Gebärmutterentfernung vaginal

Aonjax3


@Daikiri

Hallo! Habe jetzt mal in der Liste nachschauen müssen, wann Du dran kommst....... ist ja schon am Freitag soweit.....

Ehrlich ich beneide Dich .... ich muss zwar "nur" 5 Tage länger warten bis ich dran bin....aber die treiben mich noch in den Wahnsinn ;-D

Nach außen hin wirke ich für jeden in meiner Umgebung SEHR "relaxt"...... aber innerlich bin ich schon sehhhr angespannt...... auch wenn ich ( wie vorher auch hier geschrieben) schon sehr erleichtert bin das Gefühl zu haben nicht alleine dazustehen.... und so viele nette Mädels ringsherum sind die einem aufmunternde Worte spenden.......

Das baut dann doch auf........

und............... nicht mehr lange, dann können auch wir schreiben, daß wir es geschafft haben - AUF DAS FREUE ICH MICH SCHON SOOO!

Liebe Grüsse

Anja

Lsoree_da


hallo,

danke nochmal für die tips vom wochenende zum thema verstopfung.

es funktioniert jetzt wieder gut. habe mir auch trockenpflaumen gekauft, eingeweicht und saft getrunken.

außerdem meine anderen dinge, die ich sonst anwende:

- naturtrüber apfelsaft

- und rote beete saft (allerdings habe ich den verdünnt - wirkt aber auch bei mir ab ner bestimmten menge abführend, deshalb verdünnen ich den auch - nehme ich wegen den roten farbstoffen (stichwort:

eisen/ ferritin - bzw. eisenmangel) zu mir.

N9eEttc]hen1y0w


Hallo blumenbeagle,

danke für dein Interesse! Arbeiten war ich noch nicht, erst Morgen habe ich Dienst. Auch erstmal drei Stunden. Ich arbeite in der Küche eines Altenheim. Mal sehen wie es wird.

Es ist doch seltsam, dass keiner der Ärzte sagen kann, woran es liegt, dass es uns nicht wirklich gut geht. Mein Arzt meinte mal, es dauert etwa 6 Monate bis sich alles wieder eingespielt hat und nichts mehr nachkommen wird.

Na prima!:-| Da haben wir noch Hoffnung! :-D

Ich hab nur Angst, dass am ende die Nieren oder andere Organe in Mitleidenschafft gezogen werden.

Ich hatte im Juni 07 eine Sterilisation und im Oktober eine Ausschabung. Das war im Januar nun Nummer 3 der OP's.

Das alles hat ganz schön geschlaucht.

Liebe Grüsse,

Nettchen10w

s5uessenmaurs05


auch mal wieder bei euch reinschau...

meine op war am 09.08.07 vaginal bis auf die eierstöcke ist alles draußen...hatte aber noch vordere und hintere scheidenplastik...

nettchen...hmm meine fä sagte auch immer mit 6 mon bis nen jahr sollte man rechnen bis sich alles wieder richtig eingespielt hat...und wenn du 3 ops hattest in kurzer zeit, dann braucht dein körper eh noch bissi länger als normal...denn es ist ja keine kleinigkeit...

daikiri...das schaffst du schon...ich hab noch im op die ersten schmerzmittel bekommen...denk net das du dann große schmerzen hast...und wenn doch zögern net und frag nach mehr...denn leiden sollst net...und ich konnte trotz schlaftab im kh in der nacht davor net schlafen...lies nen buch oder hol dir noch nen tollen film zum schauen...das schaffst du...

schmerzen hatte ich nur einen tag...und das eher weil ich die mittel net vertragen hab...donnerstags wurde ich op und sonntags bin ich schon heim...

Fxea


Darf ich mich auch mal hier einklinken?

Hallo! Ich bin ganz neu hier und habe schon einen eigenen Beitrag geschrieben. Dann bin ich auf diesen hier gestoßen und glaube, daß ich hier genau richtig bin..

Bin 37 Jahre alt und habe heute vom FA den Ratschlag bekommen, mich mal mit dem Thema Hysterektomie vertraut zu machen. Ich muss mich jetzt erst mal gründlich informieren, was da so gemacht wird, warum der GM-Hals manchmal stehen gelassen wird, was eine Scheidenplastik ist usw.

Auf meiner Überweisung steht u.a. Descensusanlage. Kann mir jemand erklären, was das ist? Ich weiß, daß ein Descensus eine Senkung ist (Descensus uteri = Gebärmuttersenkung). Aber was bitte ist eine Descensusanlage ???

Hoffe, hier viele Antworten und dadurch Minderung meiner Ängste zu erhalten...

bxäueexrin


an alle

hallo ,

kann mir einer die erfahrung sagen, wie es ist bei einer laproskopischen gm-entfernung? man hört immer nur von BS oder vagina.

danke in voraus

b#äuerxin


an alle

ich meine natürlich vaginal!

shuessremauxs05


fea...ich denk das du dann den anfang einer gesenkten gebärmutter hast...sprich das wenn du nix machst es eine richtige senkung wird kann auch die blase mit in leidenschaft gezogen wird...

es wird wenn kein hoher pap-wert oder wenn schon krebs vorhanden ist...normalerweise der hals wegen stabiliät der blase stehen lassen...

ne scheidenplastik ist wenn deine scheide arg weit ist...zb wie bei mir nach 3 kids...und man beim sex nix mehr spürt...wird innen das gewebe gerafft und du wirst wieder was spüren...

die ängste werden dir hier zum größten teil genommen...die mädels hier haben mir super viel geholfen...aber ne gewissen "angst" bleibt immer...bzw ein mulmiges gefühl...

hoffe dir schon nen bisschen geholfen zu haben...frag einfach wenn dir was in den sinn kommt...

bäuerin...da kann ich dir selbst net helfen da es bei mir vaginal gemacht wurde...aber bestimmt melden sich die andern mädels nochmal...

s5ulEeikxen


Hallo bäuerin

Meine OP erfolgte vor einem Jahr laparaskopisch. D. h. es werden 4 ca.1 cm lange Schnitte gemacht über welche die OP-Instrumente und eine Kamera eingeführt werden. Diese Methode ist äußerst schonend, da kein BS erfolgen muß, der Operateur aber die gleiche gute Sicht (über deinen Monitor )auf das Operationsfeld hat. So können nebenbei auch noch Verwachsungen oder Endometrioseherde entfernt werden.

LG

*:) Sabine

F"ea


Hallo suessemaus05

Also, Pap-Wert sagt mir jetzt nichts. Krebs habe ich auch nicht, liegt auch nicht in der Familie (was aber nichts heißen muss). Ist schön, überhaupt mal Ansprechpartner zu haben. Die Ärzte erzählen einem ja viel. Ich fühle mich wohler, direkt Erfahrungen von betroffenen (Frauen) zu bekommen. Werd bestimmt noch oft posten...

b(äue\rin


suleiken

Hallo,

danke für deine antwort! wie ist es dir denn sonst so ergangen?

schmerzen, ausfluss, nachwirkungen?

liebe grüße

s6ule&ikpe9n


bäuerin

Mir ging es schnell wieder gut, obwohl bei der OP eine Panne passierte. Mein Operateur erwischte in seinem Schaffensdrang bei dem Schnitt für die Kamera ( under dem Bauchnabel ) meinen Magen. Der liegt tiefer, als handelsübliche Mägen, was aber da noch keiner wußte. So fand ich mich nach der OP mit einer ekligen Magensonde wieder. Aber am nächsten Tag verschwand sie und dann war alles gut. Keine Schmerzen, kein Ausfluß, keine Wundblutung. 5 Tage KH , danach noch 4 Wochen couching.

Heute , ein Jahr nach der OP, geht es mir prächtig. :)^ :)^

LG @:) Sabine

b!äuer+in


suleiken

danke, du machst mir mut :-) :-)

CThrist:amaxrie


Hallo Nettchen10W

Will dir mal kurz schreiben und dich aufmuntern.

Meine OP war am 3.12.07 vaginal mit Gebärmutterhals.Hatte auch eine Blasenenzündung.In Nachhinein dann immer Missempfindungen und Brennen in Harnröhre und Blase.Meine Ärztin sagte,dass sei alles möglich und könnte bis zu 6 Monaten dauern.Bei der OP werden auch Nervenzellen zerstört und diese brauchen dann viele Monate bis sie wieder nachgewachsen sind.

So lange können dann auch Missempfindungen auftreten.

Bei mir sind nun 3 Monate vergangen und es geht mir gut.

Also vieles braucht einfach nur Zeit

LG Christamarie *:) *:) *:)

z@oe6


daikiri

falls du nochmal reinschaust: ich wünsch dir alles gute für die op und keine schmerzen, keine übelkeit und keine stuhlprobleme! du hast es bald geschafft! - ich habs leider noch vor mir.

lg :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH