Gebärmutterentfernung vaginal

C}ocoaxbean


Hasenmary

Und ich bin froh, dass es Dich gibt !!!!!!!

:-x :-x :-x :-x

Fette Umarmung Coco

@:) @:)

H3asen~-Marxy


Coco

Oh danke |-o

Du mein Vorbild - ich mag es, wenn Menschen so positiv nach vorne schauen, Du hast mir sehr geholfen :)* :)* :)*

Hab Dich gerade schon drüben angequatscht :-D ;-D

Dicken Drücker

die Mari

C[ocoAabehaxn


Hallo Hasilein,

und ich habe drüben auch schon geantwortet ;-) ;-) ;-)

Und danke für die lieben Worte.

Man hat mir hier sooo sehr geholfen und es macht mich glücklich, wenn ich etwas davon zurückgeben kann.

Ich kann nix dafür - esse wohl zuviel Schoki, das gibt Glückshormone und die machen optimistisch..

Nein aber mal im ernst, Freitag nach meinem Unfall war ich auch erst tottraurig, aber dann.. so viele liebe Mädels die bei einem sind. Und es hätte schlimmer kommen können, somit kann ich doch zufrieden sein :)^ :)^

Fettes Bussi

Deine Coco @:) @:)

sTuleikxen


Ritali

Um das Thema für mich zu Ende zu bringen: Seit 10 Monaten lebe ich nun glücklich ohne meine feuerspeinde GM. Ohne Dauerblutungen und Schmerzen. Nun erklärst du, daß man ja ohne GM eigentlich gar nicht glücklich sein kann. Ich habe es bisher bloß einfach nicht mitgekriegt.

Ich möchte nur weiter mein armes kleines GM-losen Leben leben und in seliger Unkenntnis auch weiterhin glücklich sein.

In diesem Sinne

Sabine

m+eggyx2


Hallo zusammen

Ich lese viel hier, wenn auch nur still, aber die letzten Beiträge machen mich doch nachdenklich.

Aber trotz allem ich versuche meine Angst zu verdrängen, die drei Wochen bis zur OP werden schneller vergehn als mir es lieb ist.

ChristineL

ich wünsche dir das dein Mann es nicht ernst meint sonst schick ich Ihm meinen mal vorbei, er verhält sich vorbildlich, da er selbst nicht immer da sein kann ( selbständig ) hat er Angst das ich zu viel mache und hat eine Haushaltshilfe vür 3 Monate eingestellt das wenn ich vom KH komme ja nicht tun muss. Meine arbeit am PC das werde ich schaffe da muss ich mich ja nicht Körperlich anstrengen, ob er es für mich oder für sich tut das muss ich noch herausfinden oder ob es nach dem Motto geht " Gott erhalte die Arbeitskraft meiner Frau "

Von meiner Hauptjob werde ich bis April Krankgeschieben sein " vorraussichtlich ".

Hab das mal im vorraus so abgeklärt das meine Vertretung weiß wie lange sie meinen Bereich mit machen muss.

Ansonsten hat sich nicht viel geändert die Blutungen hören nicht auf, die Schmerzen sind wie gehabt....... aber was sag ich euch das Ihr kennt das zu genüge

LG

Brigitt

@:)

HSasen-M[axry


suleiken

Liebe Sabine,

ich schließe mich Dir an.

Ich hoffe, ich werde das in einigen Monaten auch sagen können/ dürfen. Ich hoffe sehr.

Dein Beitrag hat mir persönlich wieder mal geholfen, dass alles gut gehen kann, da ich sehr positiv denke, denke ich, wird das bei mir auch so sein :-) :-) :-) :-) :-)

Ganz lieben Dank

Mari @:) @:) @:)

HRase}nR-M]ary


meggy2

Hallo Birgitt,

ich war ein Künstler im Verdrängen meiner Ängste, jedoch hatte ich auch nicht so viel Zeit dazu. Am 26.11. wusste ich erst, dass die GM raus MUSS!!! OP-Termin war dann schon der 10.12.

Also "nur" 2 Wochen zum Verdrängen, Verrücktmachen, Horror-Träume, etc.

Jetzt -1 Wo nach OP- geht's mir relativ gut, die OP war im Nachhinein wirklich nicht so schlimm, das Schlimmste für mich war die blöde Tamponade, da ich nie Kinder geboren hatte, war ich ja quasi "jungfräulich" und bei der großen GM war das mit den Schmerzen nun ja kein Wunder, gelle :=o

Ganz lieben Gruß

@:) @:) @:) @:)

C%ocoxabeeaxn


Meggy2

Hallo Birgit,

bitte denke nicht zu viel darüber nach, sondern schreib uns falls wir helfen können, denn das tun wir hier alle gern :)^ :)^

Hier gibt es halt keine Fachleute, aber viele die betroffen / gleichgesinnt sind.

Mir hat das vor meiner OP ganz viel Mut gemacht :)* :)* :)*

Ganz lieber Gruß

Coco @:) @:)

p3iroRh&ei


Hallo zusammen,

es ist glaub ich sehr gut wenn man nicht zu viel Zeit zum Nachdenken hat.Arzttermin war 28.11 und Op Termin der7.12,war für mich ganz gut,sonst hätte ich mich völlig verrückt gemacht und meinen Mann gleich mit. ;-D

Obwohl man Freundinnen hat mit den man sprechen kann,

hatte ich das Gefühl das bei mir nichts wirklich ankam.

Die Beschwerden halten sich in Grenzen, bis auf mein Steißbein

was mir arge Probleme macht.

L.G. Piro

Cboco|abexan


Hallo Piro..

... tut der Steiß immer noch weh ???

Laß mal wissen was der Arzt dazu sagt.

Das mit den Freunden ging mir ähnlich, sie können zwar irgendwie mitfühlen, aber auch nicht so richtig, denn das geht nur wenn man selbst in der Situation ist.

Hoffe dass Du bald wieder schmerzfrei sitzen kannst :)^ :)^

Lieber Gruß

Coco @:) @:)

mRari~e-jaxna


petra-lie

Hallo noch mal. Meine OP ist für den 12.02. geplant, WENN ich sie denn machen lasse auf Grund der gestern beschriebenen Unwägbarkeiten und Ängste. Ich bin da völlig zerrissen. Die Entscheidung wird mir aber keiner abnehmen können. Aber besser wirds von allein auch nicht.

LG

HKas\en|-xMary


piro

Hi,

warst Du denn schon beim Arzt mit Deinem Steiß ???

p}irohexi


Hallo Coco,

ja, leider tut es immer noch weh und das schlimmste ist es wenns

zum WC geht.

Mein Termin ist erst heute Nachmittag, da weiß ich dann hoffentlich mehr.

L.G.Piro

H,aseUn-Mxary


Piro

Für heut nachmittag: toi toi toi,

auf dass Du dann mehr weist... laß von Dir hören und berichte -wenn Du magst-

LG

ZXitterHZitxter


marie-jana

Wie groß sind den die Erfolgschancen für Deine OP, die am 12.2. ansteht ??? Du hast ja einen langen Leidensweg hinter Dir und es ist einfach total blöd, dass die GM-Entfernung für Dich keinerlei positives gebracht hat und Du die Probleme, die Du los haben wolltest überhaupt nicht los geworden bist. Ich bin froh, dass es bei mir mit den Beschwerden - außer den psychischen - täglich besser wird. Wird wohl tatsächlich so sein wie mein neuer FA gesagt hat, dass ich mit einem Jahr Heilung rechnen muss.

Ich wünsche Dir, dass Du die richtige Entscheidung für Dich triffst. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du eine Liste mit zwei Spalten machst - die Vorteile der OP und die Nachteile, die die OP mit sich bringt. Sowas kann sehr aufschlussreich sein. Ansonsten wünsche ich Dir alles Gute - lass mal von Dir hören, wie Du entschieden hast und - wenn Du es machen lässt - wie es Dir danach ergangen ist.

LG

Marion

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH