» »

Gebärmutterentfernung vaginal

-RHa#sex-


Bei mir ist es jetzt vier Wochen her, ich habe keinen Blähbauch. Da würde ich aber nochmal beim FA vorbeischauen.

Müßt ihr jetzt nochmal zur Nachkontrolle? Mein FA sagte bei der Untersuchung nach 2 Wochen, dass ich in 1/2 Jahr wieder kommen soll. Jetzt überlege ich, ob ich in diesem Quartal nochmal hingehe, um alles nochmal absegnen zu lassen :-/

TEx ;21


Hexe Bima und Hase

dank für eure Antworten.Mein Aufgepumptsein ist seit 2 tagen deutlich besser,ich glaub,es hat auch ein wenig damit zu tun gehabt,dass ich normalerweise meine Regel hätte bekommen müssen.Gott sei Dank ist das ja Vergangenheit!Auf jeden Fall fühle ich mich von Tag zu Tag wieder ein bisschen normaler,das wurde aber auch Zeit .Bin bis zum 20.05. krankgeschrieben,muss am 18.05. mich nochmal vorstellen kommen und hoffe,dass dann alles wieder in Ordnung ist.Euch auch weiterhin alles Gute und noch ein schönes Restwochenende,

Tx 21

h`exeR-bGimxa


@ Tx 21

war heute beim Frauenarzt weil es mir doch etwas komisch vorkommt.Habe am Wochenende gesagt das ich mir vorkomme als hätte ich nen Schuhkarton im Bauch und nach ein wenig laufen habe ich auch immer tierische Rückenschmerzen.Er hat nochmal genau nachgeschaut und das seien halt die großen Wundflächen die mir dieses komische Gefühl bereiten.Ich denke mal vielleicht sollte ich mich doch ab und zu mal hinsetzen.Gruß an Alle Hexe-Bima

Tlxz 21


hexe bima

war heute auch beim Arzt.Sie sagt auch,das Gefühl kommt von den Wundflächen,würde sich mit dem Abheilen wieder normalisieren.Merke ich ja auch.Nächsten Montag sinds bei mir 6 Wochen her,sie hat mich aber noch ne Woche länger krankgeschrieben,weil sich die Fäden innen noch nicht ganz aufgelöst haben und sich dort sog. "wildes Fleisch " gebildet hat,das sie mir heute verätzt hat und das am Montag auch nochmal machen will.Deswegen immer noch kein Sex und nicht baden.....NA toll,und ich hatte gehofft,endlich zur Normalität zurückkehren zu können.Aber sie meint,die Heilzeit sei halt bei jeder unterschiedlich lang,erzwingen sollte man nichts und die Zeit sollte Frau sich nehmen! Naja,wahrscheinlich hat sie ja auch Recht.Deswegen tut es Dir ind deinem Bauch sicher gut,wenn Du Dich dann doch mal öfter hinsetzt ;-)

-=Ha~sDe-


Hallo Ihr beiden,

ich bin sehr überrascht, dass Ihr immer noch Beschwerden habt. Bei mir ist nichts mehr zu merken. Aber ich werde mir auf jeden Fall nochmal einen Kontrolltermin geben lassen.

hPexe-xbima


Hallo Tx21

aber es ist echt ätzend selbst wenn man weiß das das so ok ist.Gestern hat mich jemand angesprochen ob ich wieder schwanger sei.....Klasse.Da ich nicht arbeite bin ich nicht krankgeschrieben was bei meinen drei Kindern wovon der jüngste 5 und hyperaktiv ist auch nicht geht (aber nächstes Jahr wieder) aber der Hammer ist das meine Krankenkasse mir die Haushaltshilfe die ich für nach dem Krankenhaus für 3 Std. täglich aufgeschrieben bekommen habe abgelhnt hat.Dabei brauchte ich nur jemanden der mit meinem Sohn zu seinen Therapien geht und ihn vom Kindergarten abholt.Klasse ich war echt begeistert.Somit bin ich ja schon am Tag der Entlassung gezwungen gewesen wieder in die vollen zu steigen.Und ich denke mal das es auch damit zusammenhängt das es etwas länger dauert bis alles verheilt.Bei der Untersuchung gestern sagte mein FA auch das meine Fäden noch sehr fest wären.Wielange dauert das eigentlich so im Durchschnitt bis die sich verabschieden?Habe ich ganz vergessen zu fragen.

So long Hexe-Bima

slch_waben8binchxen


Hallo Zusammen,

freut mich, dass es Hase so gut geht. Bei mir war die OP genau heute vor 3 Wochen (ha:fast um die Uhrzeit..) und mir gehts eigentlich auch super gut. Im Haushalt mach ich alles bis auf schwere Lasten heben oder unnötig auf Leitern klettern und solche Dinge. Aber ich gönn mir nach wie vor "Auszeiten" - was auch meine FA dringend rät! Fällt manches Mal schwer, da ich mich wie gesagt recht gesund fühle. Nur gestern kam ich leicht in Panik: Beim Spülen merkte ich auf einmal dass ein Schwall Blut abging - na klasse dachte ich! Aber Entwarnung: Die Fäden verabschieden sich hat mir heute meine FA gesagt! Am 30. bin ich dann auch wieder "zur Arbeit freigegeben"! Freu mich schon darauf.

Aber Dir hexe-bima rat ich: Versuch einfach doch noch etwas zurück zu fahren. Man denkt gar nicht dass es auch mal nen Gang langsamer geht und doch alles funktioniert! Musste ich auch lernen.

Wünsch euch allen weiterhin alles Gute!

schwabenbinchen

-OHasex-


Wo hattet Ihr da Fäden?

Bei mir wurde das ja alles von innen gemacht und auch vernäht. Ich glaube nicht, das das noch irgendwo Fäden lauern :-/ Die Fäden von den Bauchschnitten habe ich selbst entfernt, weil die so piekten.

T#xx 21


Fäden...Hase und Hexe Bima

Also,im Krhs sagte man mir,die Fäden würden sich nach 2-3 Wochen auflösen.Aber so ist das nun mal,jeder erzählt einem da was anderes.Ich hoffe nur,das die Fäden bald weg sind.Und an HASE,gemeint sind natürlich die Fäden,die innerlich zum vernähen gesetzt wurden!

An HEXE BIMA,setz Dich mal mit der kassenärztlichen Vereinigung in Verbindung und beschwer Dich dort über die Ablehnung der Haushaltshilfe,das ist eine unglaubliche Frechheit von Deiner Krankenkasse,denn eigentlich steht Dir in so einem Fall eine Haushaltshilfe zu.Wünsche Euch allen noch einen schönen Abend!

Tx 21

-lHaesex-


Bei mir wurde das ja laparoskopisch gemacht, d.h. es wurde innerlich genäht. Die Vagina ist ja am oberen Ende, da wo mal der Muttermund war, zugenäht worden. Ich denke, die Fäden sind aber zum Bauchraum hin und resorbieren sich dort.

B8lue-WHaixr


Na ja,.....

am Montag darf ich dann ins Krankenhaus. Dienstag ist OP-Tag, und ich hoffe, dass alles soweit gut geht. Mit diesen ganzen Nachwirkungen, die da so benannt werden, wird's mir doch schon wieder mulmig. Oder hört es sich schlimmer an, als es ist? Ich habe jedenfalls noch alles vor mir und beneide euch ein wenig, dass ihr es schon hinter euch habt. Habe meine Krankenhauspapiere vor mir mit dem Vermerk "Uterus myomatosus". War bei irgendjemanden der selbe Befund?

Na dann, viele Grüße an alle.......

T%x x21


Blue Hair

Ich hatte den gleichen Befund und lass Dich nicht verrückt machen von unseren Beschwerden!!!!Es hat nicht weh getan,Du bist am nä. Tag schon wieder duschfit,Du kannst nach 5-7 Tagen wieder heim und hast dann ganz viel Zeit zum Ausruhen und langsam wieder Kraft tanken.Richtig schlimm ist eigentlich nichts in der ganzen Zeit und Du weisst doch:in der Ruhe liegt die Kraft!!! Ich wünsch Dir jedenfall alles Gute für Deine OP, lass danach mal von Dir hören und freu Dich schon jetzt auf eine blutungs- und schmerz- und Tamponfreie Zeit.!

sVterUchexn


Hallo

mir (44) wird schon seit ca. 10 Jahren empfohlen die Gebärmutter entfernen zu lassen. Und das von mehreren Frauenärzten. Ich habe Angst! In den letzten 2 Jahren habe ich sehr viel versucht, was meine Probleme lösen oder lindern könnte. Da leider ohne Erfolg, muß ich nun wohl den Ärzten glauben.

Aber wie ist es ohne Gebärmutter ??? Wie lange dauerte die Krankschreibung?

Und wie ist es beim Sex?

Gibt es neue, andere, unerwartete Probleme?

Bin für jede ehrliche Antwort dankbar, denn ich möchte gern wissen, was auf mich zukommen kann, vorallem nach dem Krankenhaus.

Vor dem Krankenhaus habe ich auch Sorge, aber das werde ich schon überstehen. Doch wie ist es dann im "normalen" Leben ?

Gruß Sternchen

BGluef-Haxir


Danke Tx 21,

tut wirklich gut, wenn jemand weiß, was er sagt. Deine Worte helfen mehr als andere. ;-) Ehrlich gesagt, freue ich mich auch auf das DANACH. Wenn dein Befund der selbe war, dann weißt du ja, wie besch.... es ist, mit extremen Blutungen und Beschwerden zu leben. Genau das kann mir kein Arzt der Welt besser erklären, als eine Frau, die genau weiß, was in Ihrem Körper so vor sich geht.

Nochmals vielen Dank. Ich melde mich, sobald ich kann. Werde dir dann meine aktuellen Erfahrungen berichten. Wie lange ist die OP bei dir her? Du hast es bestimmt schon mal erwähnt, aber das Forum ist recht gut besucht. Ich weiß es also in deinem Falle nicht mehr. Hast du zufällig im Nachhinein mit homöopathischen Mittelchen nachgeholfen? Eine Freundin gab mir den Tipp, da man auch unmittelbar nach der OP mit gewissen Kügelchen den Heilungsverlauf verbessern kann? ???

h7exe-Pbimxa


@ Blue-Hair

laß Dich bloß nicht verrückt machen ,ich kann mich Tx21 nur anschließen.Ich bin am Tag nach der OP gleich duschen gegangen und dann mir erstmal nen Kaffee :)D geholt.Nachmittags war ich schon im Park spazieren.Mach nur nicht den Fehler wie ich (denn so sehe ich das heute aber hinterher :-( ist man ja meißtens schlauer) und denk ach mir geht es gut ich kann alles.Ich habe es so gemacht und ich konnte die ersten Tage zu Hause auch alles wunderbar aber.....jetzt habe ich die Quittung dafür :-/ Es sind zwar keine richtigen Schmerzen die ich jetzt habe aber es belastet doch ungemein.Jetzt !!!! setze ich mich seit ein paar Tagen öfters mal hin.Ich werde an Dich denken am Dienstag und melde Dich hinterher um uns zu erzählen das wir recht hatten das alles nur easy war.Schönes Wochenende Hexe-Bima

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH