Gebärmutterentfernung vaginal

Hras&en-CMxary


Ritali

Es geht doch nicht darum, dass jetzt "alles wunderbar" ist. Ich denke, dass wohl kaum eine Frau ihre GM freiwillig und ohne medizinische Indikation so einfach aus Spass "abgibt". Ich denke -so war es zumindest bei mir- dass es einfach notwendig war!!!

Ich habe mich über 4 Jahre vehement geweigert, mich operieren zu lassen, mein Gyn stand immer hinter mir, ich hab's wirklich ertragen, meinen Urlaub nach meinem Mens-Kalender geplant, Partys wegen der starken Blutung abgesagt, sogar einen Urlaub kurzfristig stornieren müssen, usw. Nun ging es aber nicht mehr und warum sollte ich mich jetzt nicht über das positive freuen ???

Es gibt hier Frauen, die haben 2 Wochen hyperstark geblutet und danach noch 2 Wochen nachgeblutet - und das innerhalb eines Monats. Es gab Zeiten, da hatte ich GAR kein Intimleben - wie Du es nennst-, wenn man/frau NUR blutet, ist der GV nicht sehr prickelnd-zumindest für mich nicht!

Es tut mir leid, dass es Dir nach Deiner OP nicht so gut geht.

Vielleicht schaust Du Dir das Buch ja auch mal an, vielleicht kann es Dir ja helfen?!?

HXase_n-xMaxry


Faanta

Ich stimme Dir voll zu.

Da ich frisch operiert bin, weiß ich ja natürlich auch noch nicht, wie es mir gehen wird. Doch die Mädels hier im Forum haben mir wirklich suuuper gut geholfen, meine Ängste teilweise genommen und vor allem verstanden. Ich finde, das ist doch super viel wert!!!

LG

Ffaanxta


Hasen-Mary

ja ich weiß was Du meinst, auch ich bin damals fast gestorben vor Angst und bin hier gut aufgefangen worden, man hat mir jede noch so dusslige Frage beantwortet und viele gute Tipps mit auf den Weg gegeben.

Ich verstehe auch Ritali, denn es gibt auch genug negertives, Komplikationen und Spätfolgen bei dieser OP und auch die gehören in dieses Forum.

Mich freut es sehr das ....gottseidank.....der größte Teil der Frauen positiv berichten.

Aber wie gesagt, es ist auch wichtig das von Beschwerden berichtet wird und vor allem zugelassen wird

H%asenJ-Marxy


Faanta

Das stimmt, jedoch haben wir hier ja -ich glaube 3- Mädels, die auch von negativem berichtet haben. Graus...

Ich denke schon, dass hier auch negatives zugelassen wird, oder ??? Ich bin ja noch nicht sooo lang dabei...

FQaa1ntBa


hasen-mary

nein die ziehen sich zurück......leider

HpaseLn-Margy


Faanta

Oh, das war mir nicht bewußt :-(

Das ist echt schade, denn auch negative Erfahrungen können ja manchmal anderen helfen...

F<aanxta


hasen-mary

ja das finde ich auch wichtig, wenn es negertiv-erfahrungen oder Komplikationen gibt, dass dies berichtet wird. Vieleicht kann man sich dann auch gegenseitig helfen oder Tipps weiter geben.

Aber auch ich finde es hohl wenn hier irgend welche Fachzeitschriften-Artikel oder Bücher zitiert werden!!!

Das diese OP keine Frau macht weil sie gerade mal nichts zutun hat oder ihr FA sich ein paar Euro verdienen will ist ja wohl klar!!!!

Z2aubeer(niwxex60


@ Ritali

moin moin,

das was du da schreibst liest sich nicht gut. Ich habe mal in deinen älteren Beiträgen *geschnüffelt* und ich kann dich ganz gut verstehen. Du warst Dir von Anfang an nicht sicher ob es das richtige ist die GM entfernen zu lassen weil du im Prinzip keinen Grund gefunden hast. Dein Arzt hat dich förmlich dazu überredet obwohl du keine Schmerzen hattest. Hast Du Kinder? Bestand bei Dir noch der Wunsch nach Kindern?

an die anderen...

negative Erfahrungen was die Tage nach der OP angeht...

ich habe noch leichte Beschwerden beim Stuhlgang aber dafür hab ich mir was aus der APO besorgt und nun gehts etwas leichter. Die Probleme mit Stuhlgang hatte ich auch vorher schon. Was mich noch ein wenig stört sind die Mutterbänder, die ziepen noch ein wenig was aber ganz normal wäre und mit dem kleinen Beckenboden zusammenhängt. Ansonsten gehts mir wieder ganz gut. Nicht jeder hat Beschwerden nach der OP und auch nicht jeder mag die Beschwerden hier angeben. Ich finde es aber wichtig das man hier darüber schreibt denn es kann ja nicht immer alles gut gehen. Die Frauen die nach der OP Schmerzen haben oder hatten sollten das ruhig mitteilen denn auch Ängste und Sorgen gehören nach der OP dazu wie vor der OP.

Ich hoffe ihr wißt was ich damit meine.

lg zaubernixe

s|uleixken


Zaubernixe

Leichtes Ziepen und Zwicken ist völlig normal. Und auch die Probleme beim Stuhlgang. Mir hat Midro-Tee ( rein pflanzlich ) sehr geholfen.

zu Ritalis Beitrag will ich mich nicht näher äußern, da ich keine unnötigen Diskussionen auslösen möchte. Bei körperlichen Beschwerden kann man sich hier viel Hilfe und wertvolle Tipps bekommen. Aber seelische Ratschläge kann man aus der Distanz nur sehr schwer erteilen. Diese Seite der OP muß jede Frau mit sich selbst ausmachen. Aus meiner Sicht kann ich nur sagen: Auch bei mir hat sich vieles geändert - auschließlich zum Positiven. Meine ewigen Verdauungsprobleme werden immer besser, auf die monatlichen Blutungen verzichte ich mit Wonne und ich lebe sehr glücklich ohne meine GM.

LG :-D Sabine

pLetra-\lieC64


@Ritali

ich finde aber nicht, dass du so einfach behaupten kannst, dass man lügt, wenn man sagt, es ist alles wunderbar nach der OP, denn jede kann ja nur von ihren Erfahrungen schreiben und du kannst ja nicht automatisch sagen, dass es bei anderen Frauen eben nach der OP nicht ist wie vorher. Also ich kann nur von mir berichten und bei mir ist wirklich alles so wie vorher, was das Sexuelle angeht , die Verdauung klappt auch wunderbar wie vorher, ich hab jeden Monat 2 -4 Tage lang eine leichte Blutung ( kommt davon, weil ich noch den Gebärmutterhals habe), also für mich hat sich wirklich, außer, dass ich jetzt eben diese Mörderblutungen nicht mehr habe, nichts geändert. Kann natürlich sein, dass es noch schlechter wird, bei mir sind es jetzt 7 Monate seit der OP, aber wenns wirklich schlechter werden sollte kann mir ja auch keiner sagen, dass es von der OP kommt, können dann ja dann auch die normalen Wechseljahre sein. Aber bisher geht es mir super ( obwohl ich kurz nach der OP auch mal das Gefühl hatte, der Orgasmus wäre schwächer als vorher, aber das hat sich wieder gebessert), also ich kann nur sagen, MIR gehts gut.

Tut mir echt leid, dass es dir nicht so gut geht und auch, wenn es anderen nicht so gut geht, aber mich hat jetzt nur gestört bei deinem Beitrag, dass du das so geschrieben hast, als würden die anderen Frauen lügen, wenn sie behaupten, es hätte sich nach der OP nichts geändert.

LG, Petra

sDuleiUkexn


petra-lie

Hallo Petra

Meine OP ist fast 10 Monate her und ich kann wirklich sagen: ES IST WUNDERBAR! Alles besser als vorher. Den Satz von Ritali mit der Lüge will ich nicht kommentieren. Vielleicht hat sie sich da nur ungeschickt ausgedrückt.

LG Sabine :-D

sjulei(ken


Ritali

Ich habe mir deinen "Alles ist wunderbar-gelogen"-Satz noch mehrmals durchgelesen. Eigentlich wollte ich mich ja zurückhalten. Aber das ist nicht der Sinn eines Diskussionsforums. Ich kann ihn drehen und wenden wie ich will- du bezichtigst alle Frauen, die sagen, es gehe ihnen gut, der Lüge. Das kann ich so nicht akzeptieren. Vielleicht äußerst du dich nochmal dazu.

LG Sabine

C$ocoaab&eaxn


@Ritali

Habe eben mal so nachgelesen, was hier noch so los war...

... ich kann hier auch nur für mich sprechen.

Vor der OP hatte ich heidenangst und alle hier haben mir sehr geholfen. :°_

Wenn man das Forum genau liest, dann sieht man auch, dass es Frauen gibt denen es nicht so gut ergangen ist. Diese werden dann bestmöglich getröstet. Auch diese Bericht hatte ich vor der OP gelesen... Dennoch, alles in allem wurde meine Angst wenigstens etwas weniger.

Ich für meinen Teil freue mich riesig für alle denen es gutgeht und da es mir selbst gut geht - und das tut es !!! Wüßte ich nicht warum ich das in Frage stellen sollte.

Habe im engeren Umfeld 2 Frauen ohne GM. Beide sind glücklich und ärgern sich, dass sie es nicht schon früher gemacht haben.

Wenn Du Dein Leben nur noch nach monsterartigen Blutungen ausrichten musst, die zudem auch noch unregelmäßig kommen, dann verliert man eindeutig die Lust an dem Organ, das einem diese Probleme bereitet.

LÜge ist immer ein hartes Wort, das keiner gern hört, besonders wenn er die Wahrheit sagt..

Wir alle versuchen hier Antworten auf unsere Fragen zu bekommen und versuchen ferner anderen die Angst zu nehmen.

Daran kann ich nix schlimmes finden.

Nichts für ungut - denke mal vielleicht darüber nach !!

Sabine hat ganz recht, wäre schön, wenn Du Dich hierzu noch einmal äußern könntest.

Gruß

Ines @:) @:) @:)

pviro{hei


Hallo,

habe vor acht Tagen meine GM vaginal entfernt bekommen

und seitdem Krämpfe in der Steißbeingegend, hat jemand auch solche Beschwerden danach gehabt?

L.G.

C>oco[acbe$an


Pirohei

Hallo Pirohei - ersteinmal herzlich willkommen *:) *:) *:)

Kann Dir in der Sache leider nicht weiterhelfen. Hatte ausser einem Ziepen dann und wann nichts zu vermelden, aber wenn die anderen Mädels damit Erfahrung haben, dann werden sie es Dir berichten.

Ansonsten frage doch am Montag einfach mal Deinen Doc danach.

Einen schönen 3. Advent

Lieber Gruß :-D :-D :-D

@:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH