Gebärmutterentfernung vaginal

s^ulAeiken


meggy

Herzlich willkommen in unserer bunten Truppe.

Auch ich habe mich vor inzwischen 8 Monaten auf den Operationstag gefreut. Ich wollte das Ding nur noch los sein. Wurde per Bauchspiegelung gemacht. Mein Operateur arbeit nahezu ausschließlich laparoskopisch, selbst rein vaginal macht er nur noch selten und einen Bauchschnitt habe es bei ihm schon seit Jahren nicht mehr gegeben, sagte er. War also für ihn keine Frage. Mir ging es sehr schnell wieder gut, die OP war wie eine Befreiung für mich. Das Leben ohne diesen Kram jeden Monat ist herrlich. Durch ein kleines, gemeines Myom hatte ich 6 Monate Dauerblutungen. Ausschabung und Hormone haben nichts gebracht. Also weg damit.

Wann du wieder voll arbeitsfähig bist, kommt auf die entsprechende Tätigkeit an. Ins Büro an einen Schreibtisch kann man früher wieder zurückkehren als in einen körperlich anstrengenden Beruf. Rechne auf jeden Fall aber mit 5-6 Wochen.

LG *:) Sabine

s$uleiktexn


katinko

Hallo Tina

Ich wurde vor 8 Monaten auf die gleiche Art operiert.

Wieso hattest du noch weitere OPs?

g;ülshün


suleiken

:)* :)* :)* :)* wie geht es dir denn so ??? ??? ??

gFülasün


meggy2

Erst mal Willkommen!

Also bei mir hat der Arzt vor der OP gesagt sie werden vaginal operieren aber es kann immer Komplikationen geben und dann wird ein Bauchschnitt gemacht...Es hat geklappt juhu...eitel wie ich bin war beim Aufwachen der erste Griff an den Bauch...kein Pflaster, kein Schnitt juhu...

Ich bin am 5 Tag nach der OP entlassen worden, war 5 Wochen krank geschrieben und bis auf Verstopfung nach der OP ging es mir sehr schnell sehr gut..

Frag ruhig, wir waren alle froh dieses Forum gefunden zu haben. Oder Mädels ???

s ulexiken


gülsün

Gesundheitlich ist alles bestens. Somit kann ich mich morgen vehement in den Kampf stürzen. Bin bereit :)^ ;-D

ggülsxün


suleiken

lach..wir sollten uns einigen wo wir uns gegenseitig antworten...hab dir drüben auch geschrieben!

s*uleixken


gülsün

Bei der Hin und Herhüpferei verliert man leicht den Überblick. Springe gleich mal rüber. PN ist auch schon zurück. *:)

g-ülxsün


suleiken

du bekommst Post...mail nur für dich!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ZqitterQZittxer


Doris hat die OP gut überstanden

Viele Grüße an Euch alle von Doris. Es geht ihr recht gut, hat nur Blähungen und ist noch müde.

S^eKacat


Hallo@all,

ich lese hier jetzt schon eine Zeit lang mit, schön das es Euch gibt :-)

Habe heute mein OP-Vorbereitungs-Tag gehabt, und jetzt kommen doch noch Fragen.Am Montag wird meine Gebärmutter vaginal entfernt, das Scheidenende am Kreuzbein fixiert und ein Netz gelegt,

welches die Blase und dem Beckenboden halten soll. Hat einer von Euch Erfahrungen damit. Außerdem werde ich nur eine Spinalanästhesie bekommen, hat das jemand von Euch auch?

Viele Grüße

Jutta

SEteff8ani


Hi ich bin neu :-)

Also ich habe mich in den letzten Tagen öfters hier aufgehalten um "Erfahrungswerte" von anderen Frauen zu lesen. Jedes mal wo ich hier gelesen habe wurde ich ruhiger. Meine OP ist am Buß-und Bettag, sprich am Mittwoch. Meine Gebärmutter wird mir auf eigenen Wunsch entfernt, weil ich seit ca. 8 Monaten mehr oder weniger Dauerblutungen habe. Mein Arzt meinte dann - Drei Möglichkeiten: die ungefähr 250.000snste Ausschabung, Hormonhämmer oder Entfernen des kleinen lästigen Dingens und damit Ruhe. Ruhe u.a. vor meiner Handtasche, die aussieht wie ein 1. HilfeKoffer und immer angefüllt ist mit Binden Tampons und und und. Manchmal, wenn die blutungen wieder arg heftig sind, bin ich richtig schlabberig und kaputt. Ich hoffe ich werde den Schritt nicht bereuen.

sYul#ei5ken


Steffani

Das kenn ich doch........

Hatte 6 Monate Dauerblutungen, Ausschabung, Hormone noch und nöcher. Wollte das elende Ding nur noch auf den Müll schmeißen. Bin auch jeden Tag bis an die Zähne mit Binden bewaffnet aus dem Haus gegangen, hatte ein ganzes Papierwerk daheim . Vor gut 8 Monaten war der Tag x. Die Entscheidung war goldrichtig. Und in meiner Handtasche ist auf einmal soviel Platz ;-)

S/t-effxani


Ich habe auch keine richtige Angst mehr. Die Klinik ist eh superklasse. Habe da meine Sohn entbunden und bin dort auch vor 7 Jahren sterilisiert worden. Wie lange warst du im KH: Ich bin ja so einen staatlich geprüfte Glucke und hoffe das alles zu hause klappt

k;atixnko


hallöchen an alle

ich würde ja schon schreiben wieso und weshalb,aber habe doch bedenken gegen über den mädels die es noch vor sich haben. ??? in einem anderen forum wo ich auch mit schrieb wurde ich nach meinem bericht der op´s ,irgedwie gemieden. :°( drum weiss ich nicht.

viele lieben grüsse martina *:)

SLeaca2t


katinko

Versteh ich jetzt nicht, wird etwa alles schöngeredet?

LG Jutta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH