Gebärmutterentfernung vaginal

c'astcara


Hasen-Mary und suleiken

Danke für die nette Aufnahme! :-)

Ich habe nochmal in den Bericht geschaut: Endoskop/Gas durch den Bauchnabel rein, laproskopisch die GM aus dem Halteapparat lösen, vaginal raus. Hoffentlich klappt es ja so!

Aber ihr habt mich jetzt schon einmal was beruhigt, gerade wegen des Katheders! Ich habe durch meine beiden Leistenbruch-OP´s so langsam eine "Untenrum/Bauch-Allergie und begegne jedem und allem, der da unten Hand anlegt mit großem Mißtrauen ;-D

Hasen-Mary: Ich freu mich für Dich, daß Du so schnell wieder zuhause bist und alles gut überstanden hast, hattest ja auch Angst ;-) und daß alles schnell heilt!

Ich bin ganz schön froh, dieses Forum gefunden zu haben, in dem man sich über seine Ängste und Erfahrungen austauschen kann!!

Dafür Dankeschön an alle @:)

Cmoc*o'abean


Cascara

Auch von mir ein herzliches Willkommen..

Ich wurde am 29.11. operiert . allerdings vaginal - wenn Du sonst noch Fragen hast - her damit-

Lieber Gruß

Ines

@:) @:) @:)

CsocoaTbeaxn


Liebe Mari..

... da bin ich nun - mutterseelen allein zu Haus ;-) ;-)

Wenn Du magst, dann komme doch auch mal mit rüber ins andere Forum Hysterektomie: Wir couchen weiter.

Dort wird über alles mögliche geplapppert und die Mädels sind alle super lieb :)* :)* :)*

Lieber Gruß

Coco @:) @:) @:)

HOasen-M^arxy


coco

ok, ich switch mal rüber.

Du, die haben heute bei der Abschlussuntersuchung am Vaginalstumpf (mein Gott hört sich das an :-|) eine Schwellung gesehen. Hatte auch leicht erhöhte Temperatur :-/ Hatte schon Angst, nicht nach Hause zu dürfen :(v

Hab dann aber Antibiotika, entzündungshemmende und abschwellende Medis mitbekommen und muss Mi wieder hin zur Untersuchung - übrigens, die Untersuchung tat kaum weh - halb so schlimm :-)

Musste versprechen, regelmäßig rektal Fieber zu messen, und sobald sich die Temperatur gegen 38° bewegt wieder ins KRHS zurück - würg - :°(

Bis jetzt alles gut, ich denke, die Medis helfen und Mi ist alles gut :)^ ;-D

Dicken Drücker

Mari

C@ocoa[bqeaxn


Mari

Schön, dass Du rüber kommst :)^ :)^ :)^

Wenn Du brav die Medis nimmst, dann wird bestimmt alles gut :)* :)* :)*

Ich schau dann mal nach nebenan ;-D ;-D

Bussi

Coco @:) @:) @:)

svulexiken


cascara

Genauso geht es. Und es ist wirklich harmlos. Und das sage ich mit Überzeugung, obwohl bei mir sogar eine Panne passierte. Beim Schnitt unter dem Bauchnabel hat mein Operaterur ( Chefarzt ) zu schwungvoll geschnitten und meinen Magen erwischt. Der liegt allerdings wesentlich tiefer als ein handelsüblicher Magen. Ist also kein Maßstab. Aber nachdem ich die Magensonde los war ging es mir bestens. Schmerzen hatte ich überhaupt keine und auch keinerlei Wundlutungen. Die OP ist jetzt ein dreiviertel Jahr her, und war aus dieser Distanz betrachtet das beste, was mir je passiert ist. Also Kopf hoch, du wirst es sicher auch nicht bereuen. :)^

LG Sabine *:)

c ascaxra


suleiken

Freut mich für Dich, daß es Dir jetzt so gut geht, das muntert mich richtig auf und ich hoffe, ich spreche ab Februar genau wie Du :-)

Freu mich auch schon auf die GMlose Zeit, hat ja auch viele Vorteile!

Verändert sich eigentlich hormonell etwas? Komische Frage denkt ihr jetzt bestimmt, jedoch hatte meine Mutter in den 70zigern eine GM-Entfernung bei der ein Eierstock stehenblieb und nach der OP haben sich ihre Haare verändert. Aus ursprünglichen Schnittlauchhaaren wurde kleine Kringellocken. Die hat sie bis heute ;-)

Und mein FA sagte mir noch, daß manche Frauen in ein seelisches Loch fallen könnten.

Hier bei euch habe ich davon noch nichts gelesen, im KH sagte mir die Ärztin, daß es ja nichts mit den Hormonen zu tun habe, da die Eierstöcke drin bleiben, aber wie kommt mein FA dann darauf?

CiocoUabexan


Cascara

Mein FA sagte mir, dass nach der OP alles beim Alten bleibt.

Sogar die Zickigkeit ;-D ;-D, zu dem Zeitpunkt wo eigentlich die Regel eingesetzt hätte.

Das liegt daran, dass Die Eierstöcke weiterhin dann ihre Hormone absenden.

Meine Mutter hatte ebenfalls die OP - ca. 1984 - hat sich hinterher auch nix verändert !!

Also nur Mut

:)^ :)^ :)^

H2asedn-Mxaxry


cascara

hormonell verändert sich gar nichts, so lange die Eierstöcke und -leiter drin bleiben, in Deinem Alter nehmen die die auch auf keinen Fall weg, wenn nichts dran ist :-)

Dass manche in ein tiefes Loch fallen hat andere Gründe - keine hormonellen - wenn magst kannst ja mal das Buch "Gebärmutter - das überflüssige Organ?" lesen, da ist viel erklärt :-)

Ich freue mich auf jeden Fall, jetzt keine Blutungen mehr haben zu müssen - alle 4 Wo fast verbluten - jede halbe bis Std zur Toil, 1 Wo mit Tampon + Binde rumlaufen, ewig die Eisen-Tbl. nehmen, viel müde sein, etc...

Weshalb wird die GM bei Dir entfernt? Myome, Vergrößerung, zu starke Blutungen ???

C4ocoa4bean


Na Hasi

haste Dich noch nicht rübergetraut ??? ;-D ;-D ;-D

Dickes Bussi

Coco @:) @:)

H1a6sen-Mxary


Coco

Hallo Süsse,

hab gerade eben meinen Senf dazu getan ;-) drüben

CRoLcooabxean


Hallo Hasilein,

hab drüben auch schon geantwortet :-x :-x :-x

RHita`lxi


an alle

Hallo zusammen,

ich lese ab und zu ,was hier noch geschrieben wird. Heute muss ich aber euch enttäuschen und reisschreiben. Dass nach der OP sich im Leben nichts ändert, vorsichtig ausgedrückt-nicht ganz richtig.Es kann sein,dass ich wirklich eine Ausnahmen bin. Bei mir hat sich einiges geändert. Intimes Leben ist anders, der Verdau funktioniert nicht so wie früher. Ausser,dass ich meine Tage nicht mehr habe,wenn man dies positiv betrachtet-sehe ich nichts positives,ich hätte gerne weiter mit meiner GM gelebt. Jeder muss eigene Erfahrung gemacht haben und wenn die Frauen schreiben: alles ist wunderbar-ist gelogen!

So viel dazu!

Ffaa ntxa


Hallo Ritali

alles ist wunderbar-ist gelogen!

ich denke so kann man das nicht stehen lassen.

Es gibt genug Frauen bei denen alles nach der Op in Ordnung ist und die keine Probleme haben.

Genauso gibt es Frauen wo es nicht so toll gelaufen ist und die nach der Op Probleme haben und nicht froh geworden sind.

Ich stimme dem zu, dass von negertiven Erlebnissen zuwenig berichtet wird oder im Keim erstickt wird.

Auch bei mir ist nicht alles soooo toll und ich habe meine Probleme und trotzdem werde ich hier jeder die vor dieser OP steht Mut zusprechen und versuchen die Angst zunehmen

alles ist wunderbar-ist gelogen!

F#aaxnta


tschuldigung

das zitieren hat nicht gekappt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH