nach der OP.

2 Tage nach der Nachuntersuchung bekam ich Bauchschmerzen. Ich hatte eine fetzen Blasenentzündung und musste wieder Antibiotika nehmen. Dann fuhr ich ja am 15. Oktober nach USA für 2 Wochen. Das war ein Montag, da hatte ich aber schon seit Dienstag vorher also seit 8.10. Schmierblutungen in einer Menge wie normale Blutungen, eben nur braun.

Diese dauerten bis Freitag, 18.10. in der ersten Urlaubswoche d.h. 11 Tage!

Dann war Ruhe, keine Blutung keine Schmerzen - ich war froh und erleichtert und dachte na ja die erste Blutung nach der OP, wird sich schon noch einspielen.Der FA hatte mir zwar versichert dass ich entweder gar keine oder nur minimale Blutungen jeden monat haben werde für 1-2 Tage.

Ich kam von Urlaub nach Hause am 30.10.

4 Tage nachher begannen die Schmierblutungen wieder d.h. seit dem 4.11. blute ich wieder!! Ich war nun bei einem anderen Gyn und nun kommts: Mein alter Gyn hat den Gebährmutterhals mit 4 cm stehen lassen. Das ist erstens zu viel also viel genug um eine Menge Schleimhaut aufzubauen und zweiten muss der jetzt VAGINAL entfernt werden, da die Blutungen sonst nie aufhören werden und immer um die 10 Tage dauern werden. Sollte das nicht gehen den vaginal zu entfernen, weil ich nicht normal entbunden habe und es eng werden könnte müssen sie nochmal einen Bauchschnitt machen. Das wäre dann das 4. Mal und alles noch vor Weihnachten. Was sagt Ihr dazu. Ich bin mit meinen Nerven am ende und hab ziemlich die Schnauze voll. Ich hoffe nur, dass dann wenn alles vorbei ist, endlich Ruhe herrscht!"!!

Jetzt wollte ich wissen ob es jemanden hier ähnlich ergangen ist und wie lange so eine vaginale OP dauert und wie die Heilungsphase ist ???

Bitte meldet Euch ich hab echt den Flattermann

Liebe Grüße

Claudia

WjunDschsbterxn1


Lavendelchen

Herzlich willkommen hier im Forum @:) @:) @:) @:)

Stell nur deine Fragen, und hab bloß keine Angst, und laß dich vor allem nicht verunsichern, hier sind viele Frauen die ähnliches durchgemacht haben und werden dir sicher deine Fragen beantworten.

Ich hatte meine GM-Entfernung im Juli, und bis auf einige kleine Zipperlein kann ich nicht klagen, mir geht es gut, also hab keine Angst, die Zeit vor der OP war schlimmer als danach, und die Schonzeit ist was wirklich herrliches ;-D ;-D ;-D ;-D

Muggelchen - dir kann ich leider keinen Rat geben, hört sich aber so richtig Sch.....an, es tut mir sehr leid, kann dich nur umarmen :°_ :°_

und dir alles Gute weiterhin wünschen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

a)ntje%6x9


Hallo Muggelchen 3333

Ich hatte am 18.10. eine vaginale Gebärmutterentfernung. Hatte zwar nicht so eine Vorgeschichte wie du, aber ich kann dich beruhigen, die OP ist gar nicht schlimm und dauert normalerweise nur 30 Minuten. Danach hatte ich nur am OP-Tag ein Ziehen im Unterleib, so wie die Schmerzen bei der Periode. Ich bekam dafür aber Schmerzmittel und abends noch eine Schlaftablette. Am nächsten Morgen war ich schmerzfrei und fühlte mich fast so, als ob nichts gewesen wäre. Der Blutbeutel und der Katheder wurden mir dann auch schon entfernt. Ich ging dann immer ein bisschen im KH spazieren, aber nur ganz langsam, man merkt schon wenn es dann nicht mehr geht. Duschen durfte ich auch schon am 3. Tag, da es ja keine äußerliche Narbe gibt. Das war so ein tolles Gefühl. Inzwischen bin ich die 3. Woche zu Hause und schone mich noch. Kleine Spaziergänge an der frischen Luft, Spülen und kleine Hausarbeiten mache ich schon, aber wenn ich merke es geht nicht mehr lege ich mich auf die Couch. Schmerzen habe ich nur ab und zu noch (ziehen von unten Richtung Bauchnabel), ab und zu leichte Schmierblutungen und etwas durchsichtigen Ausfluss, das Sitzen geht noch nicht so gut, nur mit 3 Kissen, aber das wird auch noch werden. Also mach dir keine Sorgen, die OP ist wirklich nicht schlimm. Kopf hoch. Gruß Antje

PEanQikc?hxen


...ich bin AUCH WIEDER da ...

ein herzliches Hallo an "Alle" (Alten und Neulinge)

*:) *:) *:) *:)

Mir geht es heute, nach 4 1/2 Wochen nach meiner OP wieder gut

und ich sitze erstmals wieder vor meinen Läppi. Hatte jetzt viel im Forum nachzulesen und dicke Augen.

Für alle Neulinge, werde ich noch einen detailierten Bericht abliefern. Ich kann Euch nur Mut machen. Die Angst vorher ist

schlimmer als alles andere. :)* :)* :)*

Ihr lieben "alten" GB-losen @:) @:)

Bitte verzeiht mein spätest zurückmelden

:=o :=o :=o :=o - ich schäme mich ganz doll 8-), dass ich soooo faul war.

Könnt ihr mir verzeihen ??? ??? ???

Kniefall

:=o :=o

LG

a?ntEje6x9


Hallo Lavendelchen!

Du musst einfach positiv denken. Ich hatte auch Angst vor der OP, die hat sich allerdings als grundlos erwiesen. Die OP ging reibungslos von der Bühne. Ich bin auch schon einen Tag nach der OP wieder auf den Beinen gewesen und im KH rumgelaufen, zwar nicht lange aber doch selbständig. Meine Gebärmutter wurde vaginal entfernt, dadurch habe ich noch nicht einmal eine Narbe. Der Faden wird sich irgendwann von selbst lösen. Mach dir keinen Kopf, es wird schon gut gehen. Ich habe keine Kinder, habe meine Schritt aber noch nicht bereut. Also gehe deinen Weg und du wirst sehen, es wird dir danach viel besser gehen. Gruß Antje.

P:ani=kc@hen


"Mutmach-Bericht"

meine GB-Entfernung war am 11.10.

Alle voruntersuchenden Ärzte hatten mir mitgeteilt, bei der Lage und Größe meines Myoms (Durchmesser über 9 cm) und der fehlenden Mobilität wäre nur eine Entfernung mit Bauchschnitt möglich.

Letzlich war es der Oberarzt, der mir vorschlug, es trotzdem allem mal vaginal zu versuchen. Es wäre evtl. doch möglich... allerdings könnten die Ärzte das erst in meiner Narkose entscheiden. Wenn es nicht ginge, würde dann der Bauchschnitt erfolgen.

Obwohl ich vaginal auch meinen GB-Hals verlieren würde (den wollte ich eigentlich gerne behalten) habe ich nach einer Überlegungsphase zugestimmt. Ich hatte ja nicht mehr viel zu verlieren ;-D

Ich hatte Glück :)^ :)^ :)^ und eine tolle Ärztin, die mich vaginal mit viel Geduld und Hochachtung der anderen Ärzte (O-Ton) um 471 Gramm erleichtert hat.

Nach 8 Tagen Krankenhausaufenthalt ging es mir ein paar Tage relativ gut, dannach Schmerzen und Problemen mit der Blase (Entzündung) . Jetzt ist es wieder gut. Ich habe nur noch ganz leichtes Ziepen, kann immer noch nicht auf der Seite schlafen aber ansonsten :)^ :)^

Achja: leichten bräunlich-roten Ausfluss habe ich auch noch, denke aber das gibt sich auch noch.

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Für alle die es noch vor sich haben :)* :)* :)* :)* :)*

Viele liebe Grüße

sAuleixken


Mensch Claudia

Wenn man länger nichts hört, denkt man automatisch, alles in Ordnung. Das tut mir ja so leid, noch eine OP. Jetzt mach aber Nägel mit Köpfen. Ich weiß noch, daß ich zu meinem Operateur im Vorgespräch sagte:" Schaffen Sie bloß alles raus, ich will keinen Tropfen Blut mehr sehen." %-|

Ich wünsch dir viel Kraft und alles , alles Gute :)*

LG Sabine *:)

P;anikzchen


Liebes Muggelchen3333

Das Du verzweifelt bist, ist nur zu verständlich :°_

Welche Frau wäre das an Deiner Stelle nicht ?

Wolltest Du den GB-Hals den bei Deiner GM-Entfernung behalten

oder haben Dir die Ärzte gar keine Wahl gelassen ?

Ich kann Dir aus meiner 4 1/2 wöchigen Erfahrung auch nur bestätigen, ohne GB-Hals lebt es sich prima und der vaginale

Eingriff läßt sich bestimmt besser verkraften als der Bauchschnitt.

Höre auf Deinen Bauch und Deine Gefühle - es wird die richtige Entscheidung sein

@:) @:) @:)

LG

Iris

DdorigsP-x42


Zitter-Zitter

Hallo Marion!

Danke für Dein Anbgebot bzgl. SMS, hab zwar nur ein Wertkartenhandy, werde Dir aber ein kurzes SMS schicken.

Heute habe ich mein Haus auf Vordermann gebracht, einen vorgezogenen Weihnachstputz sozusagen. Meine Tasche habe ich schon zur Hälfte eingepackt, morgen packe ich den Rest. Am Dienstag zwischen 8 und 9 Uhr muss ich einrücken. Momentan ist es ein auf und ab der Gefühle. Manchmal gehts mir besser, dann wieder schlechter. Gestern waren mein Mann und ich auf einer 50iger Feier von einer guten Bekannten von uns. War ganz lustig und ich konnte ein wenig meine Angst für ein paar Stunden vergessen.

Wollt mich auch nochmals für Deine und Eure Unterstützung danken, ohnen Euch im Forum wäre ich glaub ich verückt geworden, danke!

Viele liebe Grüße von

Doris @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:)

PVanikcshen


Für Doris...

:)* :)* :)* :)* :)* ganz viel Mutmachsternchen :)* :)* :)* :)*

Ich war vorher und am Tag vor dem KH-Einzug auch fast am durchdrehen.

Aber auf wundersame Weise bin ich dann im Krankenhaus ganz ruhig gewesen. Vielleicht haben da die vielen Wünsche und Gedanken von den anderen Mädels geholfen ;-)

Du bist nicht alleine

und ich werde auch ganz fest an Dich denken. Es wird alles gut !!

Toi, Toi, Toi

*:)

LG

Iris @:)

C.lahudiay-x24


an alle die nächste woche ins kh müssen!

habe im moment leider den überblick verloren. ;-D so viele neue. :)^

aber alle die nächste woche die op vor sich haben drücke ich ganz feste die daumen.ihr schafft das. :)^ :)^ :)^

viele glückssternchen sollen euren weg begleiten. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :-)

alles liebe claudia

sgul1ei/ken


Doris

Die schlimmste Wartezeit ist schon geschafft. Nur noch morgen und dann geht es ganz schnell.

Und nächstes Jahr komme ich nach Wien und wir lassen unsere nicht mehr vorhandenen Mütter Gebär hochleben :-D ;-) :)^

Kfa>oxt


hallo mireile

erst mal: super, dass du alles schon gut überstanden hast!!!! :)^ :)^ :)^

UND: ich hab dir geantwortet |-o |-o |-o |-o |-o sorry, ich hab einfach nicht in meine pn‘s geguckt.

gute besserung weiterhin! *:) :)* @:)

tüss

karen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH