Gebärmutterentfernung vaginal

pdusteJblumeaxh


Jetzt bin ich beruhigt! DANKE!!!

*:) *:) *:) *:)

Jetzt habt ihr mich aber überrumpelt. Da lacht mein Herz, dass ich doch richtig bin bei EUCH. Habe jetzt nur ein kleines Problem, bin nämlich auf der Arbeit, und kann mich da jetzt gar net so rege beteilígen. War aber so neugierig, dass ich einfach heute früh noch einmal reinschauen musste, ob sich denn niemand Meiner erbarmt hatte.

Für mich ist es auf alle Fälle beruhigend, das Ihr da seid und mir vielleicht bei der einen oder anderen Entscheidung helfen könnt. Denn wenn man sich mit diesem Thema zu vor nie auseinander gesetzt hat, ist es wirklich schwer eine Entscheidung zu treffen. Würde mich freuen, wenn ihr heute Abend auch noch Zeit für mich habt.

Zu deiner Frage "ZitterZitter" - ich komme aus dem Raum Bamberg.

Ich freue mich auf eure Hilfe, und werde es sicher nicht aushalten und heute Mittag noch einmal reinschauen.

LG :-D

pLetr|a-liNe64


@Marie-Jana

nein, natürlich kann man es dir genauso wenig verübeln, dass es dir eben nach der Op nicht so gut geht und natürlich sind 30% Misserfolg bei so einer OP, wie du sieht hattest ( die OP war ja bei dir, wenn ich mich jetzt richtig erinnere damals "wegen" Senkungsproblemen, oder?), eine sehr sehr hohe Misserfolgsrate. Und es tut mir ja auch leid, wenn Frauen sich hier nicht trauen, ihre nagativen Erfahrungen zu posten. Aber dafür kann ich nichts, ich hab noch keiner einzigen Frau hier geschrieben, dass ich ihr nicht glaube, dass die OP bei ihr nicht gut verlaufen ist. Natürlich glaub ich sowas dann auch, denn warum sollte eine Frau sowas enfach erzählen, wenn es nicht stimmt?! Und ins Lächerliche hab ich auch noch nie was gezogen, was jemand geschrieben hat, mich störte gestern nur, dass es hieß, wenn Frauen sagen, ihnen gehts besser nach der Op, dann lügen sie oder haben eine rosarote Brille auf und sie werden schon noch merken, dass die Beschwerden kommen.

Nur das störte mich.

Ich wünsche dir Gute Besserung. Wann ist denn deine OP geplant?

LG, Petra

ZBitterMZitxter


pusteblumeah

Supi - ich komme aus dem Raum Kronach ;-D Da wohnen wir wohl nicht so weit voneinander entfernt. Bis Bamberg hab ich so ca. 40 min. Fahrzeit.

Freut mich, dass Du bleibst - und .... wir werden heute abend Zeit für Dich haben. Ich gehe zwar gegen 18.45 Uhr zum Gospelsingen, aber viele andere sind da und ich sicher an den nächsten Abenden auch.

Wo wirst Du operiert ???

LG

Marion

G1aladxril


moin Marion

tja die meisste Angst ist, wie wird es danach ??? Wie verläuft die Op, hoffentlich ohne große Komplikationen. Das mit dem Senken beschäftigt mich auch, klar die GM fehlt. Klar ist mir auch, aus diesem Grund muss man sich schonen. :-/ :)^

Zur Zeit nehme ich meine Traumeel Tabletten ein, die sind für die Wundheilung und dass die Gifte von der Narkose ausgeschwämmt werden. Am 07.12 lag ich ja schon einmal unter dem Messer und je nachdem wie anstrengend mein Tag war, habe ich abends schon ein zwicken im Unterleib und Blute etwas mehr. Ansonsten sind es nur ein paar Tröpfchen. Bin mal gespannt ob es vor der Op nochmal ganz aufhört.

Galadril *:) *:) *:)

HtaJsen-Mxary


an Alle

Ich finde es sehr schade, dass hier u.a. geschrieben wird: "Rosa-Brille-auf" oder "die sagen: es geht mir gut - ist gelogen, bzw. nicht richtig" Was soll das ??? Wenn es einigen Madels nach der OP ersteinmal gut geht, sie sich darüber freuen und das auch hier kundtun - was ist daran falsch? Jeder positive Gedanke tut der Seele gut und hilft bei der Heilung. "Wer sich über jede kleine Verbesserung freut wie ein Schneekönig, ist auf dem besten Weg zur Heilung"

Sicherlich ist die GM ein wichtiges Organ, was wohl niemand leichtfertig "abgibt" - jedoch, wenn sie krank ist, kann sie den ganzen Organismus krank machen. Ich selber wollte meine GM unbedingt mit in die Wechseljahre nehmen, habe auch alles dafür getan: TCM-chin. Kräuter getrunken (bäh), Akupunktur, Homöopathie, Mineralsalze, Enzyme, Ernährungsumstellung - alles leider vergeblich :-( Leider wurde mein Befund immer schlimmer

Einzig die Hormontherapie kam für mich persönlich nicht in Frage - der Eingriff in meinen Organismus war für mich persönlich nicht relevant - wie gesagt -> nur für mich (wenn das jemand so macht, auch ok, warum nicht! )

Natürlich habe ich auch Angst, dass ich Probleme beim GV bekommen, oder Senkungsbeschwerden, oder andere Probleme, die Angst diesbezüglich liegt mir auch im Nacken, deswegen bin ich ja auch u.a. hier im Forum - um mich auszutauschen.

Es tut mir seeeehr leid, wenn es Frauen gibt, denen es nach der OP schlechter geht als vorher - all denen trotzdem gute Besserung @:)

Noch eins: Ich werde hier weiterhin meine positiven wie negativen Erfahrungen hinschreiben, werde weiterhin meine -wenn auch noch so blöden- Fragen stellen und hoffen, dass mir weiterhin so gut geholfen wird, wie vor meiner OP, dass sich jemand lächerlich über meine Beiträge macht, glaube ich zwar nicht (und die dann privat austauschen), aber selbst wenn, dann sind es doch eigentlich diese Personen, denen es dann schlecht geht...

In diesem Sinne, wie Coco sagt: "In diesem Sinne wünsche ich allen noch einen schönen Tag.

Freue mich für die denen es gut geht,

zittere mit denen die es noch vor sich haben

und drücke die Daumen für die, denen es noch nicht so gut geht."

Von Herzen für alle alles Gute

@:)

Gaal,adrxil


@pusteblumeah

freut mich Pusteblume, dass du zu uns gefunden hast, mal sehen ob ich heute Abend noch mal Zeit habe on zu kommen, da ich noch eine Verabredung habe.

Ansonsten Herzlich Willkommen @:) @:) @:) @:) *:)

Galdril *:) *:) *:) :)^ :)^

ptetra-1lie6x4


Hallo Pusteblumeah

Herzlich Willkommen hier,

ich kann verstehen, dass dir diese Entscheidung sehr schwer fällt, ging mir echt gensuso vor meiner OP. Ich habs 4 Jahre vor mir hergschoben und zum Glück hab ich eine Frauenärztin, die mich nie zur Op gedrängt hat und zuerst alle Alternativ-Behandlungen ausprobiert hat. Aber manchmal hat man einfach keine andere Wahl mehr und so wars bei mir dann im Mai diesen Jahres und ich hatte auch sehr viele Ängste, wie es danach ohne Gebärmutter sein wird und war froh, dieses Forum hier gefunden zu haben.

Was sagt eigentlich dein Arzt, woher deine starken und langen Blutungen kommen? Hast du Myome? Und wurden bei dir auch schon andere Behandlungen ausprobiert?

LG, Petra

PS. Bin übrigens auch aus Bayern, genauer gesagt aus Unterfranken *:)

CJoco5abexan


Galadril

Das kenne ich gut - wenn man mit seiner Angst nicht weiß wohin, dann reagiert man schnell gereizt - frag mal meine Mädels ;-D ;-D ;-D

Die beiden waren echt froh als ich diesem Forum fand - von da an habe ich sie dann etwas in Ruhe gelassen ;-) ;-)

Ganz lieber Gruß

@:) @:)

G'al9adrixl


@Hasen-Mary

Hallo Hasen-Mary,

das hast du echt schön geschrieben, ich finde es auch wirklich gut dass du weiterhin schreibst, ob es dir gut geht oder auch schlechter. Natürlich wünsche ich dir auch weiter hin nur das Beste @:) @:) @:) @:)

Herzliche Grüsse

Galadril :)^ *:) *:) *:) @:) @:) @:) @:)

Caocoasbexan


pusteblumeah

Schön, dass Du doch zurückgekommen bist - Du wirst merken, hier ist man füreinander da !!!

Und das nicht nur vor der OP, sondern auch danach !

Und Marion hat recht - es ist immer jemand da. :)^ :)^ :)^

Dann mal bis heute Abend.

Lieber Gruß

Ines/Coco @:) @:)

Z_ittlerZitxter


Galadril

Was wurde denn am 7.12. gemacht ??? Und auf Deine Frage, ob es bis zur OP noch mal ganz aufhört - die meisten kennen das Phänomen, dass frau mit Blutungen zur OP geht. Vielleicht "denkt" die GM, dann wird nichts gemacht, aber den Ärzten ist das völlig egal ;-D

Deine Ängste kann ich verstehen. Die hatte ich alle auch. Doch bei den meisten ist alles gut verlaufen. Wichtig ist die Couching-Zeit danach - und wenn sie noch so langweilig ist. Doch dazu sind ja wir da. In den Fäden "Hysterektomie - wir couchen weiter" und "Hardcore-Couching nach Hysterektomie" werden alle bei Laune gehalten. Dort wird gealbert, aufgebaut, Spaß gehabt und auch ernstes besprochen. Wer mag, kann gerne mit dazu. Wir sind ein bunter Haufen ;-D

Ich kann Dir nur sagen - nimm Dir Zeit zum ausruhen - Dein Körper wird es Dir danken.

Die ersten Tage nach der OP können etwas unangenehm aber zum aushalten sein. Und es wird von Tag zu Tag besser. Nur Bäume kann man noch nicht ausreißen - auch wenn man aus dem KH entlassen wird ;-D

LG

Marion

M@ireilxe


Hallo Zusammen,

Ich konnte mich nicht entscheiden, ob meine Gebärmutter entfernt wird oder nicht! Ich hatte schon vor 10 Jahren Gebärmutterhalskrebs und das hat mich im Juni wieder eingeholt! Dann bekam ich meine 2 Konisation, die aber nicht im Guten entfernt wurde. Da ich 3 Kinder habe und noch eine weile für sie da sein wollte blieb mir keine andere Wahl. Meine o.p war am 29.10 und wurde Vaginal entfernt. Klar habe ich noch ein wenig damit zu Kämpfen das ich keine Kinder mehr bekommen kann. Obwohl ich ja auch keine mehr wollte. Aber das Gefühl es geht nicht mehr, auch wenn ich es wollte ist nicht so einfach! Körperlich geht es mir aber jeden Tag besser! Nur in der Zeit wenn ich meine Tage bekommen wurde tun mir meine Eierstöcke weh. Aber der Arzt meinte, dass das wieder besser wird wenn alles gut verheilt ist. Ich konnte mich auch leider nicht viel schonen da mein Mann 6 Wochen nicht zu Hause war oder ist. Und meine kleinste erst 2 Jahre alt ist. Also bis jetzt kann ich nur positiv schreiben, und bin auch dankbar dass ich das Forum hier damals oder auch Heute noch habe! Es hat mir sehr viel geholfen mit meiner Angst fertig zu werden. Es waren so viele in der Zeit für mich da, unter anderm Zitter Zitter! Danke, allen noch mal für alle die Antworten auf meine vielen fragen! Und gute Besserung an alle, die es gerade brauchen!

Seit Gerüßt Mireille

Und noch was, die Angst was ich in den 10 Jahren hatte, an Krebs wieder zu erkranken ist weg! Und das ist sooooooooooooooooooo was von schön! Das glaubt mir nur jemand der das hinter sich hat!

*:)

Hia3sen-UMary


Hallo Cascara

Bzgl. Deiner Heidenangst vor dieser OP, weiss ich ganz genau, was Du meinst -mein Nickname setzt sich aus dieser Angst zusammen: Oberschisser-Angst-Hasen-Mary :-/

Durch dieses Forum hier und einigen gaaaaanz lieben Mädels konnte ich Gott sei Dank vor der OP einige Ängste verlieren und bei meinen Rest-Ängsten habe ich hier super viel Verständnis erfahren dürfen - sowas tut gut- :)^ :)^ :)^ :)^

Weißt Du schon, wann die OP ist? Damit ich dann feste die Daumen drücken kann, ein paar Schutzengel schicken kann und an Dich denken kann ;-D ;-D ;-D

Lieben Gruß

HFasenx-Mary


Hallo Galadril

vielen lieben Dank für Deine lieben Wünsche. Ich hoffe, wir lesen uns hier noch ganz oft. Dein Vor-Termin und OP-Termin ist schon vermerkt, Du weißt doch -> Schutzengel bestellen, Kerze anzünden und gaaaaanz dolle Daumendrücken :)^ :)^ :)^

Ganz lieben Gruß @:) @:) @:)

HUasefn-M4ary


pirohei & pusteblumeah

Halli Hallo @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

Auch von mir ein herzliches Willkommen :)*

Bei Fragen -> her damit, es gibt hier viele Mädels, die Euch bei den Ängsten helfen können - so habe ich es zumindest empfunden.

Ich bin froh, dass es diese Mädels hier gibt ;-D ;-D ;-D ;-D

Ganz lieben Gruß an Euch @:) @:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH