Gebärmutterentfernung vaginal

D*elfinx2008


Liebe zoe66,

ich werde mich jetzt um einen Termin beim Osteopathen kümmern. Sobald ich da war, erzähle ich es dir. :-)

Ich könnte mir denken, dass es eine gute Sache ist, habe aber auch Sorge, jemanden an meine Narbe zu lassen... :-o

Wird schon klappen. ;-)

Liebe Grüße *:)

D]elfi|n2008


Liebe Maggy2,

willkommen im Club!*:) *:) *:)

Dein OP-Tag wird (nach 7 1/2 Wochen) mein letzter Couching-Tag sein. :-)

Hier bist du genau richtig! Schön, dass du schon so gut informiert worden bist!:)^

Lass es dir gut gehen und erledige alles, was dich noch so "drückt" und Körperkräfte erfordert. ;-)

Demnächst hast du eine gigantische PAUSE!;-D

DLelDfiIn2008


Liebe zoe66,

ich habe gerade mit dem Osteopathen telefoniert. Ich habe einen Termin in der letzten Maiwoche. Er sagt, das sei in meiner Situation auch ein günstiger Zeitpunkt. (Es sind dann ca. 8 Wochen nach der OP.)

Er schaut nach, ob die Narbe in Ordnung ist (dann kann ich sofort wieder gehen), oder ob eine Behandlung sinnvoll ist.

Also, noch etwas Geduld. ;-)

Ich bin gespannt!

Liebe Grüße *:)

e!le058


Hallo Ihr Lieben.

Habe soeben mit meiner FÄ gesprochen. Sie hat mich nun ausgiebig informiert. Der 01.07. ist der Termin der Aufnahme in der Klinik. Dort werden dann alle Vorsorgeuntersuchungen gemacht und die Gespräche mit den Narkoseärzten usw. geführt. Anschließend werden dann noch die Vorbereitungen für die OP getroffen (Einlauf und Rasieren). Der eigentliche OP-Termin ist dann am 02.07. Nun kann ich dem Termin gelassen :-/ entgegensehen.

Zu beachten ist eigentlich nur, daß man in der Woche zurvor kein Aspirin nehmen darf, da da wohl Stoffe drin sind, die das Blut verdünnen. Das wäre dann gefährlich. Aber diesbezüglich brauche ich mir keine Gedanken machen, da ich die nicht nehmen darf, weil ich eine Salicylatintoleranz habe.

Was meine Tage betrifft, so solle ich mir keine großen Sorgen machen. Solange ich nicht ganz "stark" blute, ist das alles kein Problem. Vielleicht habe ich ja Glück und sie kommen zu dem Zeitpunkt wieder etwas später.

Jetzt fühle ich mich schon erheblich besser.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße *:)

Ozr;chixdee


Liebe ele08,

na siehst Du ! Endlich hast Du ein Stück mehr erfahren und es scheint Dir auch gleich besser zu gehen. Du hast ja auch noch viel Zeit und kannst alle Deine Fragen hier im Forum stellen oder nochmals Deine FÄ anrufen.

Ich habe mir heute von meiner FÄ die Kostenübernahmebescheigung abholt, die die Krankenkasse noch abstempeln muss. Dafür habe ich über 2 Wochen Zeit. Ansonsten muss ich auf der Arbeit noch ganz viel regeln. Aber inzwischen sehe ich das etwas lockerer, meine Gesundheit geht vor. Habe lange genug die OP rausgezögert und nun müssen die Anderen mal auf mich verzichten.

Euch allen einen schönen Abend !!! Bis Morgen !!! *:)

e"le0x8


Liebe Orchidee.

Das sehe ich genauso. Du bist jetzt am Wichtigsten und daher solltest Du in erster Linie an Dich denken. Natürlich muß alles andere auch geregelt sein, aber das kriegst Du schon hin.

Ich werde sicherlich regelmäßig hier reinschauen, um zu erfahren, wie es bei den anderen gelaufen ist. Die ein oder andere Frage wird dabei bestimmt auch noch auftauchen.

Für Dich auch alles Gute.

Liebe Grüße *:)

M)aggyL2


*:) Vielen Dank für die aufmunteren Worte,Vielen von euch gehts genau so wie mir ,man versucht nach ausen stark zu sein aber drinnen.Meine Familie hilft wo Sie kann.Mein Mann hat schon nubezahlten Urlaub genommen (Haushaltshilfe der Kasse)für die ersten 1 1/2Wochen, danach haben sich meine Mädels 24 und 22 ihre Arbeit so einteilen lassen so daß es mir an unterstützung wenn ich wieder zu hause bin nicht mangelt.Auch auf der Arbeit ist alles gerregelt(u400€).Aber die Angst und Bange treibt einen trotzdem um,die Klinik kenne ich seit 25Jahre und weiß es wird mir an nichts fehlen,mein FA hat belegbetten und operiert selbst und doch gehts mir wie vielen von euch das große Flattern kommt beim einchecken,das heulende Elend am OP-Tag und es wird so sein wie eigentlich alle von euch schreiben ist die OP erst mal vorbei und man darf nach 5-6Tagen nach hause , fragt man sich warum man sich so fertig gemacht hat .War gestern beim OP vorcheck bei Hausärztin

alles in OK.Habe auch eine Freundin der Tochter getroffen die vor 2Wochen in der Anna Klinik entbunden hat und welch eine Freude :°_ :°_ 8-) meine hebamme von der ersten Geburt spiel aufgrund ihrer Jahre jezt Kaffetante im OP Bereich die werd ich mir zur seelischen HIlfe im OP bereich dazuholen(ist eine Ordensfrau).Mädels ich dank ;-) ;-) euch fürs zulabbern lassen und ich meld mich auf jeden Fall vorm einrücktag am Donnerstag nochmal bei euch .Viel Glück *:) dennen die vor mir dran sind und die wieder zuhause sind :-D :-D

last es euch gut gehen bald gehöre auch ich dazu.

l!utmiolla


Hállo Alle,

da bin ich wieder! Ich war 11 Tage im KH und bin seit letzten Freitag wieder daheim. Melde mich erst jetzt, weil ich mir eine sehr heftige Erkältung aus der Klinik mitgebracht habe und es mir nicht so gut geht. Ansonsten ist alles ok. Die OP lief gut, nur leider mussten sie einen 30 cm Schnitt machen, da die Gm so riesig war. Der Gyn sprach von einer Monstergebärmutter. Mein Kreislauf wollte dann nicht mher und die OP wurde beendet. Die ersten vier Tage waren von den Schmerzen und dem Kreislauf gesehen die Hölle, ab Sonntag wurde es dann Stück für Stück besser. Ich habe ein gutes Umfeld und brauch nichts zu machen - und könnte auch noch nichts machen.

Trotzdem - ich würde es sofort wieder machen lassen, denn die ganzen Beschwerden sind auch unter den "Nachwehen" der grossen BauchOP wie weg geblasen.

Ich möchte euch allen Mut machen, die es noch vor sich haben: Es lohnt sich wirklich und die Lebensqualität steigt tatsächlich!!!

Später mehr,

Lutmilla

OLrchid4ee


Liebe Maggy2,

Du hast Recht, am OP-Tag wird mir auch ganz mulmig werden, wenn mich mein Mann um 7:00 Uhr in der Klinik bringt. Aber ich habe auch genauso viel Bammel vor dem Vortag der OP. Erst dann erfolgen die Voruntersuchungen und ich lerne die Ärztin kennen, die mich operieren wird. Auch dann erfahre ich erst die OP-Methode und andere Details. Also hast Du den Vorteil, dass Du Die Klinik kennst und Dein FA dort Belegbetten hat und Dich auch operiert.

Hast Du noch kleinere Kinder, so dass die Kasse Dir eine Haushaltshilfe bezahlt bzw. Dein Mann unbezahlten Urlaub nimmt ? Meine Jungs sind 18 und 15 Jahre alt und ich hoffe, dass diese hinterher im Haushalt mit anpacken.

Ich wünsche Dir ein schönes, sonniges Pfingstwochenende und denke, dass danach die Zeit bis zum Donnerstag auch wie im Fluge vergeht !!!

Drücke Dir am Donnerstag ganz fest die Daumen !!! :)^ :)* @:) *:)

Liebe Grüße,

OErchi%dee


Hallo Lutmilla,

schön das Du es geschafft hast und auf dem Weg der Besserung ist. Wünsche Dir weiterhin alles Gute zu Hause und eine schnelle Besserung !!! @:) @:) @:)

Bei mir sprach ein Arzt auch mal von einer "Monstergebärmutter" und das ich froh sein könnte, wenn bei der OP ein Querschnitt gemacht würde. Bei der Größe sei fast ein Längsschnitt ratsam. Nach dieser Äußerung war ich ersteinmal total bedient und konnte mich lange gar nicht für eine OP entscheiden. Ich sitze gerade im Buro und habe mir gleich ein Lineal an meinen Bauch gehalten. 30 cm ist ja schon ganz heftig! Gleich habe ich kalte Hände bekommen und musste an meine OP denken. Du schreibst, dass die ersten 4 Tage wegen Schmerzen und Kreislaufschwierigkeiten die Hölle waren. Hast Du denn keine ausreichenden Schmerzmittel in der Klinik bekommen ? Ich finde auch 11 Tage Krankenhaus ganz schön lange. Ich habe eine Krankenhausphobie und kann dort immer nicht schlafen nachts. Ich habe schon Herzrasen, wenn ich ein Krankenhaus von außen sehe...

Liebe Grüße,

Ovrchi}dnee


Hallo Giggi,

wie geht es Dir heute ???

Alles Gute auch für Dich und erhol Dich weiterhin gut zu Hause !!!! *:) @:) :)*

DCelJfin200x8


Liebe lutmilla,

da bist du ja wieder!!! Großartig! Wir haben uns schon Gedanken gemacht, wo du stecken magst! ??? ??? ??? ??? ??? ???

Herzlich willkommen daheim, "in Sicherheit". @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) *:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) *:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

Dass du eine so schwere OP hattest, ist jammerschade! Es tut mir unendlich leid, dass du derart leiden musstest. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Vielleicht kannst du den Eingriff aber inzwischen auch als "Rettung" empfinden. ??? :)^

Es klingt so, als habest du das Schlimmste hinter dir. :)^ :)^ :)^ :)^

Du kriegst jetzt erst einmal ganz viele Kraftsternchen. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Genieße das herrliche Wetter und lass dich verwöhnen!x:) :)D :p> @:) zzz :°_ x:)

Schön, dass du wieder da bist!!!!!!!!!!!!;-D :)^ ;-D :)^ ;-D :)^

Gute Erholung und eine baldige Genesung wünscht dir von Herzen @:)

M:aggxy2


Hallo Orchidee

Habe 2 Töchter die "große ist 24 und die "kleine wird 22.Habe mich aber bei meiner Krankenkasse angerufen und nachgefragt.Da mann nach GBE meistens nach 1Woche aus KH kommt und sich eigentlich schonen sollte ob möglichkeit besteht Haushaltshilfe zubekommen,obwohl Kinder erwachsen sind.Antwort meiner tollen kasse

es würde bei ärztlichem Attestes über schonung nach KH auffenthalts ,Hife der KJasse genehmigt und es ist dann egal ob Ehemann oder andere Personen diese Hilfe leisten.Mein Mann mußte halt auf Arbeit unbezahlten

Urlaub beantragen.Da ich trotz Bammel davon ausgehe daß ich OP 16.5, eventuell Mittwoch 21.5 wieder in mein zuhause darf bei Pflege hat dieses schon getan.Der Antrag wird dann ausgeühlt wenn Entlasstag ansteht und er daß Attest hat.Sind in der glücklichen lage das die Kasse in der Kreisstadt 3KM ein Zweigstelle hat und die Mitarbeiter sehr gut sind und schnell die Sache bearbeiten.

Erkundige Dich doch bei deiner Kasse sag warum und ob möglichkeit besteht die Hilfe zubekommen. Viel Glück dabei.

Die Sachbearbeiterin meiner Kasse meinte noch das es diese Hilfe noch nicht solange gibt. Wichtig das Atteset deines Arztes über Absolute Schonung nach Entlassung KH x:) x:)

OIrchi!dee


Hallo Maggy2,

vielen Dank für Deine Auskunft. Mein Mann ist selbständig und hat einen Angestellten, also fällt unbezahlter Urlaub schon mal aus. Und einen Arbeitsausfall kann er sich nicht leisten, es ist eher so, dass er auf meine Hilfe im Büro (nach meinem Volltagsjob) angwiesen ist. Ich hoffe also einfach, dass ich so schnell wie möglich wieder fit bin.

Ich darf einfach nicht zu viel an die Zeit unmittelbar nach der OP denken, sondern wie es mir hinterher ohne GM und Horrorblutungen geht. Deshalb denke ich, dass ich die richtige Entscheidung nach 2-3 Jahren Bedenkzeit getroffen habe und alles gut wird. Einen günstigeren Zeitpunkt gibt es für mich sowieso nicht. Also Augen zu und durch !!! Die Zeit bis zum 27.05. wird wie im Fluge vergehen und dann habe ich es hoffentlich auch bald hinter mir. Ich habe nur eine Sorge, nähmlich dass ich nach der OP im Krankenhaus depriemiert bin und es gar nicht erwarten kann, schnell entlassen zu werden. Aber bei einem Bauchschnitt werde ich dies nicht so schnell hinbekommen, wie unsere Gigi. :-(

Liebe Grüße,

z?oe6e6


lutmilla

es tut mir leid, daß du so eine schwere op hattest und es dir auch nachher schlecht ging :°_.ich hoffe, du hast das ärgste bereits überstanden und jetzt gehts aufwärts. :)^

auch von mir: :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

du hast einen längsschnitt oder?nachdem du geschrieben hast 30 cm :-o wahnsinn!

wünsch dir eine angenehme zeit auf der couch und daß es dir schnell besser geht!!!!!;-)

*:) *:) *:) lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH