Gebärmutterentfernung vaginal

Aennelixe49


Hallo Palandt

ich freue mich sehr für dich, dass du es überstanden hast und schicke dir zunächst mal ganz ganz viele Genesungssternchen.

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Bitte mach schön langsam. Wir "sprechen" uns demnächst wieder.

Viele liebe Grüße

bHäuerxin


palandt

hallo,

ganz viele liebe genesungswünsche und alles gute @:) @:) @:) @:) @:)

A-njax3


@Palandt

SUPER!!! Du hast es geschafft......... :)^ :)^ :)^

Auch von mir ein paar Genesungssternis :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüsse Anja

A$njax3


@aylatraum!

Herzlich Willkommen hier im Forum! @:) @:) @:)

Die Zeit vorher war auch für mich die schlimmste......

und lass Dich nicht irritieren. Nach 2 einhalb Jahren Dauerblutung hat auch meine Gebärmutter kurz vor der OP die weiße Flagge gehiesst!

Nur nicht weich werden..... ;-D ;-D ;-D

Ich schicke Dir ganz viele Gesundheitssternis - damit Du Dir nicht noch auf der Zielgeraden eine Grippe einfängst :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüsse aus Wien

Anja

A-njxa3


@ ALLE MIT BAUCHSCHNITT

....ich glaube nämlich das es damit zusammenhängt....

hat jemand von Euch auch das Problem gehabt, daß es beim Wasserlassen ziemlich gezwickt hat ( aber nur wenn die Blase schön "randvoll" ist). ;-D

Wenn ich zuhause bin, gehe ich sehr oft aufs WC und lass es nie soweit kommen , daß ich ganz dringend muss.....

heute war ich jedoch unterwegs und ein WC nicht gleich zur Stelle.....

Zu Anfang geht auch alles gut - keine Schmerzen-aber gegen Ende ist es wie ein Krampf der sich dann zwar gleich wieder löst - aber ein unangenehmes Gefühl ist...... Mit der Blase ist alles ok - hatte schon den Verdacht auf Blaseninfekt....

Oder, ist es eventuell , weil meine Blase sehr stark mit der Gebärmutter zusammengewachsen war ( hatte auch deswegen eine sehr lange OP)....

Die normale Nachkontrolle wäre erst in 2 Wochen, aber was meint Ihr, soll ich schon vorher zum FA ???

Anja

p6etrXa-l!ie64


Hallo Anja

das könnte sein, dass das bei dir damit zusammenhängt, dass deine Blase stark mit der Gebärmutter verwachsen war. Ich hatte auch Bauchschnitt, hatte auch kurz nach der OP Blasenprobleme, aber bei mir wars eine Blasenentzündung. Ich bekam dann eine Woche lang Antibiotikum, danach hatte ich keine Beschwerden mehr mit der Blase, also ich denke, alleine vom Bauchschnitt wird das wohl nicht kommen.

Wünsche dir Gute Besserung.

Und allen neuen herzlich Willkommen *:)

kHike&52


Hallo Anja

Ich hatte auch BS vor 4 Monaten und habe Schmerzen wenn die Blase voll ist.

Zu Hause gehe ich öfter, aber sobald ich in der Stadt bin und keine Toilette in Aussicht fängt es an zu stechen im Unterbauch und ich muß mich kurz setzen, damit es nachläßt.

Ich habe aber keinen Infekt an der Blase immer alles ok. *:) %-|

C0hill(ipoepper6x1


Rat gesucht...........

Hallo zusammen

Ich hatte vor sieben Wochen eine Gebärmutterentfernung (Labroskopie dann vaginale entfernung)

Nun habe ich festgestellt, dass meine Empfindungen beim Geschlechtsverkehr anders sind, vorallem der Orgasmus ist nur noch ein leichtes Surren. Mich hat das sehr erschreckt. Die Ärztin meinte nur ich sei wohl einfach verkrampft. Diese Antwort hat mich nicht beruhigt, im Gegenteil ich fühlte mich nicht ernst genommen. Ich habe Niemanden den ich sonst fragen kann, darum ging ich im Internet auf die Suche und bin auf diese Seite gestossen. Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wird das wieder besser? Um eine Antwort wäre ich sehr froh, denn ich bin in ein Loch gefallen und sehr traurig.

Cornelia

ADnnel{iex49


Hallo chillipepper61

ich hoffe ich kann dir helfen. Es gibt hier noch einen weiteren Faden. Er heißt

Veränderung der Sexualität nach Gebärmutterentfernung (von Loreda) · 382527 . Leider weiß ich nicht wie man einen Link herstellt (ich PC-doof!!)

Dort findest du bestimmt interessante Postings zu deinem Thema. Viel Glück

PXalan\dxt


@aylatraum

Willkommen in Forum,

bin ja quasi eine Woche vor Dir. Es ist ganz normal, dass Du Angst hast, schließlich ist es eine OP mit allem drum und dran. Und ich glaube, fast jede hat sich in den Tagen vorher mit dem Gedanken getragen die OP zu verschieben.

Aber es stimmt, was die anderen Dir geschrieben haben. Ich fühle mich jetzt (6 Tage nach der OP, Bauchschnitt) schon wieder ganz gut und werde heute aus dem KH entlassen.

Glaub mir, wenn Du morgen nach der OP aufwachst geht es nur noch in eine Richtung: aufwärts :)^

Klar sind die ersten Tage nervig, aber man kann zusehen, wie es einem von Tag zu Tag besser geht ...

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und freue mich auf Deine Rückmeldung, wenn Du es geschafft hast.

Dicken Gruß *:)

Palandt

P.alaxndt


@ Anna071

Hey Anna,

schön, dass Du es auch geschafft hast

:)^

Wann wirst Du denn entlassen ?

Dicken Gruß und gute Besserung

Palandt *:)

P#alanHdt


@ alle und @ Anja3

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die guten Wünsche. Ich werde versuchen Euch keine Schande zu machen und schnell gesund zu werden ;-D

@ Anja3

Das habe ich so ähnlich, ich dachte, dass sind die Nachwirkungen des Katheters ... Ich werde nachher mal nen Doc fragen und gebe Nachricht ...

Ist für uns noch etwas früh, aber soll da nicht auch Beckenbodengymnastik helfen ?

Dicken Gruß

Palandt

aNylatraxum


Vielen Dank für eure "Mutmacher". Ich glaube Angst brauche ich wirklich nicht zu haben, aufgeregt bin ich natürlich trotzdem. Jetzt brauche ich nurnoch mein Köfferchen packen und harre der Dinge die da kommen.

Ich wünsche euch allen gute Besserung, die es denn schon hinter sich haben und melde mich dann wenn alles rum ist.

liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag

C-hill'ipep|per61


Hallo Annelie49

Herzlichen Dank für Deinen Tipp!!@:) Ich werde es versuchen mit dem Faden, ob es mir gelingt ist die Frage ;-) ich bin nämlich noch PC doofer *grins* Ich wünsche Dir und allen hier einen schönen Sonntag (trotz Schmuddelwetter) und sende herzliche Grüsse aus der Schweiz

Chillipepper61

STeeuIngeKheueYr


@anja3

Hej Anja,

ich hatte das gleiche Problem wie Du nach der OP. Laut OP-Bericht mussten GM und Blase voneinander getrennt werden, waren also offensichtlich miteinander verwachsen. Nach der OP bin ich wegen des Katheters halb wahnsinnig geworden, weil es so gestochen hat. Die Nachtschwester war dann so lieb, das Teil zu entfernen. Ich habe eine Flasche Mineralwasser reingeschüttet, weil ich unbedingt probieren wollte, ob das Pipi machen noch funktioniert. 3 h später bin ich dann wie ein altes Mütterlein aufs Klo geschlurft. Zuerst war das Gefühl für die Blasenentleerung überhaupt nicht da. Ich wusste weder wie ich "loslassen" noch anhalten sollte und musste mich auf den Vorgang schwerstens konzentrieren. Durch ganz viel Trinken habe ich das geübt und es wurde sehr schnell besser. Jetzt, 10 Tage nach OP, ist wieder alles ganz normal. Im Gegenteil habe ich das Gefühl, nicht mehr so oft aufs Klo rennen zu müssen, weil die GM nicht mehr auf Blase und Darm drückt.

Kopf hoch, wird wieder!

Liebe Sonntagsgrüße an Dich und alle *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH