Gebärmutterentfernung vaginal

WzunsXchsteNrn1


Hallo

es sind so viele Neue hinzugekommen,, habe absolut den Überblick verloren,

drum

an

dieser

Stelle:

Wer immer heute oder diese Woche noch ins KH muß, ihr seid

nicht allein

@:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

für alle die die OP überstanden haben:

Schonen Schonen Schonen Schonen

Lesen,fernsehn,schlafen,sich verwöhnen und bedienen lassen

;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

M'umm/ie


Hey Bruchi

Dann hast Du es ja Gott sei Dank auch bald hinter Dir!!!!!!!! Warum werden denn bei Dir die Eileiter mit entfernt? Hast Du immer noch so dolle Schmerzen? Bin gleich bei meiner Schwiegertochter. Helfe Ihr beim Weihnachtsputz und schmücken der Wohnung. Bin aber heute abend wieder on. Dann können wir wieder klönen. Freue mich schon drauf!!!!!! Bis später *:) *:) *:) *:) Liebe Grüße Waltraud

Mrummxie


Hallo Katinko

Du Arme!!!!!! Das ist ja furchtbar was Du mitmachst. Nimmst Du medikamente gegen die Schmerzen? Kann mir gut vorstellen, das Du keinen Bock mehr hast aufs KH. Kann man denn gar nichts gegen diese Verwucherungen machen, evtl. mit Medikamenten, oder ist immer eine OP nötig? Das kann doch nicht immer so weitergehen. Man hat doch gar keine Lebensqualität mehr. Wünsche Dir ganz, ganz dolle, das es besser wird und Du nicht wieder ins KH musst!!!! Bin heute abend wieder on! Liebe Grüße Waltraud *:) *:) *:) @:) @:)

khatixnko


hallo mummie

habe gestern abend noch mit muggelchen geschrieben arbeitet beim arzt und sagte mir das es keine medis gegen diesen sch... gäbe .eigentlich nur die tollen op´s. :-(.tja,was soll ich machen,wenns schlimmer wird bleibt mir wohl oder übel nur die 4 op übrig ,man gewöhnt sich ja an alles :-/

bruchi ich wünsche dir und allen mädels die es noch vor sich haben toi,toi,toi, :)* :)* :)* :)* @:) @:) @:) @:) :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

und alles alles gute ich drücke euch gannn zzz dolle die :)^

tina *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:)

H'asen-,Mary


Gebärmutterentfernung

Hallo an alle,

lese seit gestern -und das seit Stunden- Eure interessanten Beiträge, denn ich sitze seit gestern mittag im gleichen Boot!

Erst mal zu mir: Ich bin seit letzter Woche 42 Jahre alt, habe keine Kinder, eine vergrößerte Gebärmutter mit gaaaanz vielen und auch großen Myomen, die ausser einer starken Regelblutung bisher keine Beschwerden gemacht hat. Seit Oktober jedoch wollte die Blutung leider nicht aufhören -zwar weniger, aber nicht weg!- deswegen Termin beim Gyn. Na super, jetzt hat er auch noch irgendwelche "Aktivitäten" in der GM endeckt, die ihm gar nicht gefielen. Da mein Gyn kein Typ ist, der schnell und gerne operieren lässt (war selbst mal Krebskrank und sieht vieles anders) und mir jetzt gestern mittag sagte, die GM muss raus und das schnell habe ich natürlich Bammel. 1. vor der OP, 2. was ist hinterher, 3. vaginale Entfernung oder Bauchschnitt, und, und und.... Ihr kennt das ja. Nu ja: gesagt-getan: Termin 7.12 vorstationär, 10.10. stationär *bibber-grummel-graus* Wer hat Erfahrung mit der GM-Entfernung über Bauchschnitt. Wie stark sind die Schmerzen hinterher ???

Freue mich über jede Antwort

p~etraM-lie6x4


Hallo Hasen-Mary

Erstmal Herzlich Willkommen hier,

mir wurde im Mai die Gebärmutter mit Bauchschnitt entfernt und mir gings wirklich sehr schnell wieder gut. Einen Tag nach der OP hab ich noch leichte Schmerzmittel gebraucht, aber dann gings jeden Tag besser. Man läuft natürlich die ersten zwei drei Wochen schon noch sehr vorsichtig , weil der Bauch noch ziemlich empfindlich ist und ein taubes Gefühl über der Naht hab ich teilweise jetzt sogar noch, wenn ich drüber streiche, aber schlimm fand ich das alles echt nicht, da fand ich es die ganzen Jahre vorher mit den starken Blutungen wegen meiner Myome schlimmer. Ich hab bisher nicht bereut, dass ich mich operieren ließ, im Gegenteil, mir gehts jetzt viel besser.

Ich wünsche dir alles Gute für deine OP und wenn du noch fragen hast, frag ruhig, hier ist immer jemand, der einem helfen kann. Ich war auch sehr froh, dass ich dieses Forum vor meiner OP gefunden habe, denn da wurde mir schon so viel von meiner Angst genommen. Man weiß dann einfach, was auf eine zukommt und das hilft doch schon sehr.

LG, Petra

Hpasent-Marxy


Hallo Patra

Vielen Dank für Deinen lieben Willkommensgruß, danke auch für die ermunternden Worte. Ich habe zwar in meiner Familie und bei Freunden Untestützung, aber keiner von denen weiß ja wirklich, wie es ist. Sie wollen einen dann nur trösten wie: "wird schon gut werden" oder "haben schon so viele durchgemacht" oder "dann hast es hinter dir", etc." das tröstet mich nun wirklich nicht. Aber wenn Dir jemand darüber erzählt, der das selbst mitgemacht hat und auch die Ängste ERLEBT hat, das tröstet. Vielen Dank dafür. Wenns im Nachhinein wirklich besser ist, als die Blutung, na, dann habe ich ja gute Hoffnungen. Natürlich kann immer mal was schiefgehen, aber daran denke ich einfach nicht. Ich denke (meistens) positiv %-|

LG Mari

kVat(inxko


hallöchen hasen.mary

schön das du zu uns gefunden hast *:)

tja, vor dem bauchschnitt brauchst du keine angst haben.schmerzen sind eigentlich kaum ,es sei denn du musst lachen ,oder husten.ansonsten keep smile :)^.höhrt sich schlimmer an als es ist.wenn du nach der op wach wirst bist schon mit schmerzmedis versorgt das geschieht schon im op .am tag nach der op bekommt man den katheder gezogen und wenn du eine drainage hast wird diese nach ca2-3 tagen gezogen (falls bs) ansonsten abends nach der op darfst du schon mit der hilfe der schwestern wieder aufstehen.tja falls dir sonst noch was einfällt was ich vergessen habe her damit

liebe grüsse tina *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:) *:)

H_aseun-Mxary


Hi Katinko und Hi an alle

Wie ist denn das mit der Blutung? Blutet es am Tag der OP oder in der Nacht so viel, dass man eine dicke Binde tragen muss, denn wenn ich sowieso die Binde wechseln muss, dann könnten die doch auch den Katheter früher ziehen :-D und dann könnte ich doch zur Toil gehen...

Hat jemand Erfahrung mit einer GB-Entfernung, wo die GB richtig groß war? Meine soll bis zum Bauchnabel gehen, also so groß sein. Hat sich wohl innerhalb des letzten Jahres so vergrößert, quasi mutiert. Deswegen gehe ich eigentlich davon aus, dass ein Bauchschnitt gemacht wird. Mein Gyn meint, nur mutige Operateure würden vaginal entfernen... na klasse. Ich hoffe, mein Operateur weiss, was er macht ;-)

Also Nachthemd her, denn wo soll denn sonst der Katheter und die Drainage herlaufen ???

Oh man... Fragen über Fragen...

Einen lieben Gruß Mari

Hsasen&-Mary


Narbe

übrigens, vielleicht ja ein guter Tipp?!? Eine Freundin von mir hatte eine große Re-Darm OP, hat ihre Riesen-Narbe hinterher mit Johanniskrautöl dauernd eingerieben. Die Narbenschmerzen wurden schnell merklich besser, die Narbe schön weich und geschmeidig. Vielleicht hilft's ja jemandem ???

Viele Grüße Mari

sIule'ikexn


Hasen-Mary

Willkommen auch von mir.

Guck mal, soooooo viele Frrauen hier, die alles gut überstanden haben. Und wir sind ja nur ein ganz kleiner Teil in der Gesamtheit gesehen. Du wirst es auch schaffen. Und glaub mir, ein Leben ohne diesen Mist ist sehr zu empfehlen. Besonders wenn man ständig blutet. Mir ging es genauso , 6 lange Monate.

Ausschabung, Schleimhautverödung, Hormone. Alles nix. Gm weg und die Sache hat sich.

Meine OP erfolgte via Bauchspiegelung, kein Tropfen Wundblut, keine Schmerzen. Mein Operateur arbeitet nur noch laparoskopisch oder vaginal. Es ist also auch bei einer sehr vergrößerten GM durchaus möglich.

Nimm auf jeden Fall für die ersten Tage ein Nachthemd mit. Obwohl ich ja nur 4 winzige Schnittchen hatte, wollte ich zuerst nichts "um den Bauch".

LG *:)

Sabine

s[uleikXen


all

Ein Arbeitskollege erzählte mir heute, seine Frau sei am Wochenende mit furchtbaren Blutungen ins KH gekommen. Sie ist 48 und in den Wechseljahren. Sie hat jetzt schon die 3. Ausschabung innerhalb eines Jahres hinter sich. Sie würde ihre GM gern hergeben, aber ihre FA rät vehement ab. Sie sei noch viel zu jung für eine GM-Entfernung.

Wann bitte ist man denn alt genug? Nach der 20. Ausschabung? Wenn man verblutet ist? Nach den Wechseljahremn , wenn eh alles vorbei ist?

Soviel nur zum Thema " vorschnelle GM-Entfernung ", welches ja immer mal wieder gerne aufs Tapet gebracht wird.

x:) :-x |-o %-|

Mpummxie


Hallo Hasenmary

Herzlich willkommen im Forum!!!!!! Ist echt super hier. Bin selber auch noch ein Neuling. Hatte meine OP am 9. Okt. Bei mir konnte meine Gm vaginal entfernt werden. Habe mir auch keine Vollnarkose geben lassen, sondern eine Spinalanästhesie. Dabei sind nur der Bauch und Beine betäubt. Zusätzlich bekam ich noch eine Duselspritze, so das ich nichts mitbekommen habe. Wenn Du meinen Bericht gelesen hast, weißt Du ja welche Angst ich vor einer Vollnarkose habe. Würde mich jederzeit wieder sowie jetzt operieren lassen. Sowie die Lähmung aus den Beinen nachlässt ist man wieder "topfit". ( ca. 1-2 Std.) Ist bei jedem verschieden. Vor allen Dingen keinen Bauchschnitt, keine Narbe. Denn so muss es ja von innen und von aussen heilen. Aber jeder muss für sich selber entscheiden, was für ihn am besten ist. Wenn Du noch Fragen hast, hier sind wirklich alle Mädels für Dich da, jede mit anderen Erfahrungen. Sei ganz lieb gegrüßt und fühl Dich wohl hier bei uns!!!!!@:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) Liebe Grüße Waltraud

b|ruchxi


Hallo Katinko!

Mensch Du hast ja echt die Kacke am dampfen!!!:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Du tust mir echt wahnsinnig leid ich kann den Schmerz fühlen denn er ist bei mir momentan ja auch noch da!Beim letzten mal war ne Fingerdicke Verwachsung zwischen Gebärmutterrückwand und Darm mehr brauch ich Dir ja nicht erzählen!!!:(v :(v :(v :(v :(v :(v

Du kannst Dich auch nicht ewig mit Schmerzmitteln vollpumpen, vor allem weil die sowieso nicht helfen bei der Art Schmerz. Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht, Iboprophen die kann ich mir gleich in die Haare drehen helfen gar nicht, Novaminsulfon mildert den Schmerz etwas aber auch nicht vollständig!

Also superliebe Grüße Dolores

C[oco8abe-an


Hasenmary

Auch von mir ein herzliches Willkommen. Kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es gut tut in diesem Forum zu sein. Ich habe morgen mein e Voruntersuchung, muss dann wieder heim und bin am Donnerstag dran.

Was mich grade mal so aufrecht hält ist der Gedanke mich schnell wieder bei Euch allen melden zu können. Mit der Mitteilung "alles ist gut, bin wieder zu Hause". :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

Ganz lieber Gruß, Ines @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH