Gebärmutterentfernung vaginal

bIechGa!mxel


@erlenbeach

herzlich willkommen hier *:) @:) x:)

du bist jetzt schon am 13.03. dran ??? oder erst nächste woche ???

blähungen hatte ich gar keine :)^ aber einige mädels quälen sich hier damit rum und du kannst auf den vorherigen seiten bestimmt brauchbare tips gegen blähungen finden. ich hatte nur einen etwas trägen darm, da half mir aber trockenpflaumen zu futtern :)^

gegen die übelkeit kannst du vom lieben gasmann was kriegen. sprich es beim anästhesie-vorgespräch an. allerding ist das keine garantie, denn ich hab was bekommen und hab trotzdem übelst gekübelt. mein magen war dann so durch den wind, das ich fast 1 tag und eine nacht nur schluckauf hatte. das war sehr nervig.....

warum bekommst du denn eine hysterektomie ??? und wie wird operiert ???

was immer du für fragen hast, trau dich und frage!!!! es ist immer jemand da, der dir helfen kann!!!

liebe grüße, bechamel *:)

blä)userin


an alle

hallo , ihr seid ja schon wieder da!!

heut ineiner woche liege ich im op :-o :-o

ich mag nicht dran denken :-o :-o

wenn doch schon alles vorbei wäre :-o :-o

bei mir wird nur die gm entfernt, aber ich finde das reicht schon :-o :-o

wird vorher wirklich immer ein einlauf gemacht??

und was wird vorher noch gemacht?

Abn5jax3


@Bäuerin

Hallo und auch von mir ein herzliches Willkommen!!!@:)

Wir sind Leidensgenossinen..... Ich(32 und 3 Kiddys) bin auch nächste Woche um diese Zeit im OP!!!

Nach zweieinhalb Jahren (fast) Dauerblutungen/schmierblutungen wird mir die Gebärmutter/und -hals per BS entfernt.

Eigentlich wäre ich schon morgen dran gewesen. Letzten Freitag aber dann die Hiobsbotschaft vom Spital, daß sie meinen Termin verschieben müssen. :°(

Also noch ein paar Tage bangen....... Gestern wurde noch dazu meine Große krank (Fieber) - jetzt habe ich Schiss, daß ich noch etwas abbekommen und vielleicht auch noch krank werde.... würde mir noch fehlen. Die ganzen Freigaben für die OP habe ich schon in der Tasche.....

Liebe Grüsse Anja

A.njax3


@erlenbach

Habe es gerade im vorigen Bericht an bäuerin erwähnt......

ich werde auch nächste Woche (mi) operiert...... mein mulmiges Gefühl wächst von Stunden zu STunde...... bin schon sooooo froh wenn ich es hinter mich gebracht habe........

Ich selbst hatte schon eine Menge OP´s mit Vollnarkosen (Leistenbruch, Blinddarm, Mandeln, Thermoablation, 1 Kaiserschnitt von meinen insges. 3en) - hatte "gottseidank" NIE irgendwelche "Nachwirkungen":-)

Das einzige mit dem ich mich nach meinen Kaiserschnitten jedesmal herumgeplagt habe war meine Blase (bis sie alles wieder so gehalten hat wie sie sollte) und (wie bei vielen anderen Mädels hier auch) die Blähungen........ habe ja schon im "normalen" Zustand ein Problem damit und erst recht nach OP...... :°(

Liebe Grüsse

Anja *:)

bFecha mexl


bäuerin

vor der op wird immer ein einlauf gemacht. glaub mir das ist auch gut so. denn so musst du für 1-2 tage erstmal nicht auf den topf. hast schon genug am hals..............einlauf war nicht schlimm. also ich find den halt nicht so schlimm. unangenehm ja.......... rasieren musst du dich vor der op. mach das am besten schon zuhause in ruhe und gewohnter umgebung.

einen tag vor op bekam ich nur noch wenig essen, suppe satt. am op tag haste eh keinen hunger und am nächsten tag nach op bekam ich schon ein butterhörnchen zu frühstück. mittags aber erstmal wieder suppe und abends auch. am zweiten tag nach op bekam ich schonkost und am dritten dann vollkost :)^

ich drück dir die daumen für deine op. wir haben es alle geschafft. es ist halb so wild. auch du wirst das schreiben, wenn du wieder da bist.

LG becha *:)

z%oxe6


Daikiri

Ich bin auch schon etwas nervös, mein Op-Termin wird in der 1.Aprilwoche sein,genaues kommt noch.Meine Gbm ist zu gross, daher BS.In punkto Übelkeit kenn ich mich leider-od Gott sei Dank-nicht aus, hoffe auch mir wird nicht übel.Positiv denken!

Lg

rMosixta61


@Bäuerin, erlenbeach, Anja3

Ich kann eure Angst vor der OP gut verstehen. Bei mir war es auch ganz schlimm vorher. Ich habe im Forum aber Halt gefunden. Meine beiden OP innerhalb von 3Tagen sind auch überstanden. OP-Bericht im Nebenforum( Stammtisch der Gmlosen...). Vor der Op wird rasiert (wenn vaginal operiert werden soll, habe das schon zu Hause erledigt, weil ich mich schämte und es wie im Forum auch erwähnt, es manchmal nicht so scharfe Klingen gibt), Einlauf fand ich nicht schlimm. Habe 3Tabletten als Beruhigung und gegen Erbrechen nach der Narkose bekommen ;-D Es ging mir toll danach- habe aber auch erst 2Tage nach OP leichtes Süppchen bekommen und Tee vorsichtig erst am darauffolgenden Tag am Abend geschlürft. Alle Operierten, die bei meinem doch längeren KKH-Aufenthalt in meinem Zimmer waren, hatten nie Probleme mit Übelkeit. Blasenkatheter ist auch unproblematisch beim Entfernen. Blähungen habe ich zu Hause auch noch, spüre aber, dass sie nachlassen

:-D

:-D :-D

LG Rosita

AKn:jxa3


@Rosita

.... ich danke Dir herzlichst für Deine Schilderungen und bin wirklich sehr froh dieses Forum gefunden zu haben.....

eben weil man bemerkt, mit seinem "Problem" nicht alleine dazustehen.......

mich erleichtert es ungemein..... natürlich ist die Aufregung vor der OP da - ....würde lügen wenn es nicht so wäre....- aber ich sehe dem Tag X etwas beruhigter entgegen.....

Anja

b2äuerxin


(hallo erlenbach und anja)

schön, das ich euch kennenlerne :-) :-)

ich musste erst einmal schnell in die küche, deswegen erst jetzt meine antwort.

wenn man in diesem forum ist , dann denkt: so viele frauen , die das gleiche haben wie du, dann schaffst du das auch.

ganz liebe grüße @:)

Aanjax3


@Bäuerin

Dem kann ich nur zustimmen.......

Bald können wir uns den anderen Mädels hier anschließen und schreiben: WIR HABEN ES GESCHAFFT!!:)^ :)^ :)^

Bei 5 Kindern hast Du wahrscheinlich auch VIEL zu organisieren......

bin dauernd damit beschäftigt irgendetwas vorzubereiten...... ;-D

Obwohl mein Mann ein "Superman(n)" ;-D ist ...... ist er halt KEIN Hausmann - Ich hoffe er packt das alles.....

Anja

N|ettSchen1m0xw


Gebärmutterentfernung Vaginal

Hallo!

Ich bin neu hier und finde es toll, dass es diese Gelegenheit gibt sich mit anderen auszutauschen. Ich bin 44 Jahre und habe 3 Kinder und ein Enkelkind.

Ich hatte am 14. Januar diesen Jahres eine vaginale GM Entfernung. Es lief alles prima ab, obwohl ich auch richtig Angst davor hatte. Es ging mir schon am 2. Tag wieder recht gut.

Konnte laufen, am Bettrand sitzend essen und ich hatte auch keine Schmerzen.

Mein Problem war nur mein niedriger Blutdruck, den ich schon immer habe und durch wenig Bewegung und viel Schonung kommt er auch nicht auf trapp.

Nach der OP hatte ich auch einen Blasenkatheter über Nacht. Morgens wurde er auch wieder gezogen .Am 7. Tag konnte ich die Klinik wieder verlassen.

Ich hatte dann auch mit Bakterieller Blasenentzündung zu kämpfen, die mit Antibiotika bekämpft wurde. Seit her habe ich mal er und mal weniger Schmerzen in der Nierengegend und im Unterbauch. Ähnlich Regelschmerzen. Ich habe laut Urologen keine Bakterien und laut Frauenarzt ist auch alles in Ordnung. Nun bin ich etwas Ratlos! Ich trinke reichlich, nur Füße warm halten ist ein Problem. Mein Mann sagt schon " Frostie" zu mir. Hihi

Vielleicht hat auch jemand solch oder ähnliche Probleme und kann mir einen Tipp geben, wie ich wieder völlig fitt werde.

N/eu+jahr:skixnd


Hab die Liste nochmal aktualisiert ...

... hoffe ist so ok.

15.02. Remmi - wohlbehalten zurück

18.02 cranberrie - wohlbehalten zurück

21.02 harleymaus - wohlbehalten zurück

22.02. Der blaue Seehund

26.02 käthekrause - wohlbehalten zurück

27.02 Moselanerin

28.02 Neujahrskind - wohlbehalten zurück

28.02. rosita 61 - wohlbehalten zurück

07.03 Shiva7de

13.03. erlenbeach

14.03.Daikiri

17.03 Jickyjicky

19.03.sb01 (OP Lymphknoten)

19.03. Anja3

19.03. bäuerin

erste Aprilwoche zoe6

Liebe Grüße

bslumeXnbeaxgle


Nettchen10w

hallo nettchen10w ...

ich bin 40 jahre und ich habe drei jungs ,bin am 10.1.08 operiert vaginal GM und GH raus ....erst ging es mir auch gut aber dann bekam ich wie du eine blasenendzündung.musste zweimal antibiotikum schlucken ...im bauch brennt es immernoch ,es ist ein komisches gefühl! vielleicht ist es aber nur die heilung ...leider bin ich da auch ratlos weil mein Gyn. sagt es sei alles bestens.gestern war ich das erste mal wieder arbeiten ,es waren nur drei stunden ...sehr sehr lange drei stunden stehen. ich war völlig platt dannach. warst du schon wieder arbeiten ?

lg.

Dnaik^i(ri


Der OP Tag kommt immer näher und ich werde immer nervöser und schreibwütiger.

Ich muss erst morgens am OP Tag in die Klinik kommen. Am Abend vorher soll ich mich nochmal gründlich rasieren und einen Einlauf machen. Dafür habe ich etwas mitbekommen.

Diesmal habe ich aber keine Tablette für den Magen mitbekommen. Neige zu Sodbrennen. Auf Nachfrage sagte man mir, das ich noch im OP eine Spritze dafür bekomme. Bis hierhin also auch keine großen Probleme.

Mache mir aber Gedanken, ob ich nach dem Aufwachen Schmerzen haben werde...obwohl ich die durch meine Fibromyalgie gewohnt bin,...vermutlich ist es auch nur die Ungewissheit, wie ich die ganze OP verkrafte.

Nur wie überstehe ich jetzt die letzten Stunden am besten?

p!etrYa-lixe64


Hallo Daikiri

ich kann deine Angst schon verstehen wie sicher auch alle anderen hier die es bereits hinter sich haben, denn uns gings ja vor der OP genauso.

Aber du musst dir echt keine Sorgen machen, dass die Schmerzen nach der Op so schlimm sein werden, du bekommst ja in der Klinik Schmerzmittel. Also bei mir wars echt nicht schlimm, es war gut auszuhalten. Und am zweiten Tag nach der OP brauchte ich nicht mal mehr Schmerzmittel. Da ich einen BS hatte, tat natürlich die Naht schon noch die ersten Wochen nach der OP weh und war sehr empfindlich, aber auch das nicht so schlimm, dass man es nicht aushalten konnte.

Ich wünsche dir alles Gute für deine OP, du wirst sehen, du sagst nachher auch, wie die meisten hier " es war nicht so schlimm, wie befürchtet"

LG, Petra :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH